Vision of an „A Momentary Lapse of Reason« Immersion Box-Set!

Einigen unter uns gefällt auch die Spätphase von Pink Floyd. Darunter fällt das 1987 veröffentlichte Album „A Momentary Lapse of Reason„. Nachdem von den drei Floyd-Klassikern „Dark Side of the Moon„, „Wish You Were Here“ und „The Wall“ Immersions Boxen erschienen sind und wir schon über die von uns  ersehnte „Animals Box“ ausgiebig spekuliert haben, widmen wir uns jetzt dem ersten Waterslosen Album von Pink Floyd.

Es wäre eine relativ leichte Übung für Nick Mason und David Gilmour von „A Momentary Lapse of Reason“ eine Immersions Box in Angriff zu nehmen. Denn man müßte bei diesem Album nicht nach Roger Waters Meinung fragen und käme schneller zum Ergebnis. Material für so eine Box gibt es nämlich mehr als genug. Es gibt auch Zeichen dafür, dass Gilmour und Mason bereits einiges an Zeit investiert haben.

Ezrin, Mason und Gilmour im Studio

2008 spielte Mason für »A Momentary Lapse of Reason« Drums auf der Astoria komplett neu ein. Bob Ezrin nahm damals alles auf. Ezrin hätte natürlich noch Rick Wright aufgenommen, wenn nicht sein Tod im September dem Projekt ein jähes Ende bereitete. Ezrin: »Ich weiß nicht ob dieses Projekt noch weitergeht. Als Rick starb könnte es ein Ende gefunden haben.« Möglicherweise nicht, denn in der Zwischenzeit hörten wir von Andy Jackson, dass man Wrights Keyboard von Liveaufnahmen der „Momentay Lapse“ Tournee 1987/88/89 einfügen möchte.

Und nicht zuletzt bestätigte mir David Gilmour persönlich, dass so eine remixed Version ein großes Anliegen von ihm sei!

Unveröffentlichtes Material im Archiv

In einem Interview 2011 von Sportsnation bestätigte Mason das von „Momentary Lapse“ noch sehr viel Material im Archiv gebunkert ist. Auf die Frage das David Gilmour Material für zwei Alben geschrieben hat und wo dieses Material sei, antwortete Nick Mason: »It still exists in a vault, but it’s really uncompleted.«

Wie könnte „A Momentary Lapse of Reason“ Immersion Box aussehen?

Was sollte auf alle Fälle beinhaltet sein? Ich habe einmal begonnen die Box mit dem einen oder anderen zu füllen. Schreibt uns doch eure Ideen und Vorschläge!

  • CD 1:
    01. A Momentary Lapse of Reason (remastered)
  • CD 2:
    01. A Momentary Lapse of Reason, remixed, neu eingespielte Drums von Nick Mason und Rick Wrights Keyboard von Livemitschnitten
  • CD 3+4:
    01. Peace Be With You, (unveröffentlichter Song)
    02. Learning to Fly Demo, hat Gilmour schon mal im Radio spielen lassen
    03. Alternative Versionen: u.a. Round and Around (long)
    04. Delicate Sound of Thunder 5.1. (Extended Version inkl. Welcome to the Machine)
    05. Dogs (angeblich bei den Tourproben gespielt!)
  • DVD/Bluray:
    01. Thorgerson Screenfilme und Promovideos: Signs of Life, Dogs of War, One Slip, On the Turning Away, Learning To Fly, Money, Great Gig in the Sky, Us and Them,
    02. Interviews Mason, Gilmour, Ezrin, Thorgerson über die Entstehung des Albums
    03. Proben in Toronto Airhangar August 1987 inkl. Echoes
    04. Atlanta 3.-5.11.1987 Konzertfilm
    05. Versailles 21.+22.6.1988 Konzertfilm
    06. Delicate Sound of Thunder, 5.1, komplett inkl. Welcome to the Machine
    07. Venedig 15.7.1989 Konzertfilm
    08. Knebworth 1990 (Shine On You Crazy Diamond, The Great Gig in the Sky, Wish You Were Here, Sorrow, Money, Comfortably Numb, Run Like Hell)
  • Beilagen:
    01. Tour T-Shirt
    02. Fotobuch (Hardcover)
    03. Replik des Tour Programms
    04. Replik Eintritts-/VIP Karte
    05. Murmeln und Bierdeckel dürfen nicht fehlen!
    06. Die durchnummerierten Sammelkarten

