Roger Waters Australien-Tour endete mit Änderung der Setlist

Roger Waters Us + Them 2018

Zum Abschluss der Australien-Tour gab es beim gestrigen Konzert in Perth eine schöne Überraschung. Roger Waters änderte die Setlist und ließ anstatt „Mother“ die drei neuen Titel „Wait For Her„, „Oceans Apart“ und „Part Of Me Died“ spielen! Die drei Songs zusammen gab es bisher nur einmal und das war zufälligerweise auch ein Abschlusskonzert, am 29.10.2017 in Vancouver dem Ende der Nordamerika-Tour!

Waters nächster Halt wird am 13.4.2018 Spanien Barcelona, Palau Sant Jordi sein, der Start der Europa-Tour!

Statistik:

Tournee: Us+Them 2018
Spielstätte: Arena
Kapazität: 15.500
Adresse: 700 Wellington St, Perth
Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr

Band:

Roger Waters: Vocals, Bass, Guitars
Joey Waronker: Drums, Percussion
Jonathan Wilson: Guitars, Bass, Vocals
Gus Seyffert: Guitar, Bass, Keyboards, Backing Vocals
Dave Kilminster: Guitars, Bass, Talkbox, Backing Vocals
Bo Koster: Hammond-Orgel, Piano, Keyboards
Jess Wolfe: Vocals, Percussion
Holly Laessig: Vocals, Percussion
Ian Ritchie: Saxophon, Bass
Jon Carin: Keyboards, Guitars, Backing Vocalsls

Setlist:

Set 1:
01. Speak to Me (Intro)
02. Breathe
03. One Of These Days
04. Time
05. Breathe (Reprise)
06. The Great Gig in the Sky
07. Welcome To The Machine
08. When We Were Young (Intro)
09. Déjà Vu
10. The Last Refugee
11. Picture That
12. Wish You Were Here
13. The Happiest Days of Our Lives
14. Another Brick in the Wall (Part 2)
15. Another Brick in the Wall (Part
Set 2:
16. Dogs
17. Pigs (Three Different Ones)
18. Money
19. Us and Them
20. Smell the Roses
21. Brain Damage
22. Eclipse
23. Wait For Her*
24. Oceans Apart*
25. Part Of Me Died*
26. Comfortably Numb
*Tour-Premiere 2018!

17 Antworten

  1. Simon sagt:

    Zufall wird das denke ich nicht gewesen sein, dass es zu den jeweiligen Tourabschlüssen gespielt wurde; das scheint für mich so oder so von längerer Hand geplant, dass die drei Songs ins Set gekommen sind – schließlich gibt es ein eigens dafür produziertes Bühnenvideo und auch müssen die Gesangsspuren von RW ja im Vorfeld aufgenommen worden sein (diese sind in Vancouver und Perth identisch gewesen, sprich wurde der Gesang vom Band eingespielt).

    • Oliver sagt:

      Die Videoeinspielungen sind aus dem Wait for her- Promovideo, die sind nicht für die Bühne produziert worden. Und der Gesang ist live und in Vancouver und Perth sehr unterschiedlich gewesen.

    • Johannson sagt:

      […]das scheint für mich so oder so von längerer Hand geplant[…]
      Das verstehe ich nicht. Was meinst/denkst Du mit „längerer Hand“?

      Ich habe mir die Konzerte auch angeschaut (Ausschnitte), ich stimme Oliver zu, dem Anschein nach live. Ich gestehe aber auch, ich suche nicht ständig, quasi inbrünstig danach (Makeln) weder bei DG, noch bei RW.

  2. Simon sagt:

    Ich habe die Tonspuren von ‚Wait for her‘ beider Konzerte übereinandergelegt und bis auf den unterschiedlichen Klang der beiden (Amateur-)Aufnahmen scheint es, als würde man einen Mitschnitt von ein und demselben Konzert hören und ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass RW es schafft, einen Song am Ende eines kräfteraubenden Konzertes auf exakt die selbe Weise (Betonung/Atemzüge/länge des gesungenen Wortes etc.) zu singen, ähnlich wie es jemand nach einer ausgiebigen Runde Sport es wohl nicht schaffen wird, zwei Unterschriften identisch zu Papier bringen wird.
    Finde es prinzipiell nicht verwerflich, wenn er es tut, aber dann soll man doch wenigstens dazu stehen und dem ganzen nicht den Anschein eines Livekonzertes geben.

