Delicate Sound Of Thunder im Fernsehen

Heute Abend gibt es auf BBC Four mit „The Making Of Wish You Were Here“, „Delicate Sound Of Thunder“ und „A Pink Floyd Miscellany 1967-2005“ ein kleines Pink Floyd Filmfestival zu sehen.

Bei „Delicate“ dürfte es sich um eine TV-Premiere handeln! Dieser Konzertfilm wurde bisher von Pink Floyd bestenfalls stiefmütterliche behandelt. Nick Mason meinte, dass Pulse der bessere Film sei und deshalb eine DVD von „Delicate“ keine Priorität wäre.

Why no Delicate Sound of Thunder Blu-ray?

Ich verstehe nicht, weshalb Pink Floyd einen Film, der mit solch großem Aufwand produziert wurde, 27 Kameras filmten, vom 19.8. – 23.8.1988, die fünf Konzerte in New York´s Nassau Coliseum, nicht schon längst als DVD oder Blu-ray erhältlich ist. Mir persönlich gefällt die Art und Weise wie „Delicate“ Regisseur Wayne Isham den Film gemacht bzw. geschnitten hat. Er unterscheidet sich von Pulse durch die Songliste, einige Songs mehr vom „Momentary“ Album und eine ebenso aufwendige Bühneshow mit den Floyd-Droiden und dem fliegenden Schwein.

Eine komplette Version dieses Konzertfilmes, einschließlich „Welcome To The Machine“. Dazu gäbe es Unmengen an möglichem Zusatzmaterial, von Atlanta 1987, Versailles 1988, Venedig 1989 bis Knebworth 1990, außerdem Rehearsals, Backstage, Interviews etc., ein wahres Fest für Floyd Fans wäre da möglich!

Das die Veröffentlichung auf Blu-ray natürlich mit einem erheblichen technischen Aufwand verbunden ist, das kann sein. Ich habe keine Ahnung in welcher Qualität damals gefilmt wurde. Das sich dieser Film aber mit Sicherheit ausgezeichnet verkaufen würde, sofern das ein Thema bei Floyd wäre, das ist aber auch klar.

Pink Floyd - Delicate Sound Of Thunder

Pink Floyd – Delicate Sound Of Thunder

Für eine Band wie Pink Floyd müßte sich doch so eine Bearbeitung des Filmes durchaus finanziell leistbar sein? Die Plattenfirma wird bestimmt auch nichts dagegen haben!

Ich würde es noch verstehen, wenn wir von jeder zweiten Pink Floyd Tour einen Film hätten und „Delicate“ der x-te Film wäre und deshalb eine Veröffentlichung nicht interessant wäre. Aber angesicht dessen, dass es außer Pulse und Pompeji keinen Film gibt der Pink Floyd – In Concert präsentiert, bleibt es unverständlich! Also nehmt doch das Geld in die Hand und macht aus diesem Material etwas gescheites!

Die „Momentary Lapse of Reason“ Tournee ist ein Bestandteil der Floyd-Geschichte und hat es verdient in Erinnerung gehalten zu werden. Noch dazu würden sich David Gilmour und Nick Mason leicht tun mit Veröffentlichungen aus dieser Zeitperiode.

„Delicate Sound Of Thunder“ VHS Tracklist:
Shine On You Crazy Diamond
Signs f Life
Learning to Fly
Sorrow
The Dogs of War
On the Turning Away
One of These Days
Time
On the Run
The Great Gig In The Sky
Wish You Were Here
Us and Them
Money (auf USA-VHS)
Comfortably Numb
One Slip
Run Like Hell
Shine On (Reprise) (End Credits)

Info: Ina Wagner

14 Antworten

  1. Philipp sagt:

    Mir auch absolut unverständlich warum hiervon noch keine DVD / Blu-ray erschienen ist. Es gibt Tonnen von Material aus dieser Zeit. Ich hoffe nur, wir müssen nicht erst bis zum 30 jährigen Jubiläum von „Momentary“ warten müssen. Aber so wie es aussieht, wird es früher wohl auf keinen Fall etwas geben.

  2. Oskar Oskar sagt:

    Ich hingegen kann verstehen, dass Delicate nicht auf der Prioritätenliste der Veröffentlichungen steht, auch wenn ich mir eine solche natürlich sofort kaufen würde (wenn ausreichend Zusatzmaterial eingefügt wird).
    Der Film ist sehr schlecht geschnitten und schlecht beleuchtet. Die „Schere“ zwischen den Screen-Filmen und der Live-Bühne ist nicht gelungen (vergleiche hierzu den PULSE Film, wo beides ausreichend zu sehen ist) und die Soundproduktion ist sehr 80’s-Style, was das ganze auch alt aussehen lässt… Es wurden ausserdem auch hier eklatante Schnitte gemacht… z.B. sind die leuchtenden Drums-Sticks, die bei „Yet another movie zu sehen sind“ eigentlich von „Time“ und an anderer Stelle im Film eingefügt worden…

    • Philipp sagt:

      Sicher hat der Zahn der Zeit an dem Material genagt aber heute sind die Möglichkeiten der Restauration sehr viel umfangreicher als noch vor 10 Jahren. Wenn die Originalfilme noch irgendwo lagern, sollte es ein relativ leichtes Unterfangen sein, das Material auf einen zeitgemäßen Standard zu bringen. Da auch sonst kaum Material aus den verschiedenen Jahren vorhanden ist, verstehe ich nicht, warum man nicht wenigstens auf die vorhandenden Quellen zurückgreift. Über den bestehenden Film kann man streiten und die Songauswahl und Schnitte sind sicher nicht immer gelungen. „PULSE“ ist allerdings auch gute 6 Jahre jünger als „Delicate“. Die leuchtenden Sticks kamen übrigens sowohl bei „Yet another Movie“ als auch bei „Time“ zum Einsatz. Leider hat es „Movie“ nicht in den Konzertfilm geschafft.

