Neues Roger Waters Album heißt „Is This The Life We Really Want?“!

Das war heute ein ereignisreicher Tag für Pink Floyd Fans. Zum einen die gemeinsame Pressekonferenz von Waters und Nick Mason anlässlich der Pink Floyd Exhibtion „Their Mortal Remains“ und zum anderen wurde der Titel des neuen Waters Albums bekannt gegeben! Sein neues Album wird „Is This The Life We Really Want?“ heißen!

Der Titel ist schon sehr gut. Die Stimmung des kurzen Teaservideo erinnert an „The Final Cut“ und „Amused To Death“! 100% Waters!

Roger Waters: I’m just in the process of finishing my new album. I finished the vocals yesterday and Nigel Godrich who is producing it has begun mixing it. It’s called Is This The Life You Really Want?. I’m going on the road this summer, taking a tour called Us And Them, around America in the summer and then around the world throughout 2018.

Waters wird die „Us + Them“ Tour 2018 fortsetzen!

20 Antworten

  1. Jens sagt:

    … und seit gerade auch die Ankündigung auf Rogers YouTube Kanal !!! .. lecker…

  2. PETE sagt:

    GROSSARTIG…, bin schon sehr gespannt auf das sicherlich spannende Album…und natürlich die folgende Tour! 🙂

  3. Thomas Kern sagt:

    Gänsehaut, feuchte Augen, unglaubliche Vorfreude, nachdem ich die ersten Klänge hörte… So begann mein Tag heute. Wunderschön !!!

  4. Stefan sagt:

    Oje klingt ja wie the final cut….

  5. Jens sagt:

    .. es will ja auch niemand einen völlig neuen Stil hören … das hat ja auch bei DieterThomasKuhn schon nicht funktioniert ;-)))) …

  6. Oliver sagt:

    Zur Erinnerung: „Is This The Life We Really Want?“ war ein Gedicht, das er beim Sag Habor Konzert im Oktober 2015 vorgetragen hat. Bin gespannt, ob jetzt ein Song daraus geworden ist.

  7. MATTHIAS sagt:

    Feuchte Augen bekomme ich dabei noch nicht ,aber das kann ja noch kommen.Ist denn schon bekannt wann das Werk veröffentlicht werden soll ?

  8. Simon sagt:

    Dass man das erleben darf … das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen – es wird ein neues Roger Waters Album geben!

  9. Michael sagt:

    Also, bei allem Respekt, aber wie man in diese paar Takte bzw. 40 Sekunden Ähnlichkeit mit THE FINAL CUT und AMUSED TO DEATH hineininterpretieren kann, bleibt mir verborgen. Da Waters in diesem Teaser keinen Ton singt, hat das für mich noch keinen Wiedererkennungswert.

  10. Stefan sagt:

    ATD habe ich gar nicht genannt, aber interessant das du das machst. Natürlich kannst du von einem Soundschnipsel nicht auf ein Album schließen. aber dieser Schnipsel klingt für mich wie The Final Cut 2.0 = untermalung für spoken word.

    • Michael sagt:

      Ich hab mich auf den Text oben unter dem Bild bezogen.

      • Werner sagt:

        Klar kann man von den paar Sekunden nicht vorhersagen wie genau es klingen wird! Da hast du recht. Aber ohne Zweifel wird es wieder ein gesellschaftskritisches Werk, ein Antikriegsalbum und bestimmt werden parallelen zu TFC und ATD feststellbar sein! Ich habe das nicht negativ gemeint, denn TFC und ATD sind zwei meiner Lieblingsalben! Ich freue mich sehr auf die neuen Songs!

        • Michael sagt:

          Das sind auch zwei MEINER Lieblingsalben! Hab das nicht negativ verstanden. Ich meinte eben nur, dass man nicht ZU viel in die paar Takte reininterpretieren sollte. Allerdings erwarte ich ebenfalls ein Album im Stil von TFC und ATD.

  11. Floydi sagt:

    Der Takt des Ausschnitts ist wieder ein 3/4 oder 6/8 Walzertakt.
    Genau wie auf The Pros & Cons. alles im 6/8 Takt war (bis auf den Single ausgekoppelten Titeltrack im 4er Takt)
    Wenn das ganze Album wieder in diesem Takt ist dann wird es von der Wirkung her ähnlich beruhigend sein. Normalerweise sind Alben im 4er Takt, weil da die Hörer mehr mitgehen und es komerziell erfolgreicher ist.
    Ich bin gespannt und würde mich über den seltenen Walzertakt freuen.

  12. ChrisHB sagt:

    Ein neuer Song im 7/8 Takt fänd ich aber auch gut.

  13. Stefan sagt:

    Ich wünsche mir von ihm Mut zum Experiment. Schließlich hat der Mann mal set the controls geschrieben und hatte 25 Jahre Zeit. Deswegen mein erster etwas enttäuschter Gedanke …same old same old. Aber richtig ….ein schipsel sagt nicht nichts. Das war bei TER ja auch so. Schnipsel doof, Album genial :)))

  14. Also ich bin auch positiv überrascht von dem 6/8er !!! Pianoakkorde, die auch von Rick Wright hätten kommen können – vor allem der letzte des Schnipsels geht doch echt unter die Haut – und die Gesprächsfetzten sind doch auch sehr floydianisch. Was bitte wollten wir denn mehr!?

    Warum er so einen Aussschnitt, der eher „moody“ – und ohne Gesang – ist, wählt und nicht etwas Prägnanteres (wie z.B. Floyd den ebenso instrumentalen Teaser aus „What We Do“ von TER!!!) kann man sich aber in der Tat auch fragen. Für meinen Geschmack hat Roger Waters Post-Floyd – vor allem stimmlich – gelinde gesagt ,“komische Sachen“ gemacht. Da war diese merkwürdig näselnde und latent poppige Radio K.A.O.S.-Phase, sowie Backgroundsängerinnen die den Text mitsingen… Letzteres ist vielleicht eher eine persönliche Geschmackssache, ich liebe die „aaahs“ und „ooohs“ der Girls seit Dark Side und mag auch die floydianischen Versuche dieses Stilmittels auf der Division Bell eher nicht so…

    Also zusammenfassend: Singen gehört haben wir den 73-jährigen Roger Waters seine aktuelle Stücke noch nicht und ich muss zugeben, an der Stelle ist mir etwas bang. Man erinnere sich auch an mutmaßliche Playback-Unterstützung bei vielen der Wall-Shows…in São Paulo ging es mit Sicherheit da nicht mit ganz rechten Dingen zu…. Ich hoffe aber weiter auf den guten Geschmack, in diesem Fall vor allem der Produzenten beim Abmischen der Vocals, kann man im Studio ne Menge auch aus den nicht stärksten Stimmen dieser Welt machen…kleine Meditation an die Herren alles wird gut und…weitermachen! Platze vor Spannung!

  15. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Wow, das ist mal ein starker Album-Teaser, sehr cool, das macht es richtig spannend, schon jetzt bahnt sich bei mir ein Gänsehaut-Feeling an, wie soll man das bis Mai noch aushalten,… kann es kaum glauben, doch noch ein neues Waters-Album nach all den Jahren auf den Plattenteller legen, imagine this! *Augenreib* Bin erneut, wie auch bei David’s Album release voller Dankbarkeit erfüllt, das zu erleben. Es wird ein weiteres, teifes Eintauchen in Waters Welt, of course in a way Roger sees the world, can you dig it? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.