26 Antworten

  1. scarecrow sagt:

    Also was eigentlich ein Muss ist wäre ein Replik des Tour Programms und optional zusätzlich Eintritts-/VIP Karte.

    Auf die DVD würde ich noch das Musik Video von Learning To Fly mit drauf machen.

    Wenn man das ganze mit „Delicate“ kombiniert wäre eine „Extended Version“ von DTOT mit einem kompletten Konzert toll, sowohl als Audio als auch als DVD Version.

    Und „La Carrera Panamericana“ könnte man als DVD auch mit veröffentlichen und die Songs vielleicht auch als Audio auf CD3 mit packen (Country Theme, Small Theme, Big Theme, Carrera Slow Blues, Mexico ’78, Pan Am Shuffle).

    Und natürlich eine DVD von Live In Venedig.

    Falls noch Platz auf einer DVD ist könnte man auch noch „Knebworth 90“ mit drauf machen (Shine On You Crazy Diamond, The Great Gig in the Sky, Wish You Were Here, Sorrow, Money, Comfortably Numb, Run Like Hell).

    Nun könnte man einwenden das dass zuviel sei. Nein, ist es nicht. DAS wäre mal wirklich eine Immersion Box. Wenn U2 eine Achtung Baby Box mit 10 Discs rausbringen können darf man von Pink Floyd das wohl auch erwarten. Dafür würde ich diesmal auch auf die Murmeln und die Bierdeckel verzichten…

  2. Sunny sagt:

    ich bin auch für diese Box (von mir aus mit Murmeln und Schulterpolstern), dann rächt sich RW schneller mit der Herausgabe der Earls-Court-Wall-Show.

  3. Rudi sagt:

    Träumt mal schön weiter …
    Ich denke, wenn Nick das alleine zu entscheiden hätte, wäre eine sollche Immersions-Box schon kurz vor der Veröffentlichung, aber leider gibt es da einen Bremsklotz, der nun gar keine Lust mehr hat, sich mit dem Projekt „Pink Floyd“ auch nur gedanklich zu beschäftigen! So wird noch viel Wasser die Themse runterlaufen, bis sich da was tut …

    • Werner sagt:

      Bremsklotz? Nein das stimmt so nicht. Denn David Gilmour selbst hat bestimmt, als der Hauptkomponist des Albums, allergrößtes Interesse den 80er Jahre Sound loszuwerden. Er selbst hat es mir gesagt, dass ein remix für ihn hohe Priorität hat. Es könnte aber sein, dass die Plattenfirma nicht das Verkaufspotenzial in „A Momentary Lapse of Reason“ sieht, dass die aus ihrer Sicht hohen „Immersions“ Produktionskosten rechtfertigt! Vielleicht bleibt am ende nur eine 2CD „Experience“ Version über!

    • scarecrow sagt:

      Naja, man sollte das auch nicht so ernst nehmen. Man kann sich ja einfach mal Gedanken drüber machen und auflisten was so möglich wäre. Im schlimmsten Fall kann man dann immerhin mal schwarz auf weiß nachlesen was man so alles nicht in seiner Sammlung haben wird bzw. welches Potenzial beim Thema Immersion (wieder) nicht genutzt wurde…
      Die Dark Side Box war gut, WYWH okay und The Wall einfach nur undurchdacht, enttäuschend und mit der heißen Nadel gestrickt. Vielleicht geht ja der Traum wirklich in Erfüllung dass man bei den (hoffentlich noch) folgenden Immersions wirklich mal das Archiv voll ausschöpft und nicht nur auf halber Flamme kocht…

