Pink Floyd flogen mit der Concorde zur Rock & Roll Hall of Fame!

Pink Floyd 1994

1996 wurden Pink Floyd in die Rock and Roll Hall Of Fame aufgenommen. Den Floyd’s wird es relativ egal gewesen sein. Leider war zum damaligen Zeitpunkt ein gemeinsames Auftreten mit Roger Waters noch außer Reichweite. Syd Barrett wird erst gar nicht gefragt haben! Und so erschienen Rick Wright, David Gilmour und Nick Mason bei der Zeremonie, die am 17. Januar im Waldorf-Astoria Hotel in New York stattfand. Weshalb Mason nicht am Schlagzeug saß, als Wright und Gilmour, begleitet von Smashing Pumpkins Sänger Billy Corgan „Wish You Were Here“ spielten, blieb bis heute ein Geheimnis! Wird nichts großes gewesen sein!

Die Daily Mail brachte dieser Tage eine Geschichte One travel writers trip aboard Concorde, jemand berichtet über einen Flug nach New York mit der Concorde 1996, mit an Bord damals die Mitglieder von Pink Floyd, die wegen der Rock & Roll Hall Of Fame Aufnahmezeremonie kurzfristig die Heimat verließen. Wahrscheinlich wollten sie am schnellsten Wege wieder zuhause zu sein! Nun ja, den technikbegeisterten Floyd wird das Überschallflugzeug schon gefallen haben!

Keine große News aber ein weiteres kleines Teilchen des großen Pink Floyd Puzzle, das wir seit Jahrzehnten zu vervollständigen versuchen!

Schönen Sonntag!

3 Antworten

  1. Arne Arne sagt:

    Es gab damals sogar einen TV Bericht über die Concorde. Darin sah man Nick Mason gemütlich sein Essen einnehmen, ohne, dass der Reporter gemerkt hat, wen er da gerade filmt, während er seinen Text aufsagte.

    • Werner Werner sagt:

      Das ist mir neu!

      Witzig wo die Floyd’s überall auftauchen! Ich habe gestern den Spielfilm „Der Richter – Recht oder Ehre“ gesehen, mit Robert Downey in der Hauptrolle. In zwei, drei Filmszenen sind die Albencover von „Wish You Were Here“ und „Animals“, die an der Wand des Jugendzimmers hängen, prominent zu sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.