The Wall: Wann und wo wird David Gilmour mitspielen?

David Gilmour & Roger Waters 10.7.2010

31.3.2011: In einem sehr interessanten Interview spricht ein gut gelaunter und lockerer Roger Waters mit „Absolute Radio“ Moderator Russ Williams über seine aktuelle „The Wall“ Tour 2011. Roger diskutiert auch über die Entstehung des The Wall Albums und die Auseinandersetzungen mit seinen Ex-Kollegen. Auf die Frage wann und wo David Gilmour auftreten wird meint Waters: „Meine Lippen sind versiegelt!“ Es muss auch nicht ein England-Konzert sein!! Das wäre es doch, oder? Gilmour in Mailand :-), Berlin oder ….! London bleibt aber trotzdem der heißeste Tipp!

Info: Thomas Zeidler

7 Antworten

  1. Felix Untersteiner Felix Untersteiner sagt:

    ich hoffe auf gilmour in münchen, das wäre gigantisch vorallem wenn man nicht damit rechnet wie zB in london, aufeinmal würde er oben auf der mauer stehn, wie gigantisch!!!

    vl hat münchen ja keine schlchten chancen, 2006 war er ja dort, und meines wissens auch mal in salzburg auf urlaub mit seiner family, also quasi neben an:-)

    und der flug würde auch nur 2h dauern.

    aber egal wo er spielt ich bin ja gespannt wieviel freiraum er bekommt, von der sololänge her , die 80/81er solos, sind ja bekanntlich um vieles kürzer als 87/88/89/90, 94, oder 2006. wäre natürlich gigantisch wenn er ein 4 minuten solo anstimmt.

  2. Timo H. sagt:

    Düsseldorf wird´s !!! Vielleicht…

  3. Gerd M. sagt:

    Ich wäre für Berlin am 15.06.

  4. Henning sagt:

    Schon ganz interessant, dass Water so großen Wert darauf legt, dass ja nirgendwo stehe, dass DG unbendigt in Großbritannien auftritt. Ich tippe auf Berlin, dass er auf der OIA-Tour ja stiefmütterlich behandelt und ausgelassen hat ;-).

    An der Sololänge wird sich nichts machen lassen, denke ich , zumal die ganze Show entlang eines Clicktrackes läuft. Gerade der Moment im CN-Solo wo Roger aus die Mauer haut, muss ja auf die Schlag zur Musik passen. Aber ich mache mir keine Sorge, dass DG dem Solo seinen unverkennbareren Stempel aufdrücken wird!

    Henning

  5. Neccropole sagt:

    Ich halte weiterhin London für die wahrscheinlichste Option. Gründe:
    – Gilmour hats nicht weit und kann das grad zwischen 5-Uhr-Tee und Abendessen mit Polly erledigen
    – Er ist zu bequem um extra wegen einem max. 10-minütigen Auftritt zu reisen
    – London hat Kult-Charakter
    – Die Shows werden gefilmt und ich könnte mir vorstellen, dass Waters das auch gerne im Film / DVD / Blu-ray hätte
    – Die Gemeinniskrämerei von Waters ist als Marketing-Gag zu entlarfen, weil er ja schön blöd wäre, wenn er den konkreten Zeitpunkt nennen würde und so die Hoffung der Fans auf jedes noch kommende Konzert enttäuschen und den Verkauf von Resttickets bis dahin gefährden würde.

    Ich bin trotzdem gespannt!

    VG, Martin

  6. Alexander sagt:

    http://blogs.bbcamerica.com/anglophenia/2011/04/01/roger-waters-and-david-gilmour-to-reunite-but-when/

    Auch ein sehr schönes Interview. Roger nimmt auch Bezug auf den Prozess gegen Daves Stiefsohn Charlie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.