Best-Of-Album: „A Foot In The Door“ (PFRLP21) erscheint als Doppel-Vinyl

A Foot In The Door - The Best Of Pink Floyd

Am 28. September erscheint Pink Floyd’s Best-Of Album ‘A Foot In The Door – The Best Of Pink Floyd’, das 2011 als CD im Zuge der „Why Pink Floyd?“ Kampagne veröffentlicht wurde, erstmals auf zwei 180 Gramm schweren Schallplatten. Die 2LP erscheint mit einem aufklappbaren Cover mit zwei separaten Innentaschen.

A Foot In The Door - The Best Of Pink FloydDie 16 Songs dieser Werkschau sollen von David Gilmour, Nick Mason und Roger Waters höchstpersönlich nach langem Überlegen und hin und her ausgewählt worden sein! Spaß beiseite, musste gerade an die Geschichten aus dem Jahr 2001 über den qualvollen Weg der „gemeinschatlichen“ Songauswahl für „Echoes: The Best Of Pink Floyd“ denken, den die vier Bandmitglieder, damals lebte Rick Wright noch, bestehen mussten!

James Guthrie und Joel Plante haben die Tracks komplett neu remastert, der „lacquers eavyweight vinyl cut“ stammt von Bernie Grundman von Grundman Mastering Los Angeles. Die Doppel-LP-Edition enthält die wiederhergestellte Version von Time, bei dem das auf der CD-Version herausgeschnittene Weckerklingeln nun wieder eingefügt wurde.

Das Cover des Albums zeigt das letzte Artwork, das der langjährige Designer von Pink Floyd, der verstorbene Storm Thorgerson, je designt hat. Das Original-Design der Hülle wurde von Pink-Floyd-Creative Director Aubrey Powell von Hipgnosis und Peter Curzon aufgewertet und enthält nun alternative Versionen der Fotografien, die für die CD-Version benutzt wurden.

„A Foot In the Door“ Vinyl Tracklisting:

A Foot In The Door - The Best Of Pink Floyd

Side A

  1. Hey You
  2. See Emily Play
  3. The Happiest Days Of Our Lives
  4. Another Brick In The Wall (Part 2)
  5. Have A Cigar

Side B

  1. Wish You Were Here
  2. Time/Breathe (Reprise)
  3. The Great Gig In The Sky
  4. Money

Side C

  1. Comfortably Numb
  2. High Hopes
  3. Learning To Fly

Side D

  1. The Fletcher Memorial Home
  2. Shine On You Crazy Diamond (Parts 1 – 5)
  3. Brain Damage
  4. Eclipse

22 Antworten

  1. Oliver sagt:

    Sehr schön, jetzt macht man uns also die LP damit schmackhaft, dass sie nicht diese verhunzte Time- Version enthält wie die CD?

  2. karl sagt:

    Wird gekauft, einmal angehört und dann ab in die Sammlung. Geht ja eigentlich nur um die Vollständigkeit der Sammlung 😉

  3. Thomas sagt:

    Die ganze Compilation ist fragwürdig. Was soll Fletcher Memorial Home auf einer Greatest Hits, aber One Of These Days zum Beispiel fehlt? Warum nur ein einziger Song aus der Zeit vor 1973? Und dass je ein Song von Momentary und Division Bell unbedingt drauf musste, wirkt echt bemühend.

    P.S. In drei Wochen kommt das Ganze dann wohl noch in grünem Vinyl.

    • karl sagt:

      Was ist daran fragwürdig ? Wichtig ist das die Kasse klingelt. Neues kommt nichts mehr, also das Alte ausschlachten so gut es geht, siehe auch Nick Mason Box. Bin gespannt wenn die erste Splattervinyl kommt ?

  4. Oskar Oskar sagt:

    leg ich mir diesmal aber wirklich nur wegen dem Cover zu… Inhaltlich wirklich sehr uninteressant für PF-Kenner. Sogar noch uninteressanter als Collection of Great Dance Songs (seit Echoes).