      „Es könnte aber sein, dass die Plattenfirma nicht das Verkaufspotenzial in »A Momentary Lapse of Reason« sieht, dass die aus ihrer Sicht hohen »Immersions« Produktionskosten rechtfertigt!“

      Das könnte in der Tat ein Problem sein. Allerdings denke ich mal dass eine Band wie Pink Floyd doch schon einen gewissen Verhandlungsspielraum nach oben haben dürften 😉

  4. Oskar Oskar sagt:

    du hast die durchnummerierten Sammelkarten vergessen!!!
    und ausserdem „Round and around“ in kompletter fassung, die ja mehrere minuten dauern soll!

    • Werner Werner sagt:

      Stimmt die Karten! Ja wenn wir nach denen gehen würden – dann würden noch einige Boxen fehlen, oder?

      • Felix Untersteiner Felix Untersteiner sagt:

        ja die karten, aber warum dann so eine lange pause, und nicht zumindest eine ankündigung, 2013 gehts weiter, oder. ist ja schon ein jahr vergangen seit DSOTM, hätten ruhig im quartalstempo weitermachen können!

        aber ich erinnere mich an die KQUED aufnahmen, im trailer, waren die nicht deutlich besser als gewohnt… wäre doch ein anzeichen das da was in arbeit ist/war

  5. murph sagt:

    ich bin zwar ganz und gar kein fan von der AMLOR periode, aber eines würde ich gerne hören: ich habe mal gelesen, dass damals geplant war eine verkürzte version von Dogs (Animals) in das live-programm aufzunehmen. die proben davon wären interessant!

  6. Ina Ina sagt:

    Auf die Murmeln und Bierdeckel könnte ich glatt verzichten, aber eine neu abgemischte Version würde mich brennend interessieren,
    eine DVD vom Venedigkonzert ist Pflicht,
    ich denkle schon, dass es ein Verkaufspotential gäbe, die zuständigen Person müßten nur mal ordentlich was freigeben aus ihren Archiven!!
    Vielleicht ist ja schon was in Richtung Veröffentlichung auf den Weg gebracht, ich hoffe es?!
    Ina

  7. Manuel sagt:

    Ich hoffe David hat nach Ricks Tod das Interesse daran nicht verloren.
    Was für mich in der Liste der Wünsche noch fehlt, ist ein 5.1 Mix von AMLOR und DTOT.

    Es muss ja auch irgendeinen Grund geben den Vertrag mit EMI um 5 Jahre verlängert zu haben. Ich hoffe auf noch viele Immersion Boxen.
    Ich muss zugeben, dass ich die The Wall Box bisher boykottiert habe, da ich hier die 5.1 Version vermisse. Guthrie war ja, so meine ich mich zu erinnern, zu dem Zeitpunkt mit dem 5.1 Mix des Films beschäftigt. Einen Release Termin für die BluRay gibts aber auch noch nicht, oder?

    • Werner sagt:

      Hi Manuel,
      du hast recht mit beidem. Der 5.1. Mix sollte nicht fehlen und der Plattenvertrag mit EMI läuft noch bis 2016! Also noch etwas Zeit!

      Termin für The Wall Bluray 5.1 – nein bisher noch nichts bekannt, außer eben dem Hinweis von Nick Mason, dass auch daran gearbeitet wird.

  8. CS sagt:

    Am meisten würde mich Echoes Live aus der AMLOR Periode reizen, hoffentlich wäre das auch auf einer Extended Version drauf. Eine Immersion Box von AMLOR würde ich nämlich sehr wahrscheinlich nicht kaufen (ich spare lieber auf eine Early Days Box).

    Die Wahrscheinlichkeit von AMLOR halte ich für höher, und wenn man sieht, was EMI so alles aus den Backkatalogen aufmotzt… das wird schon.

