Steven Wilson 23.4.2016 Linz Posthof

Genau weiß ich das nicht mehr aber es dürfte 1993 gewesen sein, als ich erstmals Musik von Porcupine Tree gehört habe. Weitere fünf Jahre vergingen bis ich sie Live sah. Das war nicht in Österreich, denn hier gab es kein Publikum. Da musste ich schon bis in die Niederlande fahren um die Band in Aktion zu sehen. Dafür dann aber gleich dreimal hintereinander. Die Konzerte fanden am 17.4.1998 in Delft, 18.4. in Uden und am 19.4. im Tivoli in Utrecht statt. Die Konzerte damals waren genial. Spährisch, Floydig würde ich sie beschreiben. Das in Delft ist mir besonders in guter Erinnerung geblieben. Wo gehen die Jahre bloß hin. Charles Beterams war der Veranstalter dieser Gigs gewesen.

Ein Jahr später wiederholte ich diese Art Reise. Diesmal traf ich die Band sogar persönlich. Das war in Verviers in Belgien. Vor ihrem Konzert nachdem sie ihren Soundcheck gespielt hatten saß ich am Tisch mit den Musiker! Wie mir das gelang weiß ich nicht mehr. Aber nachdem sie zu der Zeit nicht bekannt waren bin ich wohl auf sie zu gegangen. Das gefiel ihnen schon, als sie hörten das einer aus Österreich angereist kam um ihr Konzert zu sehen. An Selfies dachte man damals nicht. Ein paar schöne Autogramme inkl. einer Zeichnung des Drummers holte ich mir schon ab. Nach Verviers fuhr ich zum Konzert nach Amsterdam, dort spielten sie im Paradiso! Pink Floyd waren hier vor langer Zeit aufgetreten! 2003 ließ ich von der Band ab. Keine Ahnung woran es genau gelegen hat, ob am neuen Drummer und den neuen Alben auf alle Fälle war das ganze nicht mehr so meins.

An evening with STEVEN WILSON

Heute Abend wird es aber wieder Zeit. Steven Wilson tritt in Linz auf, das ist nur eine Stunde mit dem Auto von mir entfernt. Also wenn er schon so nahe an meinem zuhause vorkommt dann sollte ich auch hingehen. Mit Dave Kilminster hat Wilson den Gitarristen der vergangenen Roger Waters Tourneen seit 2006 engagiert. Wenn er mir über den Weg läuft, frag ich ihn ob er am 9. Oktober mit von der Partie ist, wenn Waters beim Mega-Spektakel auftritt.

Steven Wilson erwähnte David Gilmour beim Konzert

Kurz bevor es los ging sprach mich jemand auf mein David Gilmour T-Shirt an. Er fragte ob ich ein Fan sei usw. Dann erzählte er mir, dass Steven Wilson’s zweite Soloshow in der Royal Albert Hall am 29.9.2015 gesehen hatte. Er hatte super Plätze, saß in der dritten Reihe. Er fragte ob ich wüsste wer in der fünfte Reihe saß. Nein, weiß ich nicht. Es war David Gilmour gewesen, der sich von dort aus das Konzert ansah. Wilson und Gilmour teilten sich die Royal Albert Hall Shows in dieser Woche untereinander auf, zweimal Wilson und fünfmal Gilmour. Finde ich interessant, das Gilmour ein zweites Mal zu seinem Konzert ging.

Mehr über das Konzert gibt es später. Ich muss los zu Gilmour’s Teenager Cancer Trust Auftritt in der Royal Albert Hall.