    • Frank Gräbener Frank Gräbener sagt:

      Ha haaa das finde ich ja geil. Das kommt mir doch sehr bekannt vor. Auf der Tour vor ca. 12 Jahren hat seine Stimme nach den ersten Konzerten auch versagt.
      Danach war auch alles nur noch Playback. War damals ein riesen Thema in dem Bruder Franziskus Forum.
      Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern. Hier wären wir wieder bei dem einen Cent der es nicht Wert ist

      • Yucateco sagt:

        Also wer bei den beiden Versionen zu dem Schluss kommt dass das nicht live gesungen, sondern die gleiche Tonspur ist, muss es schon sehr mit den Ohren haben. Hat das Verbreiten solcher alternativer Fakten jetzt schon Züge von Boshaftigkeit oder ist das einfach der Hass auf Waters der die Ohren „blind“ macht? Darf es einfach nicht sein dass er live singt? Bei manchen Cent Zählern hat man den Anschein….

        • Tom sagt:

          sehr gut Yucateco.
          Eine Art „Lagerkoller“ der von einem Besitz ergreift?
          Es scheint fast so. anders kann ich mir das auch nicht erklären. aber gut, möglicherweise spiegelt man sich immer in dem anderen und kommentiert deshalb so hämisch die vocal parts von roger der ja auch für seine „überschüssige Energie“ in Kommentaren zu anderen Künstlern aufgefallen ist:-)

          • Simon sagt:

            Hey, ich habe mir einige Passagen jetzt noch ein wiederholtes Mal angehört. Ich bin weiterhin der Auffassung, dass sich beide Aufnahmen während WFH in weiten Strecken identisch anhören, doch gibt es hier und da Stellen (bspw. ‚with seven pillows laid out on the stair‘), die sich siginfikant unterscheiden, weshalb ich meine Behauptungen, die ich vor einigen Tagen geäußert habe, zurückziehe und euch zustimme, dass er live singt und es keine Playback Unterlegung ist. Ich habe mich getäuscht und Aussagen von mir gegeben, die nicht korrekt waren. Dafür hier auch noch ein Sorry!
            Die Anmaßungen von Yucateco und dir Tom, ich würde dies aus reiner Boshaftigkeit (bzw. ‚Hass‘ – wtf, gehts noch?! Mit was für Worten wirfst du hier um dich, Yucateco?) tun, habe einen Lagerkoller oder sonst was, finde ich dann doch etwas unter die Gürtellinie geschlagen (‚blind‘ auf den Ohren mag ich gewesen sein). Es ist kein Geheimnis, dass RW (zumindest in einigen Songs – bspw. ABITW auf dieser Tour, oder unterschiedliche Songs auf der Wall Tour) playback singt, da ist eine Vermutung in diese Richtung nun wirklich nicht so weit hergeholt, wie ihr es mir hier unterjubelt. Klar, RW ist alt und seine Stimme geschunden, aber dann darf man gerade bei diesen Eintrittspreisen nun auch mal Kritik üben, an dieser ‚Liveshow‘ – dann soll er es als ‚Show‘, ‚Theater‘ oder ‚Inszinierung‘ verkaufen, jedoch nicht als Live Konzert und einfach dazu stehen, dass er (teils) Playback singt. Das wäre authentisch und würde ihn zumindest in dieser Hinsicht ein Stück weit sympathischer machen.

    • Oliver sagt:

      Nein, in Vancouver verstolpert er zB die Zeile „Focused on borders and slaughter and sheep“, und ich glaube „perverts and hacks“ auch. Das Ende von POMD singt er in einer völlig anderen Tonlage als in Perth.

