Roger Waters kündigt an die 200 Konzerte umfassende Welttournee an!

Auch wenn Roger Waters noch keine Konzerte für Europa ankündigte, es besteht kein Zweifel daran, dass er nicht auch bei uns spielen wird. Gegenüber dem Billboard Magazin äußerte er sich über seine bevorstehende Tournee eindeutig: „We’re gonna do nearly 200 shows all over the world with the new show.“

2017-rw-kansas-poster200 Shows wird er in den nächsten Jahren spielen! Das klingt nach richtiger Welttournee, so wie er es 2002 und 2007 getan hat. Nicht schlecht! Waters startet noch einmal voll durch. Wir dürfen mit 40 bis 50 Konzerten in Europa rechnen und für den Rest der Welt, Japan, Australien, China und Südamerika werden sicher auch einige Shows auf dem Tourplan stehen!

Gegenüber Billboard sprach Waters von 20% neuen Songs und der Rest soll aus Songs von Pink Floyd und seinen Soloalben bestehen! Ich würden mir wünschen, dass er von „Pros And Cons“, „Radio Kaos“ und „Amused To Death“ auch was spielen würde! Vielleicht bleibt am Ende nur was von „Amused“ über. Erinnert mich an Gilmour’s Setlist, von ihm hätte ich mir auch was von den beiden ersten Soloalben gewünscht! Aber wie wir Wissen handelt es sich nicht um ein Wunschkonzert!

Fest steht das jedoch jetzt schon das Waters was vom Animals Album spielen wird, das verrät auf deutliche Weise das Design des Konzertposters für Kansas City! „Pigs“ und „Dogs“ scheinen gesetzte Fixstarter zu sein!

Quelle: Roger Waters Announces Us + Them Tour Dates for 2017.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Hanno sagt:

    Keine Altherrentour, so viel ist schon mal sicher 😉
    Offenbar müssen wir uns auf Lanxess Arena, Olympiahalle usw einstellen; ich mag diese 10000-15000 Indoorarenen ja nicht so gerne, aber ich warte mal das Album ab und entscheide dann ob ich mir Tickets kaufe

  2. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Holy cannoli! Kaum gucke ich ein Tag nicht auf die Seite schon gibt’s wieder Super-News! Thank you very much indeed, Werner 😉 Genial, freue mich tierisch auf die Waters-Tour. Überlege jetzt ernsthaft den nächsten Urlaub nach California zu verlegen, San Jose und Sacramento wären zwei Locations, die man in der Zeit locker bereisen kann, (welcome back, Silicon Valley, ich hab ’95 mal ein knappes Jahr in Gilroy bei San Jose gelebt), das muss ich mit der Regierung (Freundin) besprechen 😉
    Hmm, und wenn ich mir den US-Tourplan so anschaue denke ich wird es mit Europa wohl erst November nächstes Jahr oder gar noch später was werden, Roger ist ja den ganzen Sommer dort beschäftigt. Wär‘ natürlich klasse gewesen, wenn wir das mit London / Mortal Remains Austellung hätten verknüpfen können, schade aber gut 😉 Schönes WE!

  3. Patrick sagt:

    Kein Wunschkonzert? Naja für die breite Menge ja schon. Sonst würde er seiner Stimme nicht mehr WYWH antun. Ich hoffe er kommt schön weit hoch in den Deutschen Norden 2018 und bringt Koffer voll Animals mit 🙂

  4. Tobias sagt:

    Würde mir auch wünschen, dass er was von Pros and Cons, Radio KAOS und Amused to Death spielt. Da sind auch einige tolle Songs drauf (ich denke an Every Stranger’s Eyes, The Tide Is Turning oder It’s a Miracle um mal von jedem Album einen zu nennen). Stattdessen ein paar der Floyd-Songs aus der Setlist werfen, die einfach Gilmours Stimme und seine Gitarre brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.