Roger Waters 28.5.2018 Zürich Hallenstadion

Roger Waters 16.5.2018 Wien Stadthalle
Time

Roger Waters spielte heute das erste seiner beiden Konzerte im legendären Hallenstadion in Zürich! Vor lauter Euphorie um Nick Mason ist Waters aktuelle Tournee kurz vom P&S Radar verschwunden, das soll nicht sein und wird hiermit korrigiert! Wir steigen in die Berichterstattung wieder ein! Übrigens spielte Waters am 20. Mai beim ersten Konzert in Lissabon die drei neuen Titel „Wait For Her“, „Oceans Apart“ und  „Part of Me Died“ und am zweiten Abend wie gewohnt „Mother“!

Wir erwarten die Berichte unser Schweizer Freunde! Viel Spaß heute Abend!

Statistik:

Tournee: Us+Them
Spielstätte: Hallenstadion
Plätze: 10.000
Adresse: Wallisellenstrasse 45, 8050 Zürich
Tickets: CHF 251.90, CHF 226.90, CHF 166.90, CHF 141.90
Beginn: 20:20 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr

Band:

Roger Waters: Vocals, Bass, Guitars
Joey Waronker: Drums, Percussion
Jonathan Wilson: Guitars, Bass, Vocals
Gus Seyffert: Guitar, Bass, Keyboards, Backing Vocals
Dave Kilminster: Guitars, Bass, Talkbox, Backing Vocals
Bo Koster: Hammond-Orgel, Piano, Keyboards
Jess Wolfe: Vocals, Percussion
Holly Laessig: Vocals, Percussion
Ian Ritchie: Saxophon, Bass
Jon Carin: Keyboards, Guitars, Backing Vocals

Setlist:

Set 1:
01. Speak to Me (Intro)
02. Breathe
03. One Of These Days
04. Time
05. Breathe (Reprise)
06. The Great Gig in the Sky
07. Welcome To The Machine
08. Déjà Vu
09. The Last Refugee
10. Picture That
11. Wish You Were Here
12. The Happiest Days of Our Lives
13. Another Brick in the Wall (Part 2)
14. Another Brick in the Wall (Part 3)
Set 2:
15. Dogs
16. Pigs (Three Different Ones)
17. Money
18. Us and Them
19. Smell the Roses
20. Brain Damage
21. Eclipse
22. Mother
23. Comfortably Numb

9 Antworten

  1. AE sagt:

    Ja, nach der Aufregung von wegen Saucerful Secrets am Freitag ist Waters etwas vergessen geraten. Das ist schon mal bemerkenswert. Ich fand das Konzert wirklich toll, es lohnt sich auf jeden Fall. Für mich ist das die beste RW-Band mit der besten Setlist. Auch wenn ich persönlich daran einige Änderungen vornehmen würde, aber vermutlich muss WYWH tatsächlich einfach gespielt werden, das Intro hat jedenfalls grossen Jubel ausgelöst. Höhepunkt aus meiner Sicht ist natürlich der Animals Teil nach der Pause. Wer hätte gedacht dass wir das nochmals live hören werden. Pigs ist der Hammer! Daneben hat mich Us & Them überzeugt: äusserst druckvoll und sehr eindrückliche Bilder. Nach Mother (ich hoffe heute auf die neuen Songs…) dann das obligate CN: Kilminster spielt das Solo mittlerweile absolut überzeugend! Etwas enttäuschend Money, direkt nach einem phänomenalen Pigs ist es aber schwer die Spannung zu halten. Ich freue mich jedenfalls auf das zweite Konzert heute Abend.

    • Werner Werner sagt:

      Danke dir für deine Stellungnahme zum Konzert! Spiegelt meine persönliche Meinung ziemlich gut wieder! Vielleicht spielt er ja heute Abend die andere Variante! Würde es dir wünschen!

      • AE sagt:

        Vielleicht noch ein paar Worte zu den neuen Songs: Deja vu – Last refugee – Picture that funktioniert sehr gut, könnte aus meiner Sicht auch noch um 1-2 Songs erweitert werden. Smell the roses ist für mich der schwächsten Teil von ITTLWRW, und als ACYL-Ersatz nicht wirklich geeignet. Ich denke dass die Songs in der Zugabe wiederum ganz gut funktionieren. Bin mal gespannt…

    • GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

      Jo, danke für Deine Eindrücke, ich hoffe auch für Dich, dass er heute die anderen Songs spielt, könnte ja dann auch gut bedeuten, dass er das vielleicht dann auch in Berlin nächstes Wochenende so handhaben wird bei den beiden Gigs.

  2. Thomas sagt:

    Morgens allerseits. Hier der Link zur Konzertkritik im Zürcher „Tages-Anzeiger“:

    Grosse Musik von Roger Waters im Hallenstadion

  3. Peter Mattenberger sagt:

    Song Nr. 22 war Mother, habe das Konzert sehr genossen und die Stimmung war absolut fantastisch in Zürich .
    Danke Werner für diese super Fan Seite.

  4. WolfiHausen sagt:

    Tolle setlist und Band
    Hat mir gestern Abend auch sehr gefallen besonders Welcome to the machine

  5. Michel sagt:

    wirklich unglaubliches Konzert. Habe seit 1986 einige Pink Floyd, David Gilmour und Roger Waters Konzerte live gesehen. Dieses war der Hammer. Sogar das schweizerische Publikum, das eigentlich eher ruhig ist, war in bester Stimmung. Roger war in absoluter Bestform. Ist schon unglaublich mit 75 Jahren. Ich unterschreibe sofort mit diesem Alter in solch einer Form zu sein! Der Höhepunkt war für mich die Animals songs.

    bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.