    Zur Wall-Box: Ich mag sie trotzdem, auch wenn es fairer gewesen wäre, den 5.1 Mix reinzutun und dafür nur eine CD mit Demos, und vielleicht die DVD raus. Rog wird sie halt zu seiner Tour gehabt haben wollen…

  9. Roman sagt:

    Wichtig wäre auf jeden Fall die remixte Version von AMLOR, dh mit Nicks neuen Drums. Außerdem das DSOT Video als vollständiges Konzert, dh mit Welcome to the machine und ungekürztem Shine On. Das hat mich schon immer geärgert, dass sie dieses auf dem Video geschnitten haben. Warum eigentlich?

    • Werner sagt:

      Stimmt die remixte Version wäre schon genial zu hören! Die sollte auf jeden Fall veröffentlicht werden!! Weshalb ausgerechnet „Welcome to the Machine“, einem der besten Songs dieser Tour, auf DSOT fehlt? Keine Ahnung!?

  10. Oliver sagt:

    AMLOR in einer remixten Version wäre schon interessant (und Roger kann mit KAOS dann gerne nachziehen), auch wenn mich dieses Album ansonsten am wenigsten interessiert. Die Panamericana- Sachen sehe ich allerdings eher in der Division Bell Immersion. Von AMLOR kursieren noch Demos von Signs of Life und Dogs of War, die in die Box gehören würden. Da die vergleichsweise hochentwickelten Wall-Demos hier schon keine Begeisterung ausgelöst haben, sollte man sich von diesen Soundschnipseln (wie auch vom LTF-Demo) aber nicht zu viel versprechen. Und hatte Rick nicht ein Orchester-Arrangement für OTTA geschrieben?

    Ebenfalls interessant wäre natürlich ein komplettes Konzert der Tour. Ein erweitertes DSOT drängt sich da auf, klingt für meinen Geschmack aber viel zu 80er-mäßig. Wahrscheinlich müßte man sehr viel von der damals reingesteckten (Overdub-) Arbeit wieder rückgängig machen. 87 klangen sie irgendwie frischer und ein wenig rauher als 88/89, von daher würde ich Atlanta als Video vorziehen. Echoes von 87 wäre ohne Frage auch klasse, aber im Vergleich zu früheren Versionen oder 2006 wird es eine große Enttäuschung sein.
    Meines Wissens wurde damals übrigens nicht Dogs für die Tour in Erwägung gezogen, sondern Sheep. Dave erwähnte das mal in irgend einem Interview. Ich glaube, er beklagte sich dabei noch über fehlende Credits für den Song, weil das Gitarrensolo, auf das er sehr stolz sei, allein von ihm geschrieben worden wäre. Hörte sich aber nicht so an, als sei es überhaupt bis zu den Proben gekommen.

    Hoffentlich steht der aktuelle Poker um EMI solchen Veröffentlichungen nicht im Weg…

    • scarecrow sagt:

      „Die Panamericana– Sachen sehe ich allerdings eher in der Division Bell Immersion.“

      Stimmt eigentlich. 1992 ist da näher dran… Dann machen wir die AMLOR mit Knebworth 90 dicht und freuen uns auf La Carrera Panamericana in der bald darauf erscheinenden Bell/Pulse Box 😉

      „Echoes von 87 wäre ohne Frage auch klasse, aber im Vergleich zu früheren Versionen oder 2006 wird es eine große Enttäuschung sein.“

      Das wird es wahrscheinlich. Mason schreibt ja in seinem Buch selbst dass sie den Song von der Setlist genommen haben weil es einfach nicht gut geklungen hat.

      • Werner sagt:

        „Echoes“ 1987 gefällt mir! Was da im Publikum an Begeisterung geherrscht hat – bekomme immer noch eine Gänsehaut beim hören von Ottawa, Montreal oder Philadelphia! Schon mal gehört?

