Erinnerungen an Pink Floyd in Venedig!

Anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Pink Floyd Konzertes in Venedig (15.7.1989) sind eine Ausstellung und ein Buch geplant. Dafür wurden bereits viele Fotos und anderes Memorabilia zusammengetragen! Jetzt sind eure Erinnerungen an dieses Konzert gefragt.

Alberto Durgante: „we have collected a lot of fantastic photos now we need some written documentation (to be used on a book and in the exhibtion), I mean written memories about that old crazy day that was July 15, 1989. Tell us all the funny and crazy things that you have done and seen that day!“

Falls ihr dort gewesen seid und noch rege Erinnerungen daran habt sendet sie uns, am besten in englischer Sprache! Wir leiten sie weiter!

Fotos für Ausstellung über Pink Floyd in Venedig gesucht!

28.11.2013: Nachdem großen Erfolg der „Outside The Wall“ Ausstellung, welche im Juli in Padova stattfand, plant der Kulturverein Floydseum für das nächste Jahr eine weitere Pink Floyd Ausstellung!

Die Ausstellung soll in Venedig stattfinden. Das Thema der Ausstellung ergibt sich anlässlich des 25jährigen Jubiläums von Pink Floyd´s legendären Konzertes auf der schwimmenden Bühne vor dem Markusplatz in Venedig, im nächsten Jahr! Der Kulturverein sucht aus diesem Grund Fotos die an diesem Abend dem 15. Juli 1989 gemacht wurden. Wenn ihr damals dabei gewesen seid und Fotos, vor, während oder nachdem Konzert geschossen habt, seid ihr eingeladen diese an Floydseum zu senden!

Ich war damals auch unter den 300.000 Menschen in Venedig, die dieses Ereignis nicht verpassen wollten. Einige Fotos habe ich auch gemacht. Wird Zeit einige meiner Erinnerungen, Fotos etc. in einem Bericht zusammenzufassen! Eure Fotos könnten Teil einer Ausstellung und möglicherweise eines neue Buchs über das Venedig Konzert sein! Also zögert nicht Floydseum zu kontaktieren, es könnte eine großartige Gelegenheit, dass ihr eure persönlichen Fotos in einer großen Ausstellung seht!

3 Antworten

  1. scarecrow sagt:

    „Ich war damals auch unter den 300.000 Menschen in Venedig, die dieses Ereignis nicht verpassen wollten.Einige Fotos habe ich auch gemacht.“

    Du glücklicher. Was würde ich darum geben hier ein paar selbst gemachte Fotos vom Konzert posten zu können. Aber ich musste mich mit einer VHS Aufnahme aus dem Fernsehen begnügen 🙂

  2. Lutz sagt:

    Ich habe einen 8mm Video-Mitschnitt mit der Stereo-Audio-Aufnahme kombiniert. Deutlich besser als VHS und eben auch in Stereo. Auf Blu-Ray sieht das gut aus. Aber ich habe keine Vermarktungsrechte.

  3. Max sagt:

    Hi, ich war auch live dabei, mir gings ähnlich mit der Versorgung und den Grundbedürfnissen ;-). Wir standen vis a vis von der Bühne ganz vorne am Holzsteg, Ich erinnere mich an die Menschenmassen, die durch die Remplereien in eine meterlange gigantische Seitbewegung führten, der man nicht entkam. Es gab nicht wenige, die in Panik ins Wasser gesprungen sind. Man musste nur aufpassen, dass man nicht stolpert, und die Seitbewegungen mitmachte. 2 Meter links, 2 Meter rechts, das ganze Konzert ging das so. Zur Verpflegung hatten wir noch von der Hinfahrt ein Sackerl Chips und eine Flasche Birnensaft. Es war ja ab ca 14 Uhr alles zu in Venedig. Kein Lokal mehr offen. Nach dem Konzert war Chaos angesagt, es gab eine Burgerbude, die gefühlte 100.000 Leute stürmten. Ich habe sogar eine Bestellung abgeben können, und tatsächlich nach ca 30 Minuten bekommen. Da gab es kein Vordrängen oder Betrügereien. Die Stimmung war noch so gut vom Konzert. Übernachtung dann vor dem Bahnhof, bis er in der Früh irgendwann aufsperrte. Dann ab nach Hause mit dem Zug. Erstmals nach ca 24 Stunden geschlafen im Zugabteil.
    Das Konzert war sicher länger als das beschnittene, der Sound war meiner Meinung glasklar. Vor dem Handyzeitalter habe ich natürlich nichts mitschneiden können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.