Vorschau 2018: Roger Waters „Us+Them“ Tour, „Their Mortal Remains“ in Dortmund

Roger Waters 2018 Us+Them

Roger Waters „Us+Them“ Europa-Tour

Gerade erst hat das neue Jahr begonnen und Roger Waters, der dieses Jahr 75 (!!) wird, startet seine Welttournee, die ihn selbstverständlich auch nach Europa führt, am 24. Januar mit einem Konzert in Auckland. Was kann es schöneres geben, als eine neue Tour! Das Auftakt-Konzert seiner Europa-Tour findet am 13. April in Barcelona statt. Vielleicht lässt er sich in der katalanischen Hauptstadt zu einem Kommentar à la, „There is no Them. We are all Us“, hinreißen. Das wäre zu viel des Guten, denn wo würde er damit wieder aufhören. Dann doch lieber beim Leader in Sachen „dem Irrsinn freien Lauf lassen“, dem US-Präsidenten Donald Trump bleiben!

Roger Waters 2018 UK Tour-Poster

UK-Tour 2018!

Bis zum 31. August werden es 59 Konzerte sein, darunter acht in Italien, fünf in Deutschland, zwei in der Schweiz und eines in Österreich, die Waters auf dem europäischen Kontinent spielen wird! Drei davon, Zagreb, Wien und München, werde ich sehen! Bin sehr gespannt und freue mich darauf!

Spannend bleibt die Frage ob Waters kleinere oder gar größere Änderungen im Vergleich zu den Konzerten in Nordamerika 2017 vornehmen wird. Die Open Air Shows werden sicherlich Neuerungen bringen. Ob er aber eventuell an der Setlistschraube dreht, das werden wir demnächst genauer wissen, wenn die ersten Gigs in Downunder gespielt sind. Schön wäre es, wenn er mehr vom neuen Album „Is This The Life We Really Want?“ spielen würde! Der Titelsong würde mir besonders gut gefallen! Aber auch bei den Pink Floyd Songs wäre ein Wechsel willkommen!

Dortmund: Pink Floyd „Their Mortal Remains“

Nächstes Highlight des Jahres ist zweifelsfrei die Pink Floyd Ausstellung „Their Mortal Remains“, die ab September in Dortmund Station machen wird! Bis März 2019 bleibt sie im Dortmunder U, wohin die Reise danach geht, das ist noch nicht bekannt geworden.

Streets of Dortmund

Ich werde bestimmt nach Dortmund fahren, muss die Ausstellung nochmals bewundern! Wenn ich schon in der Gegend bin, werde ich mir die legendäre Westfalenhalle (The Wall 1981 & Momentary Lapse 1988) und das Konzerthaus (On an Island 2006) aus der Nähe ansehen!

David Gilmour könnte neues Album aufnehmen!

Dieses Foto von Romany Gilmour könnte man bei äußerst optimistischer Auslegung und Einstellung, von der bei mir ausreichend vorhanden ist, als einen möglichen Wink und Hinweis darauf interpretieren, dass David Gilmour seine Tochter auf dem nächsten Album singen lässt!

Family Affair

David Gilmour: Gabriel, the one who’s playing piano on „In Any Tongue“, you can hear him squawking as a newborn baby on „A Boat Lies Waiting“.

Nachdem sein Sohn Gabriel mehrmals auf dem „Rattle That Lock“ Album vertreten ist und Stiefsohn Charlie am Ende von „High Hopes“ auf „The Division Bell“ zu hören ist, wäre es tatsächlich nicht weiter verwunderlich, wenn Tochter Romany auf dem neuen Album singen würde!

Such a pro. #leicamonochrom #50mmsummilux

A post shared by Polly Samson (@pollysamson_official) on

Worauf freut ihr euch aus der Sicht eines Floyd-Fans im neuen Jahr?

11 Antworten

  1. Wolfgang sagt:

    Hallo Werner, für dieses Jahr freue ich mich auf 3 Highlights:

    1. Roger Waters Konzert in München
    2. Pink Floyd – Ausstellung in Dortmund
    3. Brit Floyd – Konzert in Nürnberg

    Die Hoffnung auf ein neues Album von David kommt da noch oben drauf und verursacht Gänsehaut.

  2. Oliver sagt:

    Also das Konzerthaus von aussen in einer kleinen Einkaufszone ist ehr unspäktakulär und auch die Westfalenhalle eigentlich (wenn da nix los ist) ehr ein trauriger Fleck. Aber in und um Dortmund gibt es viel zu sehen, wir freuen uns schon RIesig auf Amsterdam und die Ausstellung vor der Haustüre! Welcome here!

  3. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Ja, ganz oben natürlich Rogers Tour! Als Zweites wäre auch ich für eine Veröffentlichung eines Live-Albums der Animals-Tour, allein schon wegen den Sessions und abgefahrenen Versionen, die damals gespielt wurden! Und ein neues Album von David? Wow, das wäre zu schön! Wegen Dortmund gebe ich meine Planung noch bekannt, ich möchte die Ausstellung auch nochmal sehen, diesmal möglichst schon früher rein, dann hat man mehr Zeit. LG

  4. ruodi sagt:

    Dolores O’Riordan

  5. Vincent Letellier sagt:

    Ich freue mich riesig auf Roger Waters am 14.05 in Hamburg. Ich habe ihn bereits vor lange Zeit in Hannover gesehen. Die Ausstellung in Dortmund werde ich natürlich nicht verpassen und ein neues Album von David Gilmour wäre natürlich genial!! Ich habe leider die „Rattle That Lock“ Tour verpasst… Aber soviel schöne Erinnerungen an Pink Floyd in Versailles 1988 und in Hannover 1994.
    Vielleicht schaue ich mich dieses Jahr nochmal The Australien Pink Floyd Show oder The Brit Floyd an. Was für ein Jahr!

    • Werner Werner sagt:

      Hi Vincent, du hast Floyd in Versailles gesehen? Da werde ich neugierig!

    • PETE sagt:

      Ich kann Dir BRIT FLOYD nur empfehlen! Du warst in Versailles 1988 dabei? Sehr interessant…!!

    • Jens sagt:

      und ich kann von der Aussie Show in der aktuellen Besetzung nur abraten…. Die Australian Show lebt m.E. immer noch von dem Mythos als Damian Darlington bei denen gespielt hat, aber heute ist er ja Brit Floyd…

      • PETE sagt:

        …Du bringst es auf den PUNKT Jens, ich habe die APFS zigmal gesehen seit 1997…, sie WAREN mal grandios und wurden (leider) immer steriler und „lustloser“ irgendwie, bei BRIT FLOYD ist das anders – sie spielen das mit Freude und bringen es auch so rüber!

  6. Jens sagt:

    und ich kann von der Aussie Show in der aktuellen Besetzung nur abraten…. Die Australian Show lebt m.E. immer noch von dem Mythos als Damian Darlington bei denen gespielt hat, aber heute ist er ja Brit Floyd…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.