Roger Waters 1.10.2016 Mexiko City Zocalo Square

Roger Waters spielte gestern in Mexiko City sein drittes Konzert. Es war ein Konzert der Superlative! Man schätzt das bei freiem Eintritt 170.000 bis 250.000 Besucher das Konzert sahen! Waters las wie bei den vorangegangen Konzerten einen Brief vor, den er an den mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto richtete. Es war ein Plädoyer gegen die Politik des Präsidenten. Beim Publikum ist Waters Botschaft nicht unumstritten, viele Konzertbesucher reagierten verärgerte.

Roger Waters: Das letzte Mal, als ich hier spielte, traf ich die Familien der jungen Menschen die in Mexiko verschwanden. Ihre Tränen waren meine, aber die Tränen bringen ihre Kinder nicht zurück.

Das Waters für Herrn Donald Trump nichts über hat wussten wir schon! Er bekommt bei „Pigs“ dran! Bin gespannt wie das beim US-Publikum beim Desert Trip Festival ankommen wird! Es gab Änderungen bei seiner Setlist! Waters spielte Pigs On The Wing Part 2, Vera und Bring The Boys Back Home wurden im Zugabenblock nicht gespielt.

Einen Bericht und Fotos vom Konzert findet ihr hier: Roger Waters pide al Presidente que escuche a su gente.

Spielstätte: Zocalo Square
Kapazität: 200.000 Besucher
Adresse: Plaza de la Constitución S/N, Centro, Cuauhtémoc, 06010 Ciudad de México
Ticketpreise: Freier Eintritt
Einlass/Beginn: 16h/20h

Band:
Roger Waters: Bass, Guitar, Vocals
Dave Kilminster: Guitar, Bass
Snowy White: Guitar
Graham Broad: Drums
G.E. Smith: Guitar, Bass
Jon Carin: Keyboards, Guitar, Vocals
Harry Waters: Keyboards, Harmonica
Robbie Wyckoff: Lead Vocals
Ian Ritchie: Saxophon, Bass
Jess Wolfe: Backing Vocals
Holly Laessig: Backing Vocals

Set 1:
01. Speak To Me
02. Breathe
03. Set The Controls For The Heart Of The Sun
04. One Of These Days
05. Time
06. Breathe (Reprise)
07. The Great Gig In The Sky
08. Money
09. Us And Them
10. Fearless
Set 2:
11. Shine On You Crazy Diamond (Pt. 1-5)
12. Welcome To The Machine
13. Have A Cigar
14. Wish You Were Here
15. Pigs On The Wing (Pt. 1+2)
16. Dogs
17. Pigs
18. The Happiest Days Of Our Lives
19. Another Brick In The Wall (Pt. 2)
20. Mother
21. Run Like Hell
22. Brain Damage
23. Eclipse
Encores:
24. Comfortably Numb

6 Antworten

  1. Rolf sagt:

    Hat er wirklich Dogs gespielt oder nur diese Kurzversion?

  2. Christoph Buesge sagt:

    „Geld ist immer ein guter Grund gewesen, auch bei Pink Floyd.“O Ton Nick Mason.Im Bezug des vornemlichen Spielens der alten Floyd Songs- die Mehrverkäufe für Animals,Dark,Wish u.Wall überflügeln bei weitem die Erträge der jeweiligen Soloalben(Gilmour, Waters).Auch als Multiplikatoren durch erreichen der nächsten Generation..Auf Brain Damage wird berichtet das für die Tour RW 2017/18 viel neues kommt und die Best Off Tour angeblich nach Desert Trip endet.Show (Battersea) der Hammer aber mich berührt nichts mehr als Gilmours Gitarre und Waters Stimme.-Ne Eckkneipe würde auch reichen.Danke Werner für deine Hammerseite mit vielen ehrlichen Kommentaren.übrigens, hab seit langem mal wieder Nick Mason Fictitious Sports gehört, Hammergeil vor allem Hot River..

  3. MATTHIAS sagt:

    Wäre ja cool,wenn von diesen Shows eine Dvd/Blue ray erscheinen würde.Aber dann bitte einen kompletten Konzertmitschnitt.Müssen wirklich gigantische Konzerte gewesen sein,auch wenn Waters seit seiner IN THE FLESH Tour musikalisch immer mehr abgebaut hat.

  4. manni.m sagt:

    Aber nur Floyd-Titel…ist das nicht etwas zu anbiedernd?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.