Unveröffentlichte Fotos von Pink Floyd „Live At Pompeii“ gefunden

Die italienische „Repubblica“ präsentierte gestern auf ihrer Webseite bisher unbekanntes Fotomaterial von Pink Floyd im Oktober 1971 in Pompeji! Der „Live At Pompeji“ Kameramann Jacques Boumendil hat eine Kiste gefunden, die 30 Fotos von den Dreharbeiten mit den Floyd’s enthielt! Die neuen Pompeji-Fotos werden diesen Sommer bei Ausstellungen in Napoli und Pompeji zu sehen sein. 

Interessant wie sorgsam die Beteiligten von damals mit dem Material umgegangen sind. Vor ein paar Jahren hat Regisseur Adrian Maben ebenfalls eine Kiste gefunden. In dieser fand er keine Fotos dafür aber Filmrollen auf denen Pink Floyd zu sehen sind. Zwischenzeitlich hat er daraus die Dokumentation „Chit Chat with Oysters“ fertiggestellt, die in Montreal 2013 beim Filmfest ihre Premiere feierte.

Wenn ich die Übersetzung des Repubblica Artikels über die Fotos Le foto inedite di „Pink Floyd: Live at Pompeii“ korrekt interpretiere, plant Maben die aktualisierte Version von „Live at Pompeii“ 2016 im Amphitheater von Pompeji zu projizieren.

In Pompeji sollte ich ohnehin einmal nach dem Rechten sehen! Einen besseren Anlass dafür kann es nicht geben!! ;-)

Wir danken TOM für die Information!

4 Antworten

  1. Daniel Komarek sagt:

    Gibt es schon einen genaueren Termin zu den Ausstellungen in Pompeji?

  2. Michael sagt:

    Dachte eigentlich das Live at Pompeji auf Blu Ray angekündigt wurde. Gibts da was neues?

  3. Andreas Andreas sagt:

    Auch ich wäre an den Terminen brennend interessiert, ich bin nämlich Anfang August wieder mal in Neapel und dann natürlich auch erneut in Pompeji. Für eine Aufführung des Films am Originalschauplatz in diesem tollen Amphitheater würde ich nächstes Jahr dann sehr gern wieder hinfliegen.

  4. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Ja, das wär auch was für mich, Asche über mein Haupt, ich war noch niemals in Pompeji… muss ich unbedingt mal hin, denke ich mir jedesmal, wenn ich den tollen Pink Floyd Film sehe, ist ja schon so was wie ein Pink Floyd Wallfahrtsort geworden, sicher nicht nur für mich (btw Wall-Fahrten hatte ich einige 2013 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.