Roger Waters will nach der Tour seine Biografie schreiben!

Roger Waters 2017 Promo

Roger Waters sorgt mit seiner „Us+Them“ Tour, die ihn bis Ende September, bis in den allerletzten Winkel der USA bringen wird, für gehöriges Aufsehen! Er selbst hat die allergrößte Freude damit. In seiner „Show“ übt er Kritik an den gegenwärtigen politischen Machtstrukturen und Zuständen in den USA, an deren Spitze Donald Trump steht. Da bleibt kein Auge trocken. Der furchtlose Waters nimmt sich kein Blatt vor dem Mund. Waters hat einen Rat für diejenigen parat denen das alles zu politisch ist, er empfiehlt dann lieber ein Konzert der Sängerin Katy Perry zu besuchen!

It’s hard to bomb the shit out of people after you’ve met them.

Roger Waters - Guitar WorldIm Interview des neuen Guitar World Magazin, auf dessen Cover unübersehbar, ein lachender Waters abgedruckt ist, wird er zum Trump ausgiebig befragt! Gegen Ende des Interviews wird er nach einem Grund für die lange Zeitspanne, die zwischen „Amused to Death“ und dem neuen Album klafft, gefragt! Eine Schreibblockade kann es wohl nicht gewesen sein wird vermutet.

Waters erzählt, dass er im Studio die Zeit sehr gerne am Billardtisch verbringt und danach das Gebäude wieder verläßt ohne viel aufgenommen zu haben! Da muss er selber lachen! „Ich muss warten, bis etwas mich bewegt oder ich habe ein Gefühl über etwas habe“, so Waters.

Roger Waters: Funnily enough, I can write prose. I’m working on a memoir and I’ll sit down and write and really enjoy myself. I’m thinking of devoting some real time to writing a book when this tour is over. I’ve written quite a lot already, and I think I have a voice and a style. And I’d like to get my story out, because there is a lot that people don’t know.

Das wäre wunderbar, wenn wir nach all den Aktivitäten und Veröffentlichungen, die rund um Pink Floyd in den vergangenen Jahren stattfanden, „zu guter letzt“ auch noch eine Biografie von Waters bekämen!

Quelle: Guitar World: Roger Waters Rails Against the Powers That Be and Asks, ‚Is This the Life We Really Want?‘

2 Antworten

  1. chrishb sagt:

    Mich hat ja eher gewundert, dass es noch keine Biografie von ihm gibt. Auch wenn ich seine Soloaktivitäten nicht so enthusiastisch verfolge, wie die von Gilmour, würde ich Waters Biografie wahrscheinlich in einem Rutsch durchlesen. Allerdings, jetzt wo ich darüber nachdenke: die Biografie von Gilmour fänd ich natürlich nicht weniger spannend. Undenkbar ist das nicht – vielleicht zusammen mit seiner Frau erstellt. Aber ich befürchte, dass ihm sein musikalisches Erbe deutlich wichtiger ist, als der Wunsch sein Privatleben und seine Rolle in der Band öffentlich zu machen.

  2. Matthias sagt:

    Eine Biografie von Waters ?Da bin ich doch mal gespannt in wie weit sie sich von Nick Mason’s INSIDE OUT unterscheiden wird und wer wie gut und schlecht dabei wegkommen wird.Er wird sicher die Geschehnisse besonders aus der Zeit zwischen THE WALL und THE FINAL CUT aus seiner Sicht beschreiben.Ich denke wir werden viel neues erfahren und werden so manches mal sehr überrascht werden.
    Bin schon jetzt sehr gespannt,wird aber wohl noch einige Zeit dauern bis wir was von ihm zu lesen bekommen.

    Schönes We.
    Mattes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.