Abschied von Stephen Hawking: David Gilmour und Nick Mason bei Trauerfeier

Der Physiker Stephen Hawking, der an der Nervenkrankheit ALS litt, starb am 14. März 2018 im Alter von 76 Jahren in Cambridge. Die private Trauerfeier hat es im März in Cambridge gegeben.

Eine kurze Geschichte der Zeit

Heute ist seine Asche in Londons Westminster Abbey zur letzten Ruhe gebettet worden. An der Zeremonie nahmen zahlreiche Ehrengäste teil. Darunter befanden sich auch David Gilmour und Polly Samson, Nick und Annette Mason und der Schauspieler Benedict Cumberbatch, der im Film „Hawking: Die Suche nach dem Anfang der Zeit“ ihn sogar verkörpert hat. Cumberbatch hielt eine Trauerrede.

Danke Christof für den Hinweis!

2 Antworten

  1. Christof sagt:

    Hi, auch wenn es hier nicht so hinpasst. Heute war die Trauerfeier von Stephen Hawking in der Westminster Abbey. Die Trauerrede hielt Benedict Cumberbatch. Geladene Gäste waren auch David und Poly sowie Nick und seine Frau. Auf Youtube unter *Cumberbatch, Pink Floyd attend Hawking service* zu sehen. Gruß Christof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.