Nick Mason im Audi Jahreskalender 2011

25.11.2010: Für Autofreaks, bringt Audi für das Jahr 2011 einen historischen Kalender, unter dem Titel „Zeitsprung – Die Auto Union Silberpfeile auf den historischen Rennstrecken“, heraus. Der Kalender umfasst Fotografien von Auto Union Silberpfeilen an Original-Rennplätzen der 1930er Jahren. Die 13 Fotos zeigen sechs Silberpfeile.

Die beiden Ex-Formel-1-Piloten Jacky Ickx und Hans-Joachim Stuck waren sofort bereit, sich als Fotomodells zur Verfügung zu stellen. Jacky Ickx wurde beim Historischen Grand Prix in Monte Carlo, fotografiert. Und „der letzte Werksfahrer der Auto Union“, Nick Mason von Pink Floyd Schlagzeuger und Oldtimer-Besitzer, ist der dritte im Bunde. Mason, der seit 2007 beim Goodwood Festival of Speed die Auto Union Silberpfeile lenkt, ließ es sich nicht nehmen, bei seinem „Heim-Grand Prix“ am Steuer zu sitzen, im englischen Donington Park, wo die Auto Union 1937 und 1938 siegte.

Pink Floyd-Drummer Nick Mason: „Bei diesem Projekt musste ich unbedingt dabei sein. Ich lieh mir extra einen Schal von meiner Frau aus, um auf dem Bild gut auszusehen.“

Die historischen Autos wurden von Fotograf Stefan Warter aus Berlin abgelichtet. Der Kalender ist exklusiv, für rund 29 €, im Museumsshop des Audi-Museums Mobile erhältlich: www.audi.de/museumsshop

Foto: Nick Mason fuhr in Donington den Auto Union Typ D. © Fotoquelle / Bildrechte: Audi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.