David Gilmour 15.4.1984 Frankfurt Alte Oper

David Gilmour 15.4.1984 Frankfurt Alte Oper

Bericht und Fotos von Robert Dürfler

Ich bin mit einem Kumpel 1984 nach Frankfurt in die Alte Oper zu David Gilmour About Face Konzert gefahren. Da mein Kumpel eine bessere Kamera hatte als ich, sagte ich ihm das ich meine im Auto lassen würde. Und gab ihm meine Filme. Wir hatten noch Zeit und gingen in der Alten Oper was trinken. Wir hatten eine nette Bedienung, da kam uns der Gedanke sie zu fragen wo hier im Haus, der Ausgang ist wo die Band hinaus muss. Sie zeigte ihn uns, wir gaben ein gutes Trinkgeld. Und ab zum Konzert, es war Geil. Danach zum Ausgang.

Dann kam David und gab mir Autogramme aufs Poster und Karte. Da stand ein Mann mit ungefähr 30 LP Cover, David schrieb fleißig aber bei jedem Bootleg sagte er „No“. Bei jedem „No“ sah mein Kumpel mich an. Er weiß das ich ein Bootleg von Pink Floyd habe mit allen Autogrammen. Dann bin ich noch an den Bus und hab mir von der Band noch die Autogramme genommen.

Auf der Heimfahrt sagte mein Kumpel, Mensch Rob hätte ich doch noch Filme gehabt. Wären das Bilder geworden Du und ich mit David. Da sagte ich, schau mal in deine Tasche da sind noch meine Filme.

Spielstätte: Alte Oper
Kapazität: 2500 Zuschauer
Adresse: Opernplatz 1, 60313 Frankfurt am Main
Ticketpreise: 33 DM
Einlass/Beginn: 18h/20h

Band:
David Gilmour: Guitar, Vocals
Mick Ralphs: Guitars, Vocals
Mickey Feat: Bass, Vocals
Raphael Ravenscroft: Saxophones, Keyboards, Percussion
Gregg Dechert: Keyboards, Vocals
Chris Slade: Drums, Percussion
Jody Linscott: Percussion

Setlist:
01. Until We Sleep
02. All Lovers Are Deranged
03. Love on the Air
04. Mihalis
05. There’s No Way Out of Here
06. Run Like Hell
07. Out of the Blue
08. Let’s Get Metaphysical
09. Cruise
10. Short and Sweet
11. You Know I’m Right
12. Blue Light
13. Murder
Zugaben:
14. Near the End
15. Comfortably Numb
Gesamt: ca. 107 Min.

6 Antworten

  1. Werner sagt:

    Das sind genau die Geschichten die wir gerne haben! Ich danke Dir Robert für deine Erinnerungen, Fotos und das Ticket mit dem Autogramm von David Gilmour, die du uns zur Verfügung gestellt hast! Mehr von Roberts Konzerterlebnissen mit Floyd folgt in den nächsetn Wochen/Monaten!!

    Sollte jemand von euch jetzt auch über seine Floyd Erlebnisse berichten wollen dann nur zu!! Schreibt mir!

  2. Klaus Schneider sagt:

    Ich war auch auf diesem Konzert …. und sah David auch nach dem Konzert am hinteren Ausgang wo die Busse standen. Nur hatte ich nicht den „Mut“ hinzugehen wegen einem Autogramm bzw. ich hatte eine Art Respekt. Damals dachte ich, dass alle Mitglieder von Pink Floyd eher schüchtern seien bzw. das mit Autogrammen und „Belästigungen“ nicht mögen würden. Dafür aber sah ich während dem Konzert David und seine Band von ganz nahe – wie auch später in 2006 wieder in der Alten Oper. Ciao, Klaus

  3. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Sehr schöne Geschichte und super Fotos, danke sehr dafür! Leider war ich 1984.so Banane informiert, dass. ich Davids Konzert bei mir um die Ecke im Circus Krone verpasst hab, habe erst Tage später ein Plakat gesehn, zum Glück und Trost gibts ja dieses Hammersmith-Video von der Tour, Cheers

  4. Eva Willmeroth sagt:

    Ich war auch auf dem Konzert 1984 in der Alten Oper. Ich hatte einen Superplatz dicht vor der Bühne und war begeistert, David so nah vor mir zu sehen. Damals war ich noch jung und konnte mein Glück kaum fassen!!
    Die Percussionistin habe ich gefühlte 100 Jahre später wiedergesehen, nämlich bei Mike Oldfields Tubular Bells III-Premiere an der Horse Guards Parade in London. Ich bin sicher, dass sie es war, denn ich habe sie schon damals beim Gilmour-Konzert bewundert und, ja, ich gebe es zu, auch beneidet. Und dann darf sie auch noch mit Oldfield performen! Manche Leute haben unverschämtes Glück, aber es sei ihnen vergönnt.
    Wie auch immer, ich bin froh und dankbar, daß ich doch oft die Möglichkeit hatte mir solche tollen Konzerte von großartigen Musikern anzusehen, allen voran natürlich Pink Floyd. Das waren einfach immer grossartige Erlebnisse, die so, in dieser Form, leider nicht wieder stattfinden werden, die aber im Gedächtnis eingebrannt sind, und von denen man bestimmt noch zehren kann, wenn man alt und grau ist………
    Nachdem David in diesem Sommer so fit und bei offensichtlich bester Laune auf Tour war hoffe ich dennoch auf mehr, nicht gleich im nächsten Jahr wohl, aber, wer weiß, danach….?!

    Tschau, und schöne Grüsse vom Westerwald!

  5. Klaus Schneider sagt:

    @ Jody Linscott: Ja, ich sah sie auch bei Mike Oldfield. Sie ist super gut.
    @ Chris Slade: Und ihn sah ich zuvor in der Manfred Mann’s Earth Band – ein sehr guter Schalgzeuger!

    • PETE sagt:

      Jody Linscott gehörte auch der Band um PETE TOWNSHEND (The Who) an, Chris Slade trommelte Anfang der 90er dann als Ersatz für Phil Rudd bei AC/DC und gehört auch heute wieder zum Live-Lineup der Band – ja ein richtig Guter ist das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.