David Gilmour: Rick war ein alter Seemann

Auf der Dezember Ausgabe des Relix Magazins ziert ein Kevin Westenberg Foto von David Gilmour das Cover. Das Magazin bietet ein Interview mit Gilmour, das in London vor dem Tourstart im September geführt wurde. Die Relix Website bietet auf ihrer Website einen Auszug daraus an. Der Artikel bietet nichts neues für uns Insider. Zwei seiner Antworten habe ich übersetzt.

David Gilmour: Ich arbeite ziemlich hart, unermüdlich und wie besessen an einem Projekt, bis ich denke, dass so gut ist wie ich es bekommen kann. Bis ich mich endlich bereit fühle es zu beenden, denkst du immer, dass man ein wenig weiter gehen könnte. Ich frage mich immer was ich noch auf diesem Track noch tun könnte. Bis dahin bin ich immer ziemlich überzeugt, dass das, was ich getan habe, gut ist, und ich erlebe später eine Art von Schock, wenn die Leute es nicht mögen.

David Gilmour Relix (2015)

A BOAT LIES WAITING

David Gilmour: Rick hatte eine Yacht und er liebte es auf der ganzen Welt zu segeln. Die Musik zu ‚A Boat Lies Waiting‘ wurde zuerst geschrieben. Der Rhythmus des Klaviers erinnerte Polly an ein Schiff auf dem Meer, und es ist sehr einfach, für uns, die ihn gut kannten, die Verbindung zu Rick herzustellen. Andere Leute kannten Rick natürlich vor allem als den Musiker, aber er war ein alter Seemann für einen Großteil seines Lebens. Das war ebenso ein Teil seiner Identität wie die des Musikers.

Den Artikel über Gilmour findet ihr hier: www.relix.com: David Gilmour Cover Story.

Ich danke Oliver Thöne für die Info!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.