Diskussionsrunde mit Roger Waters im Nobel-Friedenszentrum

Roger Waters 19.6.2018 Amsterdam Ziggo Dome

Roger Waters nahm vergangenen Montag im Nobel-Friedenszentrum in Oslo an einer  Diskussionsrunde teil um über Politik zu diskutieren – und Musik zu spielen!! ABC Nyheter berichtete in dem Artikel Rockelegende besøkte Nobels Fredssenter darüber! Pink Floyd Fan und P&S Besucehr Thomas Kämpfe hat uns dankenswerterweise den Bericht ins deutsche übersetzt!

Waters, der seit vielen Jahren keinerlei Angst hat, seine politischen Ansichten zu teilen, diskutierte engagiert mit Liv Tørres (Direktorin des Nobel-Friedesnzentrum) und Robert Hoftun Gjestad (Musikjournalist der Zeitung  Aftenposten).

Waters erklärte einmal mehr sein Engagement für Palästina, das bis zu Konzert Boykottaufrufe anderer Künstler in Israel geht. Weitere Themen an diesem Abend waren wie Waters politisch aktiv wurde, der Vater, der im Zweiten Weltkrieg starb, der Bürgerkrieg in Syrien, der Einfluss der Mutter, und die Frage, wie Musik die Welt verändern kann!

Roger Waters Auftritt im Friedenszentrum

Danach wurde ein überfülltes Nobel-Friedenszentrum mit einem noch nie dagewesenen, musikalischen Leckerbissen überrascht! Die 74-jährige Musiklegende überraschte mit einem Auftritt! Waters spielte mit BROKEN BONES und MOTHER zwei Songs! Das Mini Konzert endete vor 250 Zusehern.

Band:

  • Roger Waters: Vocals, Guitar
  • Jonathan Wilson: Guitars
  • Gus Seyffert: Bass, Backing Vocals
  • Jess Wolfe: Vocals
  • Holly Laessig: Vocals

Setlist: 

  1. Broken Bones
  2. Mother

Waters trat gestern in der Telenor Arena in Oslo auf und spielte im Zugabenteil nach langer Zeit wieder VERA und BRING THE BOYS BACK HOME! Heute Abend gibt er sein zweites Stelldichein!

Quelle: Rockelegende besøkte Nobels Fredssenter

Ich danke Thomas Kämpfe!

2 Antworten

  1. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Stark! Wish i were there. Nobel for Roger! Es bleibt spannend bis zum Ende der Tour! Er variiert die Setlist weiter im Zugabenblock, diesmal VERA und BRING THE BOYS BACK HOME. Cool!

  2. Martin sagt:

    Es waren nur zwei Songs – die bereits erwähnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.