        @ Oliver, „La Carrera Panamericana“ ja die fügen wir in die „The Division Bell“ Immersion Box!

        • scarecrow sagt:

          „bekomme immer noch eine Gänsehaut beim hören von Ottawa, Montreal oder Philadelphia! Schon mal gehört?“

          Leider nein aber da habe ich ja dann bald dank der Immersion Box Gelegenheit zu 😉

        • Oliver sagt:

          >>Echoes« 1987 gefällt mir! Was da im Publikum an Begeisterung geherrscht hat <<

          Ok. Dann müßte es der Liveaufnahme erstmal gelingen, die Begeisterung einzufangen. Davon ist das Album DSOT weit entfernt, dem Video ist das schon besser gelungen.

          Trotzdem ist die 87er Version mit dem ganzen Percussion- Geratter und Geklapper, dem gewöhnungsbedürftigen Keyboardsound und Daves eher unambitioniertem Gitarrenspiel nicht das Gelbe vom Ei, ganz zu schweigen von der Verstümmelung, u.a. der ersten Strophe. Wobei ich nur vom Vergleich mit früheren Versionen und 2006 spreche. Ansonsten ist auch ein schlechtes Echoes immer noch ein toller Song und 87 ein grandioser Opener gewesen!

          • Werner sagt:

            „Ansonsten ist auch ein schlechtes Echoes immer noch ein toller Song und 87 ein grandioser Opener gewesen!“

            Absolut!! Darauf stoßen wir beim nächsten Treffen an!

    • murph sagt:

      bezüglich dogs & sheep – meine erinnerung an dieses interview(?) mit david gilmour (wobei die frage war, warum es keine songs von animals in die 1987er tournee geschafft haben): „pigs mag ich nicht besonders, sheep ist zu sehr ein roger-song. wir haben mit einer gekürzten version von dogs experimentiert, aber der song funktioniert nur in seiner gesamten länge, und diese 17 minuten sind zu lange für das set.“

      • Oliver sagt:

        Ich habe das Interview nicht gefunden, aber auch Schaffner schreibt, dass es Sheep 87 in die Vorauswahl geschafft hatte (auf S.406).
        Und dass Dogs in einer 12,5 Minuten- Fassung durchaus funktioniert wissen wir ja von der WYWH-Tour…

    • Julian sagt:

      Auf keinen Fall die Overdubs rückgängig machen, die haben doch ihre Gründe!
      1. David Gilmour hat eine Akustik-Gitarre zu „Comfortably Numb“ hinzugefügt
      2. Sam Brown hat Rachel Furys Backgroundgesang auf demselben Song ersetzt.
      3. Rick Wright hat seinen Gesang für „Time“ neu eingesungen.

      Das war’s an Overdubs! Mehr ist nicht drauf!

      Die Immersion-Ideen sind wundervoll, so etwas Ähnliches hab ich mir auch schon überlegt. Wenn DSOT dann komplett, d.h. mit „Terminal Frost“, „One Slip“, „Signs of Life“, „Great Gig“, „on the Run“ und auf der DVD mit dem kompletten „shine On“ & „Comfortably Numb“!!

      Und übrigens gäbe es auch viele tolle Variationen des Covers – siehe z.B. die Betten auf der Straße…

    • Julian sagt:

      Bob Ezrin hatte ein Orchester-Arrangement geschrieben, Rick ein Orgelsolo aufgenommen 🙂

  11. Timo H. sagt:

    Also, die Live-Sachen fänd sogar ich durchaus interessant- AMLOR war ja mehr die Platte zur Rechtfertigung einer großen Tournee, daher halte ich es ohnehin für überfällig, Live-Konzerte der damaligen Zeit mal in hochwertigeres DVD/BD-Gewand zu packen… würden die Dinger einzeln rauskommen, z.B. Venedig oder einfach nochmal eine überarbeitete Version der damaligen VHS/VCD – ja, da schlüge ich zu…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.