  3. Timo H. sagt:

    Auch ich möchte sagen, dass obwohl ich alles andere als ein Fan von „Momentary Lapse…“ bin, mir die Delicate-Sound-Live-CD/Video-CD sehr gut gefällt… kann gar nicht genau sagen, warum. Aber es ist irgendwie ein bisschen persönlicher gehalten als bei P.U.L.S.E.
    Ein sehr schönes Dokument über das, was Pink Floyd in den 80ern gemacht haben. Daher auch für mich unbegreiflich, warum es noch keine aktualisierte und offizielle Neuveröffentlichung davon auf DVD/BD gibt – zumal es ja definitiv ein kauffreudiges Publikum dafür gäbe…

    Eine für Fans damals sicher sehr schöne Zeit, die es verdient, nochmal durch neuere Medien gewürdigt zu werden…

    • Werner sagt:

      Ganz genau Timo, einfach – etwas persönlicher gestaltet – z.B der Abspann, oder auch der Typ, am Beginn bei Shine on .., der sich eine Zigarette im Laserlicht anzündet usw..

  4. Ina Ina sagt:

    Hallo Werner,
    Wir schauen gerade BBC4. Das Konzert Delicate Sound of Thunder. Wir sehen es zum ersten Mal. Der Ton ist stereo und floydisch. Entgegen aller Kritik gefällt uns das Konzert gut. Die Bildqualität entspricht nicht den heutigen Erwartungen. Aber wir sind begeistert. Very nice for friday evening!!!
    See you again!
    Raig und Ina

  5. Thomas Huber sagt:

    Gestern Abend hab ich das Konzert zum ersten Mal mit hoher Bildqualität auf BBC4 gesehen (verglichen mit meiner VHS).
    Werner und Timo haben natürlich recht, im Laufe des Konzerts sind viele beeindruckende Bilder zu sehen aber wenn ich das zum Beispiel mit dem Venedig-Konzert vergleiche, dann hätte das für mich Vorrang, da muß man nur ein bißchen besser abmischen, dann hat man auch was Feines 😉

    Falls sich Gilmour entscheidet, eine Doppel-DVD mit beiden Konzerten zu veröffentlichen, sag ich aber auch nicht „Nein“ !

  6. Philipp sagt:

    Es gibt zwei Gründe die für eine Veröffentlichung von „Delicate“ sprechen. Zum einen wurden hier die kompletten Konzerte gefilmt und zum anderen wurde auf 16mm Film gedreht. Venedig hingegen war ja eine stark gekürzte Show und hier wurde für die Fernsehproduktion auf Video aufgezeichnet. Für die Nachbearbeitung könnte sich das als schwieriger erweisen.

  7. Ina sagt:

    Im Abspann wurde AGFA Color als Medium aufgeführt. Das heißt also ganz klar mit 16mm aufgezeichnet. Eine Neuabschischung des Sounds und eine Aufarbeitung des Bildmaterials würde sich unbedingt lohnen. Vielleicht wäre sogar eine Umformatierung von 4:3 auf die heute üblich Formate möglich. Diese blu ray fände bestimmt eine große Anzahl Käufer in der PF Fangemeinde. Wir wären in jedem Fall dabei.
    Schönes WE
    Ina

  8. Urs sagt:

    Ist ja echt super – ein Abend voll mit Pink Floyd im Tv. Wer es verpasst hat, hätte noch eine Chance. 2 Sendungen werden Sonntag auf Montag wiederholt.
    00.45-01.45h Wish you were here
    01.45-03.20h Delicate Sound

    Leider habe ich BBC Four nicht auf meinem Kabelanschluss.
    Hat es jemand aufgenommen?

  9. Felix Untersteiner Felix Untersteiner sagt:

    wenn ich mal eine frage in die runde werfen darf…

    warum wird eigentlich tage lang gefilmt, um dann ein konzert auf vhs rauszubringen wo ein drittel weggelassen wurde?

    wo ist hier der nutzen für den käufer und das label bzw die band selbst?

    und in weiterer folge dann, die neuen medien nicht zu nutzen, wenn man denkt the wall oder dsotm gibt es in ka wievielen „gleichen“ fassungen, als 20th, 25th, 30th, sacd, lp, usw., usw.

  10. Konny sagt:

    Auch ich bin großer Fan der Monentary-Lapse-Phase von Pink Floyd und halte das Momentary Lapse of Reason Album sogar für ihr bestes! Das Konzert ist gigantisch, allein der Kreis aus 28 Vari-Lites hat mich immer beeindruckt. Die Lichtshow bei Pulse ist mir da teilweise schon etwas zu viel des Guten.

    Der Sound ist schön düster, Gilmour brüllt wie ein Löwe und es hat nichts mit diesem soften, verzuckerten Sound von Pulse gemeinsam!

    Ich finde es auch sehr schade, dass es davon keine offizielle DVD mit Zusatzmaterial gibt. Allerdings gibt es bei Amazon eine inoffizielle Pressung der VHS-Kassette auf DVD, mit sehr professionell anmutender Hülle. Habe die DVD eben über Beamer gesehen und der Kauf hat sich gelohnt! (VHS hab ich auch, wollte aber eben auch die DVD haben.)

    LG, Konny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.