Neil Young & Crazy Horse 5.6.2013 Amsterdam Ziggo Dome

Neil Young & Crazy Horse 5.6.2013 Amsterdam Ziggo Dome

Vor einer Woche trat Neil Young und Crazy Horse in Amsterdam auf! Sie ließen ein begeistertes Publikum zurück. Mein Freund Bas schickte uns davon einen kurzen Bericht und einige Fotos!

Bas Swanenberg: „Great concert in Amsterdam. Neil was loud, rough and good as ever. Crazy Horse played about 2 hours 15 min. A very extended version of „Fucking up“. For me the highlight of the evening was the encore „Roll another number“, in the intro Neil gave everyone his thanks and blessings.“

[envira-gallery id=“66625″]

Songliste:
01. Love and Only Love
02. Powderfinger
03. Psychedelic Pill
04. Walk Like a Giant
05. Hole In The Sky (Unreleased song)
06. Heart of Gold (Solo acoustic)
07. Blowin‘ in the Wind (Solo acoustic)
08. Singer Without a Song (Unreleased song)
09. Ramada Inn
10. Cinnamon Girl
11. Fuckin‘ Up
12. Mr. Soul
13. Hey Hey, My My
Zugaben:
14. Like a Hurricane
15. Roll Another Number

Wer jetzt Lust bekommen hat Neil Young & Crazy Horse live zu sehen, der hat dazu die Möglichkeit am 12.7. in Köln, 22.7. Stuttgart und abschließend am 14.8. in Dresden!

6 Antworten

  1. Bas Swanenberg sagt:

    This band is in great shape, They rock as a mother.
    Go see them if you have the Chance!

  2. Arne Arne sagt:

    Interessant. Setlist sehr ähnlich zum Touropener in Berlin. Eine Zugabe mehr (in Berlin vermutlich dem Lärmschutz ab 22 Uhr zum Opfer gefallen? Die Stimmung kann es nicht gewesen sein). Was bei uns auch fehlte waren die Verstärker und das Riesenmikro auf der Bühne. 🙁 Auch dei Roadies und andere Statisten (sieht man von dem Mädel mit Gitarrenkoffer ab) fehlten… Lag es an der Dachkonstruktion der Waldbühne?

  3. scarecrow sagt:

    Ich möchte, nach dem ich gerstern in Köln bei NY war, nochmal jedem ans Herz legen sich diese Tour nicht entgehen zu lassen. NY & Crazy Horse sind echt in Spiellaune und kommen immer wieder mit der einen oder anderen Überraschung in der Setlist um die Ecke. Und auch die Preise am Merchandising Stand sind für heutige Zeiten recht human. 10€ das Programmheft und 30€ für recht geschmackvolle T-Shirts… Da hat man in letzter Zeit höhere Preise bei anderen Konzerten erleben müssen…

    Hier noch die Setlist von gestern:

    1. Love And Only Love
    2. Powderfinger
    3. Psychedelic Pill
    4. Walk Like A Giant
    5. Hole In The Sky
    6. Red Sun
    7. Heart of Gold
    8. Blowin‘ In The Wind
    9. Singer Without A Song
    10. Ramada Inn
    11. Cinnamon Girl
    12. Sedan Delivery
    13. Mr. Soul
    14. Hey Hey, My My (Into The Black)
    ***
    15. Surfer Joe And Moe The Sleaze
    16. Roll Another Number
    17. Everybody Knows This Is Nowhere

  4. Werner Werner sagt:

    danke scarecrow für die infos! fuckin up wäre noch fein, wenn er spielen würde in Lucca!

    • scarecrow sagt:

      Oder wie wäre es mit Cortez the Killer ? Hatte er auch schon ein paar Mal bei der Tour auf der Setlist 😉 Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß. Auch wer er Fuckin Up nicht spielen sollte wird es ein hammer Konzert werden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.