James Guthrie über seinen „Amused To Death“ 5.1 Mix und weitere Pink Floyd Projekte

Interviews mit James Guthrie sind immer interessant. Das Gespräch mit Guthrie wird von Mike Mettler geführt. Sein Artikel beginnt mit einer Aussage von Roger Waters, die er kürzlich beim Anhören des 5.1 Mix von Amused To Death im Sony Club in New York äußerte.

Roger Waters: The new mixes of Amused to Death sound stunning. I always loved listening to this album in stereo when it was just in QSound, but this 5.1 mix by James is pretty amazing. I can now imagine presenting the new material I’m currently working on in surround. There’s a song I’ve written with an old Irishman and his grandson talking at the top of a mountain while the sounds of battle are going on in the valley everywhere around them. I think that could be quite stunning in 5.1.

James Guthrie: I’m going to be starting a 5.1 mix of The Wall soon — the original studio album, that is. And we have discussed Animals. We haven’t talked about Pros and Cons or K.A.O.S., but you never know!

Mettler: Fingers crossed, then! Do you have a personal “dream” project or projects you’d love to sink your remixing teeth into, so to speak? When he and I were talking last year, Nick Mason told me he’d love to hear Meddle and [1968’s] A Saucerful of Secrets — and especially the song “Set the Controls for the Heart of the Sun” — get 5.1 mixes, as well as some of Pink Floyd’s earliest, Syd Barrett-era recordings.

James Guthrie: In addition to The Wall, I want to do Animals and The Final Cut. The very early work that was recorded on 4-track would be tricky, obviously, because there is less discrete information available, but I agree with Nick: Meddle would be fun.

Das ausführlich Interview mit James Guthrie könnt ihr hier nachlesen: Perfect Surround Sound Sense: James Guthrie on Mixing Roger Waters and Pink Floyd in 5.1.

5 Antworten

  1. Felix Untersteiner Felix Untersteiner sagt:

    der mann gefällt mir, stand nicht auch mal was von pompeii an????

  2. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Ah, super, danke für die Info, äusserst interessanter Bericht!
    Ich habe vor Jahren irgendwo von Guthrie gelesen, dass die alten 79’er Mehrspurbänder des THE WALL Albums aufwendig restauriert werden müssen, dies scheint wohl abgechlossen zu sein. Dann kann das Release nicht mehr allzulange dauern, vll. in 2-5 Jahren, wenn ich mal so die Arbeitszeit für ATD bedenke 😉
    Schön wäre auch, wenn Rogers neues Album auch gleich in 5.1 erscheint, das stellt Roger wohl in Aussicht, angesichts seiner Begeisterung für den erstaunlichen, absolut genialen, phantastischen ATD-5.1.-Mix von James.

  3. Robert sagt:

    Mein persönliches highlight wäre eine Totalüberarbeitung von Animals – remaster, high rez conversion und dann ne tolle Analogscheibe (und für Leute mit Mehrkanal eben der super 5.1 mix) – habe die alten und auch die neuen Versionen von Wish, Dark Side und The Wall auf Analog , und bei Wish kommen bei mir seit langem wieder mal Emotionen hoch, die ich 30 Jahre lang bei CD, und High rez nie erleben durfte. Oh, by the way, ATD ist unglablich auf Schalplatte – oder eben Vinyl wie es heute heist. Ich hab die alte französische Animals in Pink, die klingt auch super…, Grüsse aus Frankreich, Robert

  4. Manuel sagt:

    Bei Animals gehört dann aber auch hoffentlich der unveröffentlichte Quadrofonie-Mix dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.