  5. Thomas sagt:

    Bei den Leuten, die in einem solchen Forum aktiv sind, stellt sich ohnehin die Frage, ob nicht sämtliche songs bereits in exakt der gleichen Qualität ( mehrfach ) vorhanden sind. Wer das um des Sammelns willen kauft, wird das für sich selbst entscheiden können.
    Mich interessiert zur Zeit eher die 5.1 Animals – die allerdings sehr und demnächst die Mauer in 5.1- auch sehr
    Hätte im übrigen nichts dagegen, sollte der Katalog irgendwann zum zigten Mal erscheinen,wenn sich Herr Wilson um die Bearbeitung kümmert

  6. Philipp sagt:

    Sicherlich von allen offiziellen PF-Compilations die uninteressanteste. Ich habe Sie mir damals auf CD nicht gekauft. Das erste Mal dass eine offizielle Veröffentlichung nicht in meiner Sammlung aufgenommen wurde. Roger hatte bei der Songauswahl irgendwie ein wenig die Oberhand. Have a Cigar und Fletcher Memorial Home auf einem Album für PF-Einsteiger? Naja, vielleicht kommt sie doch noch in meine Vinylsammlung. Man gönnt sich ja sonst nix…

  7. AE sagt:

    AFITD war schon damals unnötig und bezüglich Songauswahl und Design ziemlich schauerlich. Das Gute an dieser Veröffentlichung ist einzig dass PF Records offenbar den Katalog komplett aufarbeitet. Das gibt Hoffnung auf ITAOT auf Vinyl!

  8. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Keep Calm and listen to… Also ich freue mich sehr über diese Edition auf Vinyl, schönes Artwork in grossem Format, und vor allem bin ich sehr gespannt, wie der Sound „lacquers heavyweight vinyl cut“ von Bernie Grundman so sound/gefühlstechnisch rüberkommt. Insgesamt gesehen gibt es gar nicht so viele Floyd-Veröffentlichungen, so dass ich ehrlich gesagt, nach wie vor über jedes Release froh bin.

    Die CD-Version habe ich 2011 gleich gekauft, doch noch nicht gehört, dachte das mache ich mal bei einer längeren Autofahrt, hat sich dann aber bisher noch nicht ergeben. Auf Vinyl werde ich es nun in einer Hörsession gebürtig würdigen 😉

    Die Zusammenstellung ist eben ein Best-Of, das ist gewöhnungsbedürftig, in erster Linie da der ein- oder andere Song – insbesondere COMFORTABLY NUMB und FLETCHER – aus dem jeweiligen Konzeptalbum gerissen werden, doch das kennen wir ja von „Live“-Versionen (David, Roger) und es hat wiederum einen anderen Reiz: Ich werde es beim Hören nämlich wieder so machen, wie einst bei der ECHOES-Vinyl-Box, nämlich ohne die Tracklist vor Augen / im Kopf zu haben, werde ich ein kleines wenig überrascht sein, was denn als nächstes kommt, z.B. den Übergang von SHEEP zu SORROW finde ich auf der ECHOES-Compilation richtig cool! Cheers.

    • Holger sagt:

      Ich glaube, diese CD wurde damals im Umfeld der Discovery-Box mit veröffentlicht.
      Quasie als “ Appetitanreger“, oder so ähnlich.
      Was bedeutet Discovery übersetzt??? Entdeckung…………richtig?
      Meiner Meinung nach richtete sich diese Box nicht an den eingefleischten, alten Pink Floyd Fan,
      der alles kennt, hat und über alles Bescheid weiss, bezüglich der Band und vor allem ihrer Musik.
      Neue, jüngere „Interessenten“, oder solche DIE ES WERDEN SOLLTEN, waren meiner Meinung nach die absolute Zielgruppe dieser Veröffentlichungen.
      Insofern macht sogar der Titel dieser CD Sinn, EINEN FUSS IN DER TÜR HABEN…., um diese dann endgültig aufzustoßen, hindurch zu gehen, um das UNIVERSUM Pink Floyd zu ENTDECKEN und darin einzutauchen.
      Auch ich habe diese CD noch niemals gehört. Sie ist Bestandteil meiner THE WALL- Immersion Box.
      Aber natürlich werde ich mir, schon aus optischen und haptischen Gründen diese Doppel-LP zulegen.
      Und, im Gegensatz zur CD, sicher auch auf meinem Techniks-Dreher anhören.

      • GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

        Stimmt! Du sagst es. Es ist eine weitere, gute Kompilation um Floyd-Einsteiger zu werben und wie dafür gemacht. Mir kommen diese Best-Of’s immer wie Pizza-Beläge vor, da stehe ich z.B. nicht auf „mit allem“, sondern finde, „weniger ist mehr“.
        Für mich entscheidend ist, dass das Mastering extra für Vinyl gemacht wurde, also extra Technik und Brain-Power reingesteckt wurde, und da schlägt mein Vinyl-Lieberhaber-Herz gleich höher 😉

  9. C-Stoff sagt:

    Ich vermute, dass ITAOT als Vinyl länger dauert, weil die Designer mehr zu tun bekommen. AFITD als Vinyl überrascht mich, ich hätte eher mit einer Echoes Neuauflage gerechnet. Kommt die auch noch, und Works und die Best of/Masters of Rock?
    Dabei bieten sich doch Pompeii oder The Man & The Journey auf Vinyl so wunderbar an.

    • Werner Werner sagt:

      Kommen Echoes, Works und die Best of/Masters of Rock?

      Ich gehe davon aus, dass das alles noch kommen wird! Ich hoffe nur nicht, dass am Ende der Vinyl-Reissues eine Special-Box mit allen Vinyls herauskommt! So wie jetzt bei den Stones! Das wäre dann zweifelsohne der Überschmäh!

      • Felix Untersteiner Felix Untersteiner sagt:

        war works nicht abseits vom damaligen platten label? oder hab ich das falsch im kopf..? und mit abstand das schlechteste artwork.)

        • Oskar Oskar sagt:

          Stimmt „Works“ war ja ein Produkt der Amerikanischen Plattenfirma Columbia und erschien nur in USA. Das Artwork war total schlecht und auch nicht von PF goutiert, sondern ein Schnellschuss der Plattenfirma. Zudem fand sich auf der Compilation auch die Demo-Version von „Embryo“, was den Floyds auch nicht wirklich passte! Interessant ist Works wegen der Quadro-Abmischungen von Brain Damage und Eclipse.

          • GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

            Ja, richtig, es war aus den USA iniiziert und meines Wissens von Captiol nicht Columbia, ja, BRAIN DAMAGE und ECLIPSE: interessant dazu übrigens, dass in den USA keine Quadro-LP-Version der DSOTM erschienen ist! Für die „WORKS“-Besitzer war das also dann was besonderes (entsprechende SQ-Matrix-Decoder Technik mit vier Boxen zuhause vorausgesetzt). Wiederum die WYWH gab es in Amiland in SQ-Quad. Cheers. Cheers. Cheers. Cheers. (4-Kanal) 🙂

          • Felix Untersteiner Felix Untersteiner sagt:

            dacht ich mir doch, haben sie sich ggf. also die „rechte“ an works retour gekauft, und bringen das freiwillig mit diesem cover raus? das wäre irgendwie cool, aber besser wär ein neues cover:)

  10. Felix Untersteiner Felix Untersteiner sagt:

    no thanks…für so etwas wird kein geld ausgegeben 😉 sonst denken sie noch solche lustlosen best of alben verkaufen sich…ich warte auf animals und etwas zu 87.)

  11. Christian sagt:

    Ein Best-Of das keiner braucht…nicht mal das Artwork ist toll…

  12. André sagt:

    Hallo,
    ich habe Qualitätsmängel bei der Vinylausgabe. Seite 4 ist bei SOYCD und Brain Eclipse mehrfach ein Kratzen zu hören(sichtbar sind Raster, ganz feine beim genauen hinsehen) – Umtausch bei jpc wurde hervorragend abgewickelt, heute ein neues Exemplar erhalten, gleiche Fehler auf dem Vinyl sind sichtbar zusätzlich ein Höhenschlag. …sonst klingt die Scheibe hervorragend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.