Roger Waters Musikrechte bei BMG

Das internationale Medienunternehmen Bertelsmann freut sich über einen neuen Erfolg der Musiktochter BMG, die künftig die Verlagsinteressen von Rocklegende und Songwriter Roger Waters vertreten wird. Waters vertraut BMG die Rechte an allen Songs an, die er für die weltberühmte Band Pink Floyd geschrieben hat – vom Debütalbum „Piper At The Gates Of Dawn“ über legendäre Alben wie „The Dark Side Of The Moon“, „Wish You Were Here“, „Animals“ und „The Wall“ bis zu „The Final Cut“.

„Das ist ein weiterer Meilenstein für Bertelsmann und BMG“, erklärte der Bertelsmann-Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe. „Wir begrüßen Roger Waters herzlich bei Bertelsmann. Unser Unternehmen ist seit jeher eine Heimat für die größten kreativen Talente aus Musik, Literatur, Journalismus und der Welt des Films.“

BMG-CEO Hartwig Masuch ergänzte: „Nur wenige Künstler können von sich behaupten, die Popkultur so lange und umfassend geprägt zu haben wie Roger Waters. Wir sind enorm stolz, dass ein Künstler dieses Formates, dieser Kreativität und Schaffenskraft BMG gewählt hat.“

Das hat schon was gekostet! Ein weiterer Artikel dazu: Pink Floyd: Reich an rechten

Ich danke Arne für die Info!

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Christian sagt:

    Das ist insofern interessant, als das die Pink Floyd Records ja eigentlich die kompletten Veröffentlichungsrechte für die Alben hat. Von daher müssen die sich bei Neuauflagen jetzt immer mit Sony BMG auseinandersetzen…das könnte ne Menge blockieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.