Beach House inspiriert von Live at Pompeii

Beach House - Bloom (2012)9.2.2013: Die amerikanische Band Beach House stellten ihre Instrumente in die texanische Landschaft, spielten vier Songs und ließen sich filmen.  

Entstanden ist dabei der 26minütige Film „Forever Still“, dass Konzept lautete „Von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang“ und die Inspiration dafür lieferte „Pink Floyd – Live at Pompeii“. Wer Zeit hat sollte sich den Film in Ruhe ansehen. Viel Vergnügen bei „Forever Still„.

Die Idee finde ich bemerkenswert und auch die Musik hat ihre ganz eigene Note. Ich habe Beach House meinem persönlichen Konzertradarschirm hinzugefügt. Ihr aktuelles Album heißt „Bloom“ (2012).

Beach House sind nicht ersten denen „Live at Pompeii“ eine Inspiration war. Davor gab es z.B. die Beastie Boys und Wolfmother, die sich ebenfalls in wüstenhafter Umgebung beim musizieren filmen ließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.