Haus in dem Pink Floyd probten zu verkaufen

16.9.2012: Lange bevor Pink Floyd weltberühmt wurden, traten sie als die „Leonard Lodgers“ auf, sie lebten damals in Mike Leonard´s Haus.

Bis zu seinem Tod Anfang diesen Jahres lebte Mike Leonard in seinem Haus in „Highgate“ im Norden Londons das jetzt zum Verkauf steht. Leonard vermietete Zimmer an Pink Floyd. Außerdem er entwickelte eigene Licht- und Projektionsmaschinen für die Band. In der BBC Dokumentation „Tomorrow´s World“ (Dezember 1967), sieht man Mike Leonard und Pink Floyd bei einer Probe in seinem Haus!

Nick Mason erfuhr auch erst aus der Zeitung vom Tod Leonards und dem Verkauf des Hauses. Er schrieb auf Facebook: „Seen 39 Stanhope gardens is for sale. Really sad to hear of the passing of Mike Leonard. Great man – If possibly dodgy house!  …….And the hood frame (not bonnet) for a 1930 Aston Martin is still buried in the Garden – Ideal restoration project for a lunatic.“

Mark Blake, der Autor von Pigs Might Fly, sagte: „Es war ein sehr gutes Umfeld für junge Studenten und Musiker. Es gab einen Ort für sie zum leben und Proben, mit einem sympathischen Vermieter, den Geräusche von den Proben nichts ausmachten. Das war der Beginn von Pink Floyd.“

Weitere Informationen und interessante Fotos von dem Haus in dem die Bandmitglieder von Pink Floyd einige Zeit lebten findet ihr unter folgenden links:
Forbes.com: Living with the band Pink Floyds london
Evening Standard: For sale house where Pink Floyd formed

Info: Thomas Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.