Rolling Stones-Pianist Chuck Leavell mit David Gilmour auf Europa-Tour

Es sieht nach Veränderung in David Gilmour’s Band für die bevorstehende Tour 2016 aus. Denn Chuck Leavell, der gerade mit den Rolling Stones auf Südamerika Tour ist, und seit 1982 mit den Stones tourte, erwähnte in einem Interview, dass er von Gilmour für dessen Europa-Tour im Sommer engagiert worden ist.

Chuck Leavell: If I have new material to absorb, as I do now that I have accepted a European tour this summer with David Gilmour, of Pink Floyd fame, then it’s all about the homework – listening carefully, learning the changes, trying to find space for me to be me and contribute something new to the music.

Gefällt mir wie er sagt, dass er sich dem neuen Material widmet, sie erlernen und seinen Platz darin finden will und der Musik etwas neues beisteuern möchte. Leavell wird wohl Kevin McAlea, der Keyboards und Harmonika spielte, ab dem Konzert in Breslau ersetzen! Noch fehlt die offizielle Bestätigung dafür aber wir gehen davon aus, dass Leavell weiß wovon er spricht.

Das komplette Interview mit Leavell findet ihr unter: Alabama’s Rolling Stone: Chuck Leavell honored by state’s Music Hall of Fame.

9 Antworten

  1. Duke sagt:

    ich bin ja ein großer Stones-Fan…
    Mit Chuck bin ich aber nie so richtig warm geworden. Er klimpert mir irgendwie zu viel und präsent.
    Wundert mich, dass David für ihn ein Engagement hat. Vom Stil her ist sein bisheriger Werdegang ja doch irgendwie unpassend….

  2. Oliver sagt:

    Schade eigentlich, Kevin McAlea hat mir letztes Jahr sehr gut gefallen, vor allem sein Hammond-Orgel-Spiel. Aber vielleicht kann Chuck Leavell das ja auch.

    Schön wäre es, wenn Dick Parry bis zum Sommer wieder gesund genug ist, um mitzuspielen!

  3. Hanno sagt:

    Diesen Wechsel in der Besetzung finde ich auch überraschend. Gilmour sucht doch eigentlich denjenigen, der annäherungsweise Rick Wright „ersetzen“ kann, da wäre ich nicht zuerst auf Chuck Leavell gekommen

    • Werner sagt:

      Das wird sicher an Kevin McAlea gelegen sein, dass er im Sommer nicht dabei ist. Vielleicht hat Kate Bush angerufen und ihn um seine Dienste gebeten. Oder es gab andere Gründe. Gilmour war sicher sehr zufrieden mit seinem Spiel.

  4. Ina Ina sagt:

    Vielleicht äußert David selbst sich zu diesem Thema noch in seinem Interview anläßlich der bevorstehenden USA Tour. Ich habe im Netz viele Videos und auch ganze Konzerte in HD mit Chuck Leavell gefunden. Ich werde mich auf diesem Weg informieren, wen wir als Rick Wright Ersatz erwarten können.
    Mir hat Kevin McAlea letztes Jahr auch sehr gut gefallen. Er hat ganz unaufgeregt einen guten Job gemacht.

    • GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

      „Er hat ganz unaufgeregt einen guten Job gemacht.“
      > Yeah, das hoffe ich doch sehr, es braucht bei David auch sicher kein Keyboardgefrikel alla Keith Emerson, haha! 😉 schönes WE!

  5. Andreas Andreas sagt:

    Es gehört zwar nicht in diese Rubrik, ich möchte es aber trotzdem schnellstmöglichst hier bekannt geben:

    Im November sind Brit Floyd in Berlin, Hannover, Köln, Stuttgart und Basel. Weitere Termine werden mit Sicherheit noch dazu kommen.

    Der VVK bei Eventim und Getgo hat eben begonnen.

    • Oliver sagt:

      Ja, Tickets zwischen 60 und 80 EUR!!! Die Hallen dürften ziemlich leer bleiben. Schade eigentlich, hätte ich mir sonst mal angeschaut. Zumal sie angekündigt haben, Echoes zu spielen.

      • Andreas Andreas sagt:

        Dann verpasst Du aber wirklich was richtig Gutes! Ich finde, die sind jeden Cent wert, aber gut, muss jeder für sich abwägen. Ich jedenfalls freue mich riesig auf die und bin mir auch ziemlich sicher, dass ich später einmal, wenn unsere eigentlichen Protagonisten nicht mehr aktiv sein werden, für Brit Floyd sogar mal nach London fliegen werde, um sie dort standesgemäß in der RAH geniessen zu können..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.