Lee Harris brachte Nick Mason’s „Early Years“ Tour ins Rollen!

Nick Mason Tour 2018: Foto: Jill Furmanovsky

Was hat Nick Mason letztendlich dazu bewogen wieder auf Tour zu gehen? Warum jetzt? Fragen, die sich der eine oder andere hier sicher auch bereits gestellt hat! Der Artikel „Let There Be More Light“ im aktuellen MOJO beantwortet, wie es zu den unerwarteten Aktivitäten des Pink Floyd Schlagzeugers kam!

Let There Be A First Nick Mason Tour

Mojo (7/2018)Die Geschichte beginnt in den pyrenäischen Ausläufern, dort wohnt Lee Harris, Gelegenheitsgitarrist und Aushilfsmanager der Band „The Blockheads“ nach Ian Dury’s Tod. Interessanterweise arbeitete Lee’s Vater als Kameramann mit Pink Floyd’s Visualisierer Storm Thorgerson zusammen am Video von „High Hopes“ und den Screenfilmen für die „The Division Bell“ Tour 1994! Zufälle gibt es!

Durch seinen Kumpel Guy Pratt traf Harris 2012 David Gilmour auf Pratt’s 50er Party. Gilmour spielte damals, ohne es zu Wissen und noch vor Mason mit den zukünftigen „Saucers“, Pratt, Gary Kemp und Dom Beken auf der Bühne.

Pigs can fly!

Dem Floydian, der Harris war, ließ es danach keine Ruhe, es juckte ihn wieder zu spielen! Er stellte fest, dass Roger Waters Bühnenpräsenz sich hauptsächlich von „Dark Side Of The Moon“ bis „Final Cut“ erstreckt und die von Gilmour sich auf die nachfolgenden Alben konzentriert, keiner von ihnen widmete sich ausreichend den Alben vor „Dark Side“! Harris kam die Idee, dass Mason mit den frühen Pink-Floyd-Songkatalog gemeinsam mit einer Band, der er möglicherweise selbst angehören könnte, auf Tour gehen sollte! Also schlug er Pratt vor Mason von dieser Idee zu erzählen!

Nick Mason: Guy dachte, es seien gute Manieren, wenn er das an mich weiterleitet, aber er erwartete sich keinesfalls, dass daraus je etwas werden würde. Aber es war genau der richtige Moment! Ich habe es wirklich genossen die Ausstellung zu machen, aber ich fühlte mich wie eine alte Geschichte, ein Teil des englischen Kulturerbes, anstatt einen üblichen Gastmoment zu spielen, wollte ich wirklich spielen!

Wir müssen Lee Harris für die Initialidee der „Nick Mason Tour“ und dem „Sag’s weiter“ Auftrag an Pratt danken! Also machen wir das!

Thank you Lee, Guy und Nick Mason, für die Bereitschaft neue Wege zu gehen!

Das neue MOJO ist ab sofort im Zeitungswarengeschäft erhältlich! Das Bild „Nick Mason & The Saucers 20.5.2018 Dingwalls“ stammt von Jill Furmanovsky!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.