David Gilmour: Eine Österreich-Show 2016 ist in Verhandlung!

Der Kurier berichtete heute über die Konzertserie von David Gilmour in der Royal Albert Hall! Ein kleine Schlagzeile erwähnt, dass im Hintergrund derzeit Verhandlungen über ein Konzert in Österreich stattfinden!

David Gilmour findet auf seiner Solo-Tour eine perfekte Fusion von Heute und Gestern.

Absolut verdammt großartig!“ Das war das Unisono-Resümee der Fans nach der Show von Gitarrist David Gilmour in der Royal Albert Hall in London. Der Grund, warum die 69-jährige Pink-Floyd-Legende wieder auf Tour ist: Sein neues Solo-Album „Rattle that Lock“.

Und Gilmour spielt sie alle: „Wish you were here“, „Us and them“, „Time „, „Money“ und „Comfortably numb“. Keine Sekunde wirkt er dabei wie ein routinierter Arbeiter, der nur sein Publikum zufriedenstellt. Ganz offensichtlich hat er selbst immensen Spaß an den alten Klassikern. Breit grinst er zu Gitarrist Phil Manzanera (ehemals Roxy Music) oder Bassist Guy Pratt rüber, der auch schon mit Pink Floyd auf Tour war . Dazwischen lässt er Soli vom Stapel, dass die Gänsehaut von den Zehen bis zum Scheitel kriecht.

Mehr findet ihr auf der Website des Kuriers: Pink Floyd Legende begeistert in London.

Ich danke Gerald Aschacher für die Info!

8 Antworten

  1. Felix Untersteiner Felix Untersteiner sagt:

    das sind gute nachrichten!

  2. Thomas sagt:

    das sind ja sehr sehr gute Nachrichten 🙂 Da bin ich ja gespannt wo das Ganze stattfinden wird!

  3. Bernd sagt:

    Österreich!? Gibt es denn da Pink Floyd bzw. David Gilmour Fans? ;-)))

    Ironische Grüße vom
    Bernd

  4. Esther Schürch sagt:

    Ja es gibt auch Pink Floyd Fans in der Schweiz aber die wird ja wieder einmal übergangen. Ich habe noch nichts gehört von einem Konzert für 2016 in der Schweiz es ist ein Jammer!!!!!!!!!

  5. tkwhm sagt:

    Scheisse… warum denke ich an Eurovision???? Muss zum Arzt…

    🙂

  6. GeckoFloyd sagt:

    Oh, sehr schöner Bericht vom Kurier.at, besser kann man es nicht ausdrücken, wie magisch es ist David live zu sehen! Ich bin gestern spätabends aus London zurück und werde das nie vergessen, in meiner Erinnerung sind die drei Konzerte wie drei Kamera-Einstellungen gespeichert, saß ich doch an extrem unterschiedlichen Plätzen. Am letzten Abend kam dann an der Stage Door kurz Guy Pratt zum Vorschein und ich konnte wenigstens kurz von Bassist zu Bassist zu ihm sprechen, er wollte aber verständlicherweise seine Ruhe haben, wie er meinte nach drei Stunden Konzert erst mal in Ruhe ne Zigarette rauchen und schon war er schnurstracks wieder verschwunden.
    Bin mal gespannt, was es noch für Gilmour und/oder Waters-Termine nächstes Jahr geben wird, ich werde versuchen bei möglichst vielen dabei zu sein. Ich hoffe, dann wieder Werner und den/die ein oder anderen zu treffen, es ist so schön, sich mit gleichgesinnten auszutauschen, der russische Pink Floyd Fan „Gleb“ (welch seltener Vorname), den ich an der RAH kennengelernt habe, hat mir gerade eine Menge phantastischer Bilder der Abende geschickt, ganz toll, könnte man reihenweise Poster von machen, so gut sind meine nicht, ich war nur mit Iphone bewaffnet. Cheers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.