8mm Film zeigt Pink Floyd in Atlanta 1973

Leider haben Pink Floyd sich während ihrer aktiven Zeit viel zu wenig darum gekümmert, Filmaufnahmen ihrer Konzerte anfertigen zu lassen! Vor allem in den 70ern hätten sie eigentlich einige ihrer großartigen Konzerte filmen MÜSSEN! Das tut ihnen heute selber leid! Die einzige Ausnahme ist der Pompeii Film. Für diesen Film besitzen sie allerdings nicht die Rechte, im lauf der Jahre sind einige Filmrollen verloren gegangen! Es bleiben noch TV-Aufnahmen und welche von privater Hand. Wie wichtig dieses Material ist, beweist der Umstand, dass Pink Floyd Privatfilme für ihre „Pulse“ DVD verwendeten!

Didn’t They Do Well In Atlanta 1973

Seit einigen Tagen gibt es auf YouTube 12 Minuten des Floyd Konzerts vom 24.3.1973 in Atlanta Municipal Auditorium zu sehen! Der 8mm Film wurde ohne Ton gefilmt. Wer den Film bisher noch nicht gesehen hat, der sollte sich dieses Vergnügen keinesfalls entgehen lassen! Hier der link: Pink Floyd „8mm“ Atlanta 1973

Man sieht den Konzertanfang mit „Obscured by Clouds“, David Gilmour „slidet“ dabei über seine Gitarre. Viele Leute scheinen durch den plötzlichen (pünktlichen) Konzertbeginn überrascht worden zu sein, man sieht sie durchs Bild wandern, wie sie ihre Plätze suchen. Unbeeindruckt spielen die Floyd´s da drüber, Gilmour fährt sich lässig durchs Haar und wirft gelangweilte Blicke ins Publikum.

Roger Waters mit langen Haaren, trägt das legendäre „Didn’t They Do Well“ T-Shirt, das Guy Pratt bei den meisten „On An Island“ Konzerte als Reminiszenz daran trug. Nick Mason mit Schnauzbart, kommt verdeckt von seinem Schlagzeug öfters in Bild. Während Rick Wright rechts außen etwas seltener zu sehen ist. Die drei Sängerinnen sieht man und ganz schwach erkennt man auch Dick Parry!

Phänomenale Aufnahmen aus einer grandiosen Periode von Pink Floyd! Nick Mason ist seit längerem damit beschäftigt, viele dieses Pink Floyd Filme zu sichten.

Nick Mason:Ich bin sehr an dem Video Aspekt interessiert. Ich habe an die 300 Filme von verschiedensten Dingen, aber das Problem ist das viele davon ohne Ton sind! Die neue Led Zeppelin DVD hat mir aber wirklich die Augen geöffnet was man machen kann, aber es braucht Zeit!

Quelle: Jeff Slate Interview

Wer weiß, vielleicht bekommen wir noch die eine oder andere Rarität auf einer offiziellen DVD/Blu-ray zu sehen!

Band:

David Gilmour: Gitarre, Vocals
Roger Waters: Bass, Vocals
Richard Wright: Keyboards, Vocals
Nick Mason: Drums

Dick Parry: Saxofon

Set 1:
01. Obscured by Clouds
02. When You’re In
03. Set the Controls for the Heart of the Sun
04. Careful with That Axe, Eugene
05. Echoes
Set 2:
06. Speak to Me
07. Breathe
08. On the Run
09. Time
10. Breathe (Reprise)
11. The Great Gig in the Sky
12. Money
13. Us and Them
14. Any Colour You Like
15. Brain Damage
16. Eclipse
Zugaben:
17. One of These Days

Info von Tom Müller

11 Antworten

  1. Mikey sagt:

    wow, super film, er hätte aber schon live audio verwenden können, aber egal….

  2. carsten sagt:

    Leider will der Link bei mir nicht ……….

  3. Andreas sagt:

    Mist. Schon weg.
    Hoffentlich hats jemand gespeichert…?

  4. Mikey sagt:

    man kanns nur in deutschland nicht anschauen wegen der gema aber das kann man ja auch umgehen 😉

  5. Sunny sagt:

    http://www.proxfree.com/

    dann unten ins Suchfeld den youtube-link hineinkopieren

  6. roman sagt:

    wertlos ohne Live Sound 🙁

  7. Markus sagt:

    Aktuell leider von EMI gesperrt :-(!

  8. Henning sagt:

    Sensationelle Aufnahmen. Man stelle sich vor, diese würden im Rahmen einer „Immersion“-Video-Anthology mit Soundboard- oder guten Audienceaufnahme synchronisiert und veröffentlicht. Man denke an „Bootlegging the Bottlegers“ auf der Pulse DVD oder die 8mm Schnipsel, die man auf der Led Zeppelin DVD von 2003 mit erfolgreich mit dem Immigrant Song hinterlegt hat. Man sieht zum ersten Mal in Bewegtbildern:
    -Material von OBC (vermutlich)
    -dass DG damals bei GGitS hinter Wrights Orgel Platz nahm, um die Orgelparts bzw. dort Slidegitarre zu spielen während Rick das Piano bedient.
    -die Backroundsängerinnen
    Toll, was da nach so langer Zeit noch auftaucht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.