Eröffnung der Pink Floyd Ausstellung in Mailand verschoben

Die italienischen Veranstalter der „Pink Floyd Exhibition Their Mortal Remains“ in Mailand gaben gestern bekannt, dass die Eröffnung der Ausstellung, die für den 19. September geplant war, wegen „Produktionsverzögerungen“ verschoben werden muss! Produktionsverzögerungen bedeutet, dass der Aufbau der komplexen Ausstellung und deren besonderer Spezifikation es unmöglich gemacht hat, den Eröffnungstermin zu halten.

Der Veranstalter scheint auch noch keine genaue Vorstellung davon zu haben, wann der neue Eröffnungstermin, ob in zwei Wochen einem Monat oder noch später, ungefähr sein wird! Man dürfte das ganze ordentlich unterschätzt haben.

The Endless River eine der Ursachen für die Verschiebung?

Woran es jetzt tatsächlich gescheitert ist, dass man es nach jahrelanger Vorbereitung nicht schaffte den Eröffnungstermin einzuhalten, das werden wir wohl nicht erfahren. Vielleicht wurde man auch von der Ankündigung des neuen Pink Floyd Albums The Endless River überrascht, und hatte logischerweise in der Ausstellung dafür noch nichts eingeplant. Was tun, wenn noch nicht einmal die Trackliste bekannt ist, bei der Geheimhaltungsstufe wird diese nicht ohne weiteres weitergeben, nur damit ein Grafiker die Displays gestalten kann! Viele der Displays für die Ausstellung, sie wurden teilweise in England produziert, werden aufgrund von „The Endless River“ überarbeitet werden müssen, denn eine Ausstellung diesen Ausmaßes wird es sich nicht erlauben können nicht auch das neue Pink Floyd Album ordentlich zu würdigen.

Wie dem auch sei, es ist auf jeden Fall sehr ärgerlich für die Besucher, wenn fünf Wochen vorher alles verschoben wird. Viele Fans aus ganz Europa und Übersee haben ihre Anreise und Hotelzimmer für den Eröffnungstermin gebucht und müssen sich jetzt neu organisieren. Nicht jeder wird sein Geld zurückbekommen. Einige meiner Floyd Friends across Europa und ich selbst sind von der Verschiebung betroffen.

Der Ticketverkauf ist derzeit ausgesetzt. Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig, sobald die neue Ausstellungstermine bekannt gegeben werden oder können zurückerstattet werden.

Wir danken Oskar, Bert und Christian für die Informationen!

5 Antworten

  1. Oskar Oskar sagt:

    Hell is where everything is organized by Italians (ich darf das sagen, bin selbst einer 😉 )

    Ich finde es eine Frechheit einen Monat (wo alle interessierten natürlich schon die Karten, Flüge und Hotels reserviert haben) so einen weltweiten Event zu verschieben!! Es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass die Organisatoren so lange brauchten um zu checken, dass sie das bis besagtem Datum nicht hinbekommen. Entweder sie sind inkompetent oder der Grund für die Verschiebung ist ein anderer.
    Weiters glaube ich nicht dass so eine Produktion wegen dem „neuen“ PF Album komplett durcheinander gewirbelt wurde…

  2. Arne Arne sagt:

    Sowas können wir hier auch… siehe die kurzfristig abgesagte Eröffnung des BER-Flughafens 😉

  3. Manuel sagt:

    Ich kann mir auch nicht vorstellen,dass die Verschiebung wg. dem Album erfolgt. Vor allem, weil ja geschrieben wurde das alle Floyds involviert seien. Ich denke auch, dass es sich bei der Musik die Gilmour anscheinend extra für die Ausstellung macht das neue Album ist.

  4. Marcus sagt:

    THE PINK FLOYD EXHIBITION – THEIR MORTAL REMAINS – CANCELLED

    Evolve Devolve, the Italian promoters of The Pink Floyd Exhibition – Their Mortal Remains, have announced today that the exhibition, due to take place on September 19th in Milan, has now been cancelled because the necessary conditions have not occurred in order to make it happen within the time frame available at the Fabbrica del Vapore. (These conditions have nothing to do with Milan’s Municipality.)

    Ticket holders for the exhibition should seek refunds from their point of purchase according to the procedures already communicated.

    Quelle: Pink Floyd | The Official Site vom 13.10.2014

  5. Julian sagt:

    Klingt eher nach dem üblichen Schmarn, daß man sich irgendwo über die Vertragsbedingungen nicht einig wurde und es, solange noch Hoffnung bestand, als „Verschiebung“ betitelte und auf die Komplexität schob.

    Alles Liebe, Julian!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.