David Gilmour hat über Echoes in Pompeji nachgedacht

Universal

Einmal mehr sprachen Polly Samson und David Gilmour aus den Nähkästchen! Polly nutzt die Tournee des Ehemanns um auf ihren Roman „The Kindness“ aufmerksam zu machen! Gestern um 18:30 Uhr konnte man die beiden im Buchladen von „Ben McNally“ in Toronto treffen. Gilmour spielte ein Demo von „In Any Tongue“ vor und nach der Gesprächsrunde gab es für die Besucher wieder die Möglichkeit sich ein Autogramm abzuholen!

Echoes in Pompeji?

Im Fleeting Glimpse Forum berichteten zwei Fans, die Gilmour im Buchladen trafen. Sie nutzten die Gelegenheit ihn nach Pompeji und „Echoes“ zu fragen. Was für eine gute Idee! Dem einem sagte Gilmour, dass er „Echoes“ in Pompeji nicht spielen wird. Er lies die Tür einen klitzekleinen Spalt offen, als er dem anderen antwortete, dass er darüber nachgedacht habe und es versteht, wenn die Leute möchten, dass er „Echoes“ an diesem besonderen Ort spielen würde.

Na immerhin! Das ist schon mal was, wenn er sagt darüber nachgedacht zu haben! Vielleicht macht er eine Ausnahme und spielt den Song, von dem er sagte, dass er ihn ohne Rick Wright nicht mehr spielt, doch noch einmal und das in Pompeji! Aber bitte jetzt keine Reise nach Pompeji buchen, weil hier so optimistisch interpretiert wird. Am besten wir gehen von einem typischen „Rattle That Lock“ Set aus, das er in Pompeji spielt!

Ich danke Col Turner und dem Fleeting Glimpse Forum!

8 Antworten

  1. TW sagt:

    Ich hoffe ja auf so eine Gelegenheit Gilmour aus nächster Nähe zu sehen in Wiesbaden!
    Echoes wäre schon grandios, aber leider denke ich, dass er es eher nicht spielen wird…

  2. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Ich glaube nicht an ECHOES in Pompeji, ich denke, dass David das sehr konsequent sieht, dass er es nicht mehr ohne Rick spielen möchte – da verstehe ich David, es wäre bestimmt zu emotional für ihn – ich würde es mir für alle Fans wünschen, die es 2006 nicht erlebt haben, das war damals der emotionalste Pink Floyd Moment für mich bis dato – mit Pippi in den Augen, denn ich wusste vorher die Setliste nicht.
    Doch jetzt wäre es ohne Rick ohnehin nicht mehr dasselbe, so wünsche ich es mir ehrlich gesagt auch persönlich nicht mehr!

    Man könnte sich jedoch dafür auch sehr gut A SAUCERFUL OF SECRETS vorstellen, das wär doch was! Da würde ich nochmal weiche Knie bekommen 😉 Cheers.

    • Felix Untersteiner Felix Untersteiner sagt:

      wenn dann tippe ich auf one of these days, auch durch die recht große nähe zur 94er setlist, und auch die tracklänge würde seine basic setlist nicht so durchwürfeln wie ein echoes, mit dem ich durch das fehlen von rick absolut nicht rechne, eher OOTD mit nick 😉

      natürlich wäre ich auch über cymbaline, green is the colour, narrow ways suite, atom heart mother, stay, mudmen, julia dream usw sehr erfreut 😉 er gehört ja viel mehr pre dark side gespielt:)

  3. Torsten sagt:

    Na gut, wenn Echoes nicht in Pompeji gespielt wird, dann bitte folgender Kompromiss:
    Ein Gitarrensolo oben ohne und die Haare bitte lang tragen.

  4. aj sagt:

    Und Roger Waters am Gong 😉

  5. Rudi sagt:

    Mademoiselle Nobs kann er auch nicht mehr spielen 😉

    • Werner sagt:

      Eine schöne Idee. Wobei die Aufnahmen nicht in Pompeji sondern im Studio in Paris entstanden. Egal. Rick Wright und Mademoiselle Nobs sind nicht mehr unter uns. Müsste schon Gilmour’s Schäferhund Khan einspringen. Er wäre aber sicher bereit dazu!

      • PIFLNOKYD sagt:

        Was Du immer fuer Details weisst Werner. Sogar die Namen der aktuellen Haustiere unserer Lieblings-Musiker. Deine Seite ist beinahe wie PinkFloyd-Gala lesen 😉 (und das ist nicht sarkastisch sondern als positive Kritik gemeint).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.