Roger Waters nimmt neues Album in Los Angeles auf!

Wie angekündigt ist Roger Waters im November im Studio! Gemeinsam mit dem Produzenten Nigel Godrich ist er derzeit in Los Angeles um sein neues Album aufzunehmen! Sean Evans postete davon gestern ein schönes Foto, das Waters mit Bass zeigt!

In den Pause zwischen den Aufnahmen fand Waters Zeit um auf seiner Facebookseite ein paar Worte des Abschieds an den scheidenden Präsidenten Barack Obama zu richten! Er verabsäumt es dabei nicht Obama auf Guantanamo hinzuweisen. Außerdem forderte Obama auf Chelsea Manning zu begnadigen. Zum Schluss bedankt er sich noch bei ihm, die Bevölkerung wird ohne Zweifel bald merken was für ein guter Präsident er trotz allem gewesen ist!

Roger Waters: Well you got that right Mr President! Now what else while you’re making sense? Oh yes, you have 69 days left to honor your pledge and close Guantanamo. Also, FREE CHELSEA MANNING!! She has served enough time for doing her duty as a member of the human race. Her 35 year sentence is the kind of cruel, unusual and sadistic treatment I would expect for her from our NINCOMPOOP President Elect but not from you. If you have to pardon her, PARDON HER!

Oh, and by the way, thank you for your service, I have no doubt you tried to do your best. The country will soon learn to miss your thoughtful, articulate, intelligent, politic, measured ways.
Love
R.

1 Antwort

  1. Christian sagt:

    Mit Godrich – das finde ich sehr spannend. Bei McCartney war er ja damals bekannt dafür ganz offen heraus zu sagen, wenn er etwas schlecht fand, woraufhin dieser nicht selten schreiend aus dem Sudio rannte. So ein Korrektiv würde ich mir bei Waters ehrlich gesagt auch wünschen. Ganz abgesehen davon ist Godrich vermutlich einer der kreativsten Produzenten unserer Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.