Pink Floyd in Versailles: Wie zwei indische Fans ihr Glück suchten!

21.6.1988 Pink Floyd Versailles
Ticket © Dominique Poirier

Die Hoffnung zweier aus Indien angereister Pink Floyd Fans, am 22. Juni 1988 früh genug vor dem Schloss in Versailles anzukommen und sich in aller Ruhe einen Platz vor der Bühne zu sichern, die Band quasi aus nächster Nähe bei ihrem Werk zu beobachten, die wurde im Augenblick ihrer Ankunft, des mit über 80.000 Konzertbesuchern voll gestopften Place D´Armes, augenblicklich zerstört.

Was also tun, wenn man sich ganz hinten wieder findet und die vielen Lichter, Leinwand und Musiker von einem Kilometer Entfernung aus beobachten muss! Und das nach dieser Anreise! Eine schnelle Entscheidung musste getroffen werden! Sie entschlossen sich nach dem Service Eingang, der an der Rückseite der Bühne gelegen war, für die Musiker, Crew, Sicherheits- und anderes Personal gedacht war, zu suchen!

1988 Pink Floyd VersaillesIhr Riesenglück war es eine Person aus dem engsten Pink Floyd Zirkel getroffen zu haben! Und das war ausgerechnet der, der für die Filmaufnahmen der Versailles Konzerten verantwortlich war! Ohne es zu Wissen baten sie den Filmregisseur um Hilfe! Er fand es bizarr, dass ihn zwei indische Fans ansprachen und ihre Bitte äußerten! Seine Hilfe machte er abhängig von ihrem Pink Floyd Wissen, die Beiden wollte er erst einem Pink Floyd Musiktest unterziehen. Er fuhr zu seinem Hotel, die Inder warteten in der Lobby. Als er wieder kehrte führte er sogleich den Test, der eine halbe Stunde dauerte, durch, sie bestanden bravourös, und er überreichte ihnen anschließend die Filmcrew-Abzeichen. Gemeinsam mit dem Filmdirektor gingen sie durch den hinteren Eingang! Schließlich hatten sie ihr Ziel erreicht, die vorderste Reihe, in der Mitte vor der Bühne!

Was für eine tolle Geschichte! Sie stammt von Ajay Mankotia, der sie vor einigen Wochen auf „Daily O“ unter „My summer of ’88 with Dave Gilmour & Pink Floyd“ veröffentlichte! Dass die Geschichte wahr ist, belegt ein gemeinsames Foto mit David Gilmour, das Backstage nach der Show gemacht wurde!

Bei mir stellt sich jetzt ein weiteres Mal die Frage ein: Was wurde aus dem Konzertfilm „Pink Floyd Live At Versailles“? Wo wird der wieder herum liegen? Wer war eigentlich der Regisseur? Wie heiß der Mann! Ich werde versuchen Herrn Mankotia zu schreiben und weitere Details zu erfahren!

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Ina Ina sagt:

    Kuriose Geschichte! Ob wir noch auf diese Videoaufnahmen hoffen können nach so vielen Jahren? Es gäbe bestimmt noch mehr interessierte Fans, die dieses Konzert gern sehen würden.
    Wir waren ja hinter dem eisernen Vorhang etwas abgeschnitten von all diesen tollen Konzerten. Es wäre schön es nacherleben zu können. Wie die Qualität der Aufnahmen wohl wäre?

    • Werner sagt:

      Hi Ina, die Qualität ist sehr gut! Einige Ausschnitte von der Versailles Show sieht man auf der Delicate Sound VHS-Kassette bei „Great Gig“!
      Es gibt aber noch weitere Aufnahmen auf einer inoffiziellen DVD zu sehen! Die Aufnahmen sind gut und interessant geschnitten!

      • PETE sagt:

        Hi Werner! Ich kenne zwar auch diese „Omnipresent“ Videos (Atlanta), aber zusätzliche Aufnahmen aus VERSAILLES 88 (ausser „Great GIg“ und eine kurze Zusammenfassung aus Versailles) sind mir unbekannt…, hast Du da einen Tip wo ich das bekomme oder finden kann? Gerne auch PM an mich – Dir und Deiner Familie frohe Ostertage!

        • Andreas Andreas sagt:

          Hallo Werner,
          genauso wie Pete hätte auch ich ein grosses Interesse an solchen DVD-Aufnahmen und wäre für einen Tip sehr dankbar.
          Ebenfalls Frohe Ostern an alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.