Nick Mason über 5-Mann Pink Floyd Filmschatz

See Emily Play, Top Of The Pops 1967

Sehr interessante Äußerungen gab Nick Mason gegenüber dem Mirror von sich! Er meinte doch tatsächlich, dass er beim Zusammenstellen von Filmmaterial, die für eine Pink Floyd Ausstellung verwendet werden sollen, einen sehr raren Film entdeckt hat! Ähm, Floyd Ausstellung? Für welche er Filme zusammenstellt? Es wird doch nicht wieder eine große Pink Floyd Ausstellung geplant sein? Wie die in Paris 2003 von Storm Thorgerson gestaltete „Pink Floyd – Interstellar Exhibition“.

Der Film, welchen er entdeckte, zeigt die Band zu fünft Backstage, vor oder nach einem der letzten Auftritte mit Syd Barrett!

Nick Mason: There are some unseen bits and pieces. We have got a bit of backstage black and white footage – 8mm film – that we took ourselves.

Für den genauen Floyd Beobachter klingt das so neu nicht. Denn schon 2001 sagte David Gilmour in einem Interview, Mojo Collections „Psych Fest“ Ausgabe, dass ihm Mason einen Film zeigte auf welchem die 5-Mann-Floyd Backstage zu sehen sind!

Mojo: Do you remember much about the five-piece „Pop Group“ when you and Syd were both in the band?

David Gilmour: We did five gigs, I think, as a five-piece. I can remember it quite well. Basically, my brief was to sing the songs, play the rhythm parts and let Syd play hwat he wanted. I´d have thought he did embellishing while I was trying to hold it together. It was a terryfying time. Nick Mason´s got a little bit of film of all us in a dressingroom together somewhere.

Jetzt wäre es spannend welche Ausstellung Mason meint und was mit dem Filmmaterial geschehen wird! Das gut Ding Weile braucht, das ist bekannt. Bei Floyd allerdings eine Weile länger! Viele viele Jahre geistert nämlich nun schon das Gespenst der Floyd-Anthology-Blu-ray herum! Wir werden uns aber weiterhin in Geduld walten müssen.

Ach ja, zum Schluss wurde natürlich auch nach der nächsten Reunion befragt!

Mason: Manchmal wird das Thema angesprochen. Es gibt keine Pläne und erscheint ziemlich unwahrscheinlich. Es müßte schon so etwas wie ein Live 8 sein!

Den Bericht vom Mirror findet ihr hier: Lost Pink Floyd Treasures Found.

9 Antworten

  1. Tom sagt:

    Das klingt natürlich alles ausgzeichnet. Ich gehe davon aus, dass Nick seine Worte wohlbedacht wählte und sich bewusst war, dass nach solchen fantastischen news, „das Internet“ in sekundenschnelle kommentiert, teilt, auswertet, spekuliert, usw. Die Nachfragen zu weiteren Details werden nun natürlich nicht abreißen:-)
    Gut so!
    Bleibt „nur noch“ die frage, ob er/sie schneller sind als herr wassers mit der veröffentlichung des „mauerdingens“, also der Wall shows, 80/81 und 10/13, oder so….;-)
    gruß, tom

  2. scarecrow sagt:

    Ich finde es immer wieder lustig dass ständig noch nach einer Reunion gefragt wird. Ist man als Journalist da vertraglich zu verpflichtet oder hat der Interviewer einfach keinen Realitätssinn mehr?
    Bei der Überschrift habe ich allerdings mehr auf etwas wie „…beim Zusammenstellen von Filmmaterial für die lang geplante Early Days Immersion Box..“ gehofft.

  3. Manuel sagt:

    Was meint er mit: Manchmal wird das Thema angesprochen.
    Spricht er es an, wenn er mit RW zum essen geht?

  4. Joachim sagt:

    Warum gibt Herr Mason eigentlich noch Interview’s zum Thema Pink Floyd? Er sagt doch eh immer das gleiche.Wenn man all dem glauben mag was er so sagt,müssten wir ja förmlich zugeschüttet werden mit Boxen,Dvd’s und Blue Ray’s.Und was kommt am Ende dabei raus ?Wieder mal nichts.Würde mich ja freuen wenn sie mal was besonderes veröffentlichen,aber dafür müssten sie auch mal was rares,besonderes auf den Markt bringen und nicht wieder etwas was man schon zu dutzend im Regal hat.Man ist ja schon mit wenigem zufrieden wenn es gut ist,aber bitte nicht immer nur darüber reden was man machen könnte.

    Na denn
    Harren wir der Dinge die kommen mögen
    lg
    Achim

  5. Martin sagt:

    „There are some unseen bits and pieces.“ – Tsss was das gleich ne Welle schlägt, wenn da – wahrscheinlich verruckeltes und unterbelichtetes schwarz-weiß Super8 Amateur-Filmmaterial von vermutlich nur wenigen Minuten Länge auftaucht indem die fünf Helden backstage zu sehen sind wie sich sich langweilen…. Interessiert mich – ehrlich gesagt – nicht die Bohne…

    • Werner sagt:

      So wild war die Welle nicht. Es gibt unter uns Sammler (Tapes, VHS), die an so verwackelten und unterbelichteten schwarz-weiß 8mm Filmen und derartiger Raritäten Interesse haben. Ich zähle mich auch zu diesem Personenkreis und eine kurze Filmaufnahme der 5-Mann Floyd wäre schon etwas ganz besonderes. Auch wenn wir sie wahrscheinlich nie sehen werden. Geht völlig in Ordnung, wenn dich so etwas nicht die Bohne interessiert.

      • Martin sagt:

        Na sicher, Werner – die Interessen sind unterschiedlich! 🙂 Ich hab‘ ja auch nur MEINE ganz individuelle und vermutlich ignorante Sicht beschrieben! 😉

  6. Andreas sagt:

    Ich würds auch gerne sehen, egal wie lange oder kurz, gut oder schlecht.
    Es gibt ja nur sehr wenige offizielle Pressefotos in dieser Besetzung.

    Ist aber eher ein sanfte Brandung, als eine Welle.

  7. Tom sagt:

    Das die dann restaurierten 8mm aufnahmen die (wir)tschuldigung, ich gern sehen würde im floydschen sinne ein „zeithistorisches“ Dokument ist und für manche Fans, Sammler, interessierte, u.a. etwas besonderes darstellt, denke ich schon. eine frage der Veröffentlichung könnte sein, inwieweit und WIE Syd in dem Video zu sehen ist. sollten die „geißeln“ der Menschheit überdeutlich sichtbar sein und ggf. diesem Menschen nicht gerecht/würdig werden/sein, würde ich eine Nichtveröffentlichung verstehen und unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.