Jon Carin und Guy Pratt „Pink Floyd and Beyond“ Tour

26.9.2012: Das Leben von Jon Carin und Guy Pratt änderte sich schlagartig, als sie 1987 von Pink Floyd für deren „A Momentary Lapse of Reason“ Welttournee engagiert wurden.

Von einer Sekunde auf die andere spielten sie mit einer der Legenden der Rockmusik, traten in den größten Stadien der Welt auf, trafen Backstage die VIPs der Rockmusik und wurden so nebenbei auch selbst bekannt und zu gefragten Musikern.

Das sie inzwischen nicht einfach nur bezahlte Musiker, sondern auch Freunde von Gilmour, Mason und auch Waters wurden und Pratt sogar noch Rick Wrights Tochter ehelichte, das soll nicht unerwähnt bleiben.

Im Oktober sind Pratt und Carin auf Südamerika Tour (Argentinien, Chile, Cosat Rica, Panama etc.) mit ihrem Programm „Pink Floyd & Beyond“! Wie der Name der Tour verrät, werden sie nicht nur Songs von Pink Floyd sondern auch von den The Who, Roxy Music, etc. spielen. Alles Künstler und Bands mit denen die beiden schon gespielt haben.

Bisher habe ich folgende Termine ausfindig gemacht:
11.10.2012 Buenos Aires, Nd Teatro, Argentinien
13.10.2012 Cordoba, Argentinien
18.10.2012 Santo Domingo, Hard Rock Cafe, Dominikanische Republik
19.10.2012 Zapote, Club Peppers, Costa Rica
20.10.2012 Panama City, Panama

Sollten sie je vor haben mit diesem Programm auch in Europa zu spielen, also ich würde mir das sehr gerne ansehen! Pratt könnte zwischen den Songs noch ein paar Anekdoten von seinen ehemaligen Arbeitgebern erzählen. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich hier eine ganz neue Form von Pink Floyd „Tributeband“ bestehend aus ehemaligen Weggefährten!

6 Antworten

  1. Ina Ina sagt:

    Wäre gern dabei!
    Ich mag das Spiel der Beiden, die Stimme von Carin und ihre sonst immer im Schatten der „Originale“ stehende Spiel von Pratt und Carin auf den Gitarren, Keybord und diversen weiteren Instrumenten. Vielleicht findet ihre Show den Weg ins alte Europa. Das ist vielleicht wirklich eine Tributband der Zukunft. Ist rauszukriegen wer sonst noch mitspielt?
    Gruß
    Ina

  2. Günter W. Hieger sagt:

    Carin und Gilmour trafen erstmals 1985 bei Live Aid aufeinander, als sie zusammen mit Bryan Ferry spielten.
    Ich habe Jon nach der 2006er „On an Island“ Tour mit Gilmour ein Mail geschrieben, welches er mir sogar persönlich und ganz nett beantwortet hatte. Toller Musiker und Multi Instrumentalist, der auch singen kann.
    Gilmour hat sich seine Tour Musiker immer sehr sorgfältig ausgesucht, egal ob Scott Page, Snowie White, Phil Manzanera, Guy Pratt, Steve di Stanislao, Tim Renwick und wie sie alle heißen, sie haben alle die Musik von Pink Floyd verinnerlicht und gelebt, das kam auch bei den Konzerten stark zum Ausdruck.

    • Chris sagt:

      Woher hattest du denn seine E-Mail Adresse?
      Apropos Tribute-Band: Erinnert mich ein wenig an die Wings-Formation vor einigen Jahren. Das Gros der noch lebenden, Macca exkludiert.

  3. Werner sagt:

    Hier noch weitere Infos zu The End

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.