Birgitt erinnert sich an ihre Pink Floyd Konzerte

Die überraschende Tournee Ankündigung von David Gilmour hat Pulse & Spirit einige neue Besucher beschert. Darunter Fans die bereits in den 70ern Konzerte von Pink Floyd gesehen haben! Ich versuche dann immer Erinnerungen aus ihnen herauszubekommen! Heute darf ich euch die Erinnerungen von Birgitt präsentieren, die ihr erstes Floyd Konzert am 14.11.1972 in Düsseldorf erlebte und die 1981 drei The Wall Konzerte gesehen hat und aus London einen Mauerstein mit nachhause brachte!

von Birgitt Körber

Leider habe ich die Tickets meines allerersten Pink Floyd Konzertes von 1972 nicht mehr finden können. Das ist auch für mich echt traurig! Ich war damals 16 Jahre war und konnte wochenlang vorher kaum schlafen vor Aufregung.

Das Konzert war am 14.11.1972 in der Philips Halle in Düsseldorf. Wir saßen im Innenraum auf mitgebrachten Wolldecken (damals saß man noch!), tranken Rotwein aus Glasflaschen und rauchten. Ich weiß noch, dass es so eng war, dass absolut niemand hätte aufstehen können, um eventuell mal auf die Toilette gehen zu können. Im Hinblick auf heutige Sicherheitsaspekte undenkbar.

Es ist auch noch ein Foto von einem kleinen Reststück der Mauer dabei. Wir sind nach Ende des Konzertes im Earls Court in London zur Bühne gegangen und ich habe einem Roadie mit Engelszungen und gegen eine Summe von 10 Pfund (ich weiß den Wechselkurs von damals nicht mehr, es müssen aber ca. 130 DM gewesen sein) einen kompletten Stein abgeschwatzt.

Mit diesem Stein sind mein damaliger Mann und ich dann durch das nächtliche London gelaufen, um dann an unserer Pension angekommen festzustellen, dass dieser doch SEHR große Pappmaché-Stein (vielleicht 2 Meter lang, 80 cm hoch und 50 cm tief) absolut nicht durch das enge Treppenhaus unserer Pension passte. Wir haben dann schweren Herzens zwei Stücke herausgebrochen und den Stein vor dem Haus stehen lassen. Am nächsten Morgen war er natürlich nicht mehr da, sonst hätten wir ihn irgendwie als Handgepäck mit ins Tragflächenboot von Dover nach Oostende genommen.

Als ich das Konzert am 2.8.94 in Köln besucht habe, habe ich durch einen Freund einen Gastroausweis bekommen, der es mir ermöglicht hat, zum einen durch einen separaten Eingang ohne Stress ins Stadion zu kommen und zum anderen nach dem Konzert hinter der Bühne einige Plakate zu klauen, die an den jeweiligen Garderoben der Musiker hingen.

Ich freue mich monströs auf den 19. September 2015!!!

Liebe Grüße
Birgitt

Vielen Dank Birgitt für deine Erinnerungen und die Fotos!!

5 Antworten

  1. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Whow, das ist wirklich toll! Und sehr schöne Fotos, danke für den Bericht, gefällt mir sehr!
    Das sind tolle Erinnerungsstücke. Vll. stelle ich auch mal so nen kleinen Bericht und Fotos zusammen, aber sind nicht soo spektaküläre Sachen dabei, habe Floyd erst 1988 gesehen, dann Wall 1990, btw. da habe ich noch so ne Papp-Maske die damals verteilt wurde. Gab’s die eigentlich 1980/81 auch für die Zuschauer? LG

    • Birgitt sagt:

      Hallo GeckoFloyd,

      Papp-Masken wurden nicht verteilt, weder in Dortmund noch in London. Sahen die so aus wie die Masken, die die Band bis zur Pause auf hatten?

      • GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

        Nee, das waren andere, hier (wallberlin1990) hab ich die mal auf meine Site gestellt, dort kannst Du auch den Text auf der Rückseite lesen, mit dem Hinweis zum Mitmachen, man hat die am Eingang umsonst in die Hand gedrückt gekriegt. Liebe Grüsse

  2. Christian sagt:

    Toller Bericht und tolle Erinnerungsstücke! Hab Pink Floyd leider nur zweimal gesehen, aber die beiden Konzerte in Berlin vergesse ich nie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.