Spielstätte: Posthof
Kapazität: 500
Adresse: Posthofstrasse 43, 4020 Linz
Web: www.posthof.at
Ticketpreise: VVK 26€, AK 32€
Einlass/Beginn: 19h/20h

Band:
Steven Wilson: Guitars, Bass, Vocals
Dave Kilminster: Guitar, Backing Vocals
Craig Blundell: Drums
Adam Holzman: Keyboards
Nick Beggs: Bass, Guitar, Keyboard, Backing Vocals

Set 1:
01. First Regret
02. 3 Years Older
03. Hand Cannot Erase
04. Perfect Life
05. Routine
06. Home Invasion
07. Regret #9
08. Transience
09. Ancestral
10. Happy Returns
11. Ascendant Here On…
Set 2:
12. Dark Matter
13. Harmony Korine
14. My Book of Regrets
15. Index
16. Lazarus (für David Bowie)
17. Don’t Hate Me
18. Vermillioncore
19. Sleep Together
Encore:
20. Sign O‘ the Times (Prince)
21. The Sound of Muzak
22. The Raven That Refused to Sing

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Patric sagt:

    Viel Spass am Konzert Werner, bin schon gespannt auf deine Eindrücke. Wäre dankbar über eine kurze Info ob Ninet Tayeb noch mit dabei ist, oder ob die weiblichen Gesangsparts wieder ab Band kommen. Für mich waren die beiden SW Shows, die ich mir ansehen konnte, die Konzerthighlights im letzen Jahr (neben David Gilmour natürlich). Und im Sommer tritt er ja zum Glück schon wieder in der Schweiz auf. Gruss & gute Reise 😉

  2. Maren und Stefan sagt:

    Hi Werner. Wir waren auch dabei, eigens aus der Nürnberger Gegend angereist, hatten es mit einem Wochenende in Passau und Linz kombiniert…. Das Konzert war wieder mal ein ganz besonderes Erlebnis, so wie (vermutlich) immer bei Steven Wilson oder Porcupine Tree Gigs (hoffentlich spielen sie mal wieder miteinander). Auch als nicht Prince-Fan fand ich das Prince Cover Sign… schon echt toll! Ein weiteres Highlight waren für mich die lockeren Ansagen von SW, mit britischen Humor und viel Witz gespickt. Früher kam er eher etwas arrogant rüber, davon keine Spur (mehr). Leider hat zum Ende hin die Soundqualität Richtung Saal gelitten, der Sound Engineer meinte wohl ein Motorhead Tribute hinlegen zu müssen, war dann einfach zu laut, die Transparenz im Sound war dahin….. Das schmälert aber nicht den Gesamteindruck, ein Höchstgenuß diese Musiker in Aktion erleben zu dürfen…..

  3. Christoph Buesge sagt:

    Waren auch da, hätte gerne mal Werner getroffen..saßen in Reihe 2 am Schnüffelbalken vom Meister. David G. spielte teilweise genial aggressiv wie mit Wut im Bauch. Neben mir links meine Frau, rechts ein Norwegischer Freak, Literaturprofessor von der Rattle That Lock Tour 24 Concerte gesehen? Hatte zahlreiche private Fotos von Polly Samson und von der Pulse Tour mit allen Floyds. Wollte an diesem Abend noch für seine Endless River CD Autogramm von DG. Nick Mason hatte ihm die CD persönlich mit Autogramm geschickt. Polly Samson letztes Jahr um ihre Unterschrift ergänzt. Vor CN machten paar Schnigos Selfies rückwärtsgewandt stehend vor der Bühne. Dem Blick von DG nach hätte er danach auf die Idee kommen können The Wall 2 zu schreiben. Was der mit 70 noch abruft – Astronomy, Sorrow.. viele andere Musiker hätten solche Stücke längst aus dem Programm genommen. Pink Floyd(ER) und DG Dosen‘ t goes Mainstream. Yeaahh!

  4. PETE sagt:

    Schade das Du Deinen Bericht nie zuende verfasst hast Werner…, aber schön das Du Dir „ihn“ mal wieder „angetan“ hast…ich denke mal es hat Dir gefallen… 🙂 Übrigens spielt Herr Wilson nur 1 Tag nach DG in Verona im Sommer…interessant, gell !? 😉

  5. Felix Untersteiner Felix Untersteiner sagt:

    diese headline ist ja wohl ein witz….HAHA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.