      • Simon sagt:

        Ebenfalls über ‚with seven pillows laid out on the stair‘ – da ist eine kurze Verzögerung drin. Danke für die Hinweise, Oliver – meine Behauptungen nehme ich in diesem Fall zurück.

    • Oskar Oskar sagt:

      Habe mir auch beide Versionen angehört und der Gesang ist definitiv live! Er singt zum Teil sogar falsch und sehr unterschiedlich in beiden Versionen. Abgesehen davon, dass in Vancouver noch eine instrumentale Coda hinzugefügt wurde, die in Perth fehlt. Das hat natürlich nix mit einem evtl. vorher aufgenommenen Vocal-Track zu tun, aber es ist für mich ganz klar, dass der Gesang live ist… versteh auch nicht wirklich wie man durch übereinander legen der audio-tracks hier zu identischen Vocals kommen kann, weil sie einfach anders sind….

  3. MB sagt:

    Ich bin überzeugt das er live singt ich habe mir auch die live videos angeschaut und wenn ihr in beobachtet beim Hals und Kehlkopf das sollte live sein… bei mir fehlte es extrem bei der in the Flesh Tour bei every strangers Eyes und bei the Gunners dream (Dark Side Tour) auf.., das er nicht live singt. Obwohl er es schon gesungen hat vor der Tour und es eingespielt hat. Bei Rock in Rio (Lissabon) fehlt es mir sehr auf ich glaube das war der Grund das er the Gunners Dream aus der Setlist entfernte…. Schade weil ich habe dieses Konzert 6 mal gesehen und es ist mein Lieblingssong vom Roger Waters.

  4. Hanno sagt:

    Manchmal hat man das Gefühl es geht nur pro Waters oder pro Gilmour. Ich stehe Gilmour auch eindeutig näher, aber das Kapitel Waters und Playback / Live ist doch wirklich nicht so wichtig. Wenn er live singt – schön; wenn nicht, könnte ich ihm das auch nur schwerlich vorwerfen. McCartney und Gilmour hört man deutlichst an, dass sie immer live singen, 2013 bei Waters in Düsseldorf hörte es sich mal sehr live an, dann wieder alles andere als live. Aber wenn Waters in seiner durchchoreografierten Multimediashow akustisch nichts anbrennen lassen will, soll er es machen – ich halte 150 Konzerte in knapp anderthalb Jahren in seinem Alter ohne technische Hilfe auch nur für schwer durchzuhalten. Schönes WE euch allen

  5. Christian sagt:

    Weiß eigentlich jemand, ob „In The Pink“ bei den Konzerten verkauft wird? Bin im Juli in London (nicht für Roger, sondern für das letzte Konzert von Paul Simon), doch V&A hat das Buch nicht mehr. Würde es mir von Rogers Page bestellen, doch schrecken mich die Versandkosten. Wäre es erhältlich bei seinen Konzerten in Wien und Budapest, ließe sich da ja zuschlagen. 😉

  6. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Wieder ne super Info von meinem Lieblings-Blog 😉 Hmm, da bin mal sehr gespannt, ob es beim Abschluss des Europa-Legs in Moskau auch zu der Änderung in der Setlist kommt. Ich finde, das wäre für die – auch sehr grosse russische Pink Floyd-Fan-Geimeinde – doch eine besondere Ehre. Ich dachte ja schon bei Veröffentlichung der Termine, da wird noch was an die Europaliste hinten angehängt. Schon komischer Zufall, ich werde zum Glück dort sein, weil ich von meinem russischen Spezl eingeladen bin und euch dann auf Wunsch berichten.
    Ich habe mir Rogers neuestes Werk erst wieder angehört, der Abschluss – die drei Songs – sind ein würdiges Ende eines phantastischen Albums! Da muss ich dran denken: Wie sehr würde ich mir wünschen, dass er das Album komplett spielt oder noch den Title-Track – seit 2. Juni 2017 einer meiner absoluten Waters-Favorites! Cheers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.