Roger Waters in Chicago mit Eddie Vedder als Überraschungsgast

Roger Waters 28.5.2017 Louisville

Beim gestrigen zweiten Konzert von Roger Waters im United Center in Chicago, am 28. Juli folgt das dritte, kam ohne großer Vorankündigung Eddie Vedder auf die Bühne. Wie schon beim 121212 Benefizkonzert sangen er und Waters „Comfortably Numb“. Zwischen drin gab es ein Bussi von Waters für den Pearl Jam Sänger, der auf seiner kürzlich zu ende gegangenen Europa Tour „Comfortably Numb“ im Programm hatte! Beim finalen Solo von Dave Kilminster schnappte sich Vedder eine Akustikgitarre! Ein Video findet ihr auf der Rolling Stone Webseite!

THANK YOU TO MY FRIEND EDDIE FOR SINGING WITH US TONIGHT, BEAUTIFUL!!

A post shared by Roger Waters (@rogerwaters) on

1 Antwort

  1. Oskar Oskar sagt:

    Neben dem Fakt, dass Eddie Vedder eine exzellente Performance hingelegt hat und ein grosser PF Fan ist, ist auch allein die Tatsache, dass Eddie Vedder sich bei dieser Us&Them-Tour mit Waters zeigt, ein starkes politisches Statement.
    Man bedenke die Polemiken in USA rund um Waters Tour und seinem Trump-Bashing!
    Aber Pearl Jam waren in den 2000er Jahren politisch und musikalisch auch sehr aktiv gegen George W. Bush. Waters und er stehen sich offensichtlich von der politischen Gesinnung her sehr nahe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.