Hi Chuck, David Gilmour here….honest!

Chuck Leavell erwähnte bereits in Interviews wie er Keyboarder von David Gilmour wurde. Im Forbes Magazin erschien ein Artikel in welchem Leavell ein weiteres Mal Auskunft darüber gab. 1984 spielten Leavell und Gilmour das erste Mal gemeinsam. Viele Jahre später lud Gilmour ihn und andere von Eric Clapton’s Band zu sich nach hause ein. Danach endete ihr Kontakt. Bis zu dem Tag, als Leavell’s Frau ein Eintrag im Gästebuch seiner Website auffiel und sie zu ihm sagte: „Da ist ein Typ, der behauptet David Gilmour zu sein, er will mit dir in Kontakt kommen“!

Jim Clash: Last time you said you had a good story about how you hooked up with David Gilmour for his big tour last summer.

Chuck Leavell: In 1994, I was musical director on an MTV broadcast called Guitar Greats. David was part of that. It went very quickly, David was fantastic, we had a good time and that was that. Ten years later, we were rehearsing with Eric [Clapton] in London and David stops by and invites a couple of us to his home. We went, had a few glasses of wine and nice conversation, and that was that. Fifteen more years go by, and my wife is checking the guest book of my website. She says there’s a guy there who says he’s David Gilmour and wants to get in touch. The message read, „Hi Chuck, David Gilmour here….honest.“ I wondered about it at first. Is this real, you know? Why would he do this? But then again how else would he get in touch with me? He doesn’t have my numbers or anything. So I reluctantly followed up with an email to the address he sent, and sure enough it was David! He said, „I’m going to tour Europe this summer and looking to change a couple of members of the band. I thought about you and would you be available?“ The timing was absolutely perfect – we had finished the Latin American tour with the Stones – so what an amazing opportunity that was. I did it!

Er hat sich mit den Jahreszahlen geirrt. Die MTV Veranstaltung „Guitar Greats“ bei der er musikalische Direktor war, die war 1984 nicht 1994. Ich finde es schon außergewöhnlich, dass Gilmour über’s Gästebuch versuchte Leavell zu erreichen und nicht etwa über einen der Rolling Stones Musiker versuchte seine Telefonnummer zu bekommen. Leavell selbst wunderte sich auch: „Zuerst fragte ich mich ob das stimmen kann. Aber wie er sollte er auch sonst mit mir in Kontakt kommen. Er hatte keine meiner Nummern. Ich verfolgte die Adresse seines Emails und stellte fest das es DAVID war“. Eine schöne Geschichte.

Quelle: Forbes: Rolling Stones Pianist Chuck Leavell

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Christian sagt:

    Was mich wundert, 2004 hat Leavell eigentlich auch nicht mit Clapton gespielt…laut der Datenbank war er frühestens ab der Japan Tour mit George Harrison Ende 1991 bis 1993 in der Clapton Band…

    2004 war er definitiv nicht mit Clapton unterwegs. Da waren Billy Preston und Chris Stainton an den Keys… Die einzige Möglichkeit wo der mit Clapton 2004 gespielt haben könnte, wäre das One Generation 4 Another Konzert in der Albert Hall. Da ist Clapton aber mit der Band von Bill Wyman aufgetreten…vielleicht war er da, dabei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.