David Gilmour: Jeff Beck wäre nach 6 Monaten gegangen!

25.9.2009: Nachdem Jeff Beck Konzert am 4. Juli in der Royal Albert Hall sprach David Gilmour Backstage mit einem Journalisten vom Mojo Magazin, über das Zustandekommen seines Überraschungsauftrittes. Gilmour erzählte, dass er sich mit Jeff Beck ein Jahr zuvor bei einem Grillfest traf.

David Gilmour: Wir verbrachten den Abend damit Jeff immer wieder aufzuziehen warum er seinen Song „Hi Ho Silver Lining“ nie spielt. Ich spielte den Song beim Lagerfeuer, worauf alle mit zu singen begannen, also blieb ihm auch nichts anderes über. Und jetzt rief er mich an und meinte, komm doch rüber und spiele ein paar Songs mit uns.

Mojo fragte Gilmour auch darüber, das Jeff Beck 1968 ihn beinahe als Gitarrist bei Pink Floyd zuvorgekommen wäre!

David Gilmour: Ja, das ist wahr. Bevor ich einstieg war er wahrscheinlich die einzig andere Wahl, an die sie dachten. Es wäre mit ihm ein wenig explosiver gewesen (wenn er eingestiegen wäre). Ich nehme an Jeff wäre nach 6 Monaten wieder ausgestiegen. Ich glaube nicht das die Kompromisse, die man in einer Band machen muss .. ich glaube nicht das Jeff sehr an Kompromissen interessiert ist.

Foto: Mojo © Ross Halfin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.