Nick Mason hofft auf Pink Floyd Reunion!

21.3.2011: „Keiner von uns sagte das wir nie mehr miteinander arbeiten werden!“, so lautete Nick Masons Antwort auf die Frage nach möglichen Pink Floyd Aktivitäten in der Zukunft. In einem Interview von Adrian Larkin (BBC 6 Music), erklärt Mason, was es alles braucht um die Herren von Pink Floyd, noch einmal auf eine Bühne zu bringen.

Mit einer ausgedehnte Pink Floyd Tournee sollte man laut Mason in naher Zukunft nicht rechnen. Darauf wären wir ohnehin nicht gekommen. Die Chancen auf ein (zwei, drei, ..) Pink Floyd Konzerte, die sind aber noch intakt. Waters und Gilmour verstehen sich so gut wie seit 30 Jahren nicht mehr, und Mason will es unbedingt noch einmal wissen. Und am besten so wie es sich gehört, mit allem was dazugehört zu einem Pink Floyd Konzert!

Nick Mason: „Ich denke es ist sehr unwahrscheinlich das wir auf große Tour gehen werden. Es ist schwer vorstellbar, dass Roger zurückkehren würde, und es ist schwer vorstellbar, dass Dave wieder Vollzeit mit Roger arbeiten möchte. Auf der anderen Seite , ich lebe in der Hoffnung das wir noch einmal so etwas wie „Live 8″ machen werden, zusammenspielen für den richtigen Anlass. Die beiden wissen wie ich darüber denke.“

Mason sagte noch, dass er letzte Woche Waters in London traf. Waters zeigte ihm Filmmaterial von seinen Konzerten und Mason war begeistert. Mason der noch kein The Wall Konzert gesehen, will sich mehrere Shows ansehen!

Info: Matt Johns from Brain Damage

8 Antworten

  1. Frank M. sagt:

    Ich hoffe wirklich,das sich die Jungs nochmal zusammenraufen und wenigstens zu Gunsten Bedürftiger auftreten werden.
    An ein neues Album…..
    ….nee,daran glaube ich nicht.
    David und Roger sind da wohl einfach zu egoistisch,
    als das sie da auch nur ansatzweise die Ideen des Anderen akzeptieren werden.

    Aber belehrt mich da bitte eines Besseren.

  2. Martin Meier sagt:

    Pink Floyd ohne Rick?

    Ich denke, wir sollten da eher der Wahrheit ins Auge sehen.
    Vielleicht werden die drei ja nochmal irgendeinen Auftritt machen und ihre
    alten Hits spielen. Vielleicht.

    Aber Pink Floyd gibt es nicht mehr und für neue Songs sind die Herren nun einfach
    nicht auf der gleichen Wellenlänge und bald auch schon zu alt.

    Ich denke, dass der Live8 Auftritt ein würdiger Abschied für eine der größten Bands in der Geschichte der Musik war.
    Immerhin haben wir den Auftritt auf DvD.

    Warte immer noch auf den O2 Auftritt von Led Zeppelin 2008.

    Freue mich,dass Roger und David sich wieder besser verstehen, würde aber nicht allzu viel hineininterpretieren.

    Roger ist sehr erfolgreich mir seinen letzten Touren und hat dafür gesorgt, dass man jetzt auch seinen Namen sehr gut kennt. Ich denke nicht, dass hier noch viel mehr zu erwarten ist.

    Gruß
    Martin.

    • Werner sagt:

      Ich sehe das völlig gelassen, wenn es passiert, dann Martin, werden wir uns sicher über den Weg laufen! 🙂

      Solange Nick Mason nicht aufhört davon zu philosophieren, solange dürfen wir es auch. Die Herren sind alle noch gesund, und Waters und Gilmour verstehen sich wirklich so gut, wie seit 30 oder besser 35 Jahren nicht mehr. Roger spielte mit David und David spielt bald mit Roger! Also das heißt wirklich was! Noch vor einem Jahr hätte keiner von uns damit gerechnet!

      Wer weiß Martin, in den letzten Jahren sind bei den Floyds wirklich unglaubliche Dinge passiert, sodass auch ein Auftritt von „Mason, Gilmour & Waters“ playing Pink Floyd, nicht auszuschließen ist! Und wenn, dann aber wie Mason letztes Jahr sagte soll es „richtig“ sein, was großes, denn die Technik hat sich weiterentwickelt, und vor richtigen Fans! Nicht so wie bei der Gilmour & Waters Reunion 2010!
      Oder endet alles, wenn in London nach „Outside The Wall“, Roger Waters Gilmour (vielleicht auch Mason) auf die Bühne bittet und sie sich winkend von uns verabschieden!

      Aber jetzt heißt erst einmal Vorhang auf für The Wall in Europa!

  3. Timo H. sagt:

    Für alle Spätgeborenen: TUT ES EINFACH !!!! Egal, was die Kritiker sagen würden… das wäre DER Hammer, wenn es tatsächlich nochmal ein paar Floyd-Konzerte geben könnte… sofern es sich der geneigte Fan dann auch finanziell erlauben kann, fände ich alles ok!! I’m still hoping…

  4. Martin Meier sagt:

    Du hast recht Werner,

    dort würden wir uns sicher über den Weg laufen.
    Da simma dabei 🙂

  5. Miicha sagt:

    Ich lebe ja auch immer noch in der Hoffnung auf eine Reunion, aber stellt euch mal die Hystrie vor und den Hype um solche eine Sache. Das ist sicherlich nicht zu bewältigen. Und dann die grosse Frage in welchen Städten sollen sie spielen? Alle schreien hier. Aber die Verständigung zwischen Dave und Roger hat sich ja toll verbessert, sonst würden solche gemeinsame Auftritte nicht zustande kommen. Also träumen wir alle hoffnungsvoll gemeinsam weiter.

  6. anderelola sagt:

    … Oh ja, das wäre geil!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.