Nick Mason über neue Inside Out Ausgabe!

Nick Mason besuchte am 9. Juni die Moderatoren Radcliffe und Maconie, in deren BBC Radiosendung er Auskunft über die neue „Inside Out“ Ausgabe gab. Das Buch enthält ein neues Kapitel über den Live 8 Auftritt von Pink Floyd! Es scheint, als ob er tatsächlich was neues darüber geschrieben hat. In der aktuellsten Ausgabe, die ich besitze, schreibt er auch schon über Live 8 und zwar im Postskriptum! Wie neu das wirklich ist kann ich derzeit nicht sagen. Dazu müsste ich einen Blick in die Neuauflage werfen! Zurück zum Besuch im Radiostudio und dem sehr interessanten Gespräch, in dem Mason, in gewohnt lockeren Art und Weise, einige Highlights der Band im Schnelldurchlauf kommentierte!

Inside Out: A Personal History of Pink Floyd

Inside Out mit neuem Kapitel über Live 8!

Das Gespräch begann mit Radcliffe und Maconie’s Frage nach der geistreichen und humorvollen Eröffnungsrede, die Mason, anläßlich der Ausstellungseröffnung im Victoria & Albert Museum hielt und damit die geladene Gäste, Freunde und Besucher zum schmunzeln brachte! Als einziges Bandmitglied, das der Eröffnung Aufmerksamkeit schenkte, ließ er es sich in seiner Rede nicht nehmen, David Gilmour und Roger Waters zu erwähnen, die wohl deswegen fehlten, weil sie damit beschäftigt seien sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen, so Mason mit einem Augenzwinkern! Es ist wie es ist, in anderen Bands ging es nicht besser zu! Insofern alles halb so wild, schwächte Mason, den Eindruck der ewigen Streitereien innerhalb Pink Floyd, versöhnlich ab!

Die nächsten Fragen behandelten Themen wie Syd Barrett und dessen Wesensänderungen, Musikinstrumente beherrschten sie erst nach einigen Jahren, den Bedford Van, den Ferrari GTO, den Mason zur Absicherung der 1987er Comeback-Tour als finanzielle Sicherung einsetzt musste, er und Gilmour bürgten mit ihrem Privatvermögen! Rick Wright, da sind sich jetzt alle „remaining“ Members einig, trug mit seinem Spiel zum Sound der Band bei. Die Frage der Radio DJs, welchen Song er sich als Erinnerung an Wright wünschte, die beantwortete er mit „Us and Them“. Zu Live 8 sagte er, dass Gilmour auf keinen Fall auftreten wollte. Geldof’s Bitten nutzen nichts. Erst Waters Anruf konnte ihn umstimmen! Die Live 8 Rehearsals hätten Gilmour jedoch wieder deutlich vor Augen geführt, dass eine Zusammenarbeit mit Waters in der Zukunft nicht mehr möglich sei.

Ihr könnt euch das Interview noch einige Tage online anhören, ab 1h36 kommt Mason zu Wort: BBC: Radcliffe & Maconie: Nick Mason.

Inside Out: A Personal History of Pink Floyd – New Edition (Englisch) Taschenbuch

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: W&N; Auflage: Updated Edition. (4. Mai 2017)
Sprache: Englisch

Das Buch kann bestellt werden: Inside Out (New Edition).

Ich danke Brain Damage für die Info!

3 Antworten

  1. Ina Ina sagt:

    Ich habe die „New And Updated Edition“ im paperback Format gekauft. Das letzte Kapitel heisst: „Remembering A Day“ und beschreibt wie es zu live 8 gekommen ist, die Telefonate mit Bob Geldof, Roger und David und den Gig selbst im Hyde Park, danach Rogers und Davids Auftritt 2010 bei der Hoping Foundation, der gemeinsame Auftritt in Londons O2 im Mai 2011 wird angerissen, Davids Mitarbeit bei The Orb, Nicks Auftritt bei den Olymp. Spielen 2012, Storm Thorgersons Tod 2013 und natürlich die Arbeit an Endless River und die Ausstellungim V&A Museum.
    Alles wird mehr nur angerissen als ausführlich beschrieben.

  2. Patrick sagt:

    Interessant. Das Original Buch beschrieb ja noch den Auftritt von Live Aid II und die Probe in folge ja Wright „ausversehen“ Waters n Bass Tipp von Pratt gab und dieser ihn dann anmurrte „was dein Schwiegersohn macht interessiert mich nicht“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.