Sigur Rós Album „Kveikur“

Heute ist auf meinem Plattenspieler, dass neue Album von Sigur Rós „Kveikur“ gelandet. Der siebte Longplayer der Isländer, ist der erste den sie als Trio aufgenommen haben. Keyboarder Kjartan „Kjarri“ Sveinsson, seit 1998 bei Sigur Ros, ist vor einigen Monaten ausgestiegen. Ich habe mir dieses Album über die Website von Sigur Rós bestellt. Genauer gesagt die „Expanded Vinyl + Tee“ Version!

  • KVEIKUR (Expanded LP, 2×12″ Vinyl)
    1. Brennisteinn
    2. Hrafntinna
    3. Ísjaki
    4. Yfirborð
    5. Stormur
    6. Kveikur
    7. Rafstraumur
    8. Bláþráður
    9. Var
  • KVEIKUR (CD)
  • KVEIKUR (Bonus 10″ Vinyl)
    A1. Hryggjarsúla
    A2. Ofbirta
    B1. Brennisteinn (Blank Mass Remix)
  • KVEIKUR (digital download of entire album, plus 10″ bonus tracks, in mp3 at 320 kbps)
  • T-shirt – reversible (can be worn inside-out), Continental® EP03 – ORGANIC SLIM FIT T-SHIRT – Climate Neutral®, 100% Certified Organic Cotton Jersey 155g

4 Antworten

  1. Tom sagt:

    Sehr schön! Tolle Platte ohnehin! Live dann hoffentlich bald wieder!

  2. Hans-Jürgen sagt:

    Wieder ein tolles Album von Sigur Rós – es gab bisher auch kein wirklich schwaches! Obwohl sich der Stil im Laufe der Jahre teilweise extrem geändert hat, beinhaltet jedes Album unvergessliche Momente.

    Schade, dass der Keyboardspieler Kjartan nicht mehr dabei ist, deshalb wohl auch der musikalische Neubeginn nach dem ruhigen Valtari (mit dem unglaublichen Varúð). Zudem war das Mystery Film Experiment eine wirkliche Augenweide.

    Ich freue mich schon auf den 24.11.13 in Frankfurt – die Karten habe ich schon einige Zeit!

  3. Oskar Oskar sagt:

    interessant! ich habe auch eine vinyl-version, aber die ist mit 10″ single und cd dahergekommen, aber ohne download und t-shirt….

    ich finde die platte um längen besser als Valtari, das ich recht langweilig gefunden habe. dieses werk hier ist meines erachtens das düsterste das sie bisher aufgenommen haben.

  4. Don Corleone sagt:

    Sigur Rós sind eine fantastische Band. Mein Lieblingsalbum ist die fantastische Heima-DVD. Grandios gefilmt. Erinnert mich irgendwie an eine nordische Ausgabe von „Live at Pompeii“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.