David Gilmour 28.7.2016 Tienen Grote Markt

Bericht von M’arc’O

Ich brauche den Berichten von Zulia und Tobias nicht viel hinzuzufügen. Ich war anfangs ein bisschen verblüfft über den „kleinen“ Konzertplatz, meine Vorstellung war die, dass er gefühlt mindestens doppelt so groß wäre. Im Golden Cirle war es ein bisschen eng zwischen all den Zuschauern, aber nach einigen Minuten hatte man sich dran gewöhnt.

Das Konzert war phänomenal, die Begeisterung vom Publikum konnte man wirklich spüren. Licht- und Soundanlage waren perfekt abgestimmt. Bei Sorrow kam es mir vor als würden die tiefen Schallwellen meinen ganzen Körper durchdringen. Davids Gitarrenspiel war perfekt, lange Gitarrensolos, mehr kann man sich nicht mehr steigern.

Meine Restkarte konnte ich noch kurz vor Konzertbeginn einem jungen Russen der sich unheimlich freute verkaufen, er war mit seinem Freund nur fürs Konzert angereist.

Für mich ein magischer, unvergesslicher Abend.

Bericht von Zulia Malyshenko

David Gilmour beendete seine Sommertour an Rick Wright’s Geburtstag und Zufall oder nicht an dem Tag, an dem wir von der Mammut Early-Years-Box erfuhren! Die Setlist war unüblich! Er spielte wieder „The Great Gig“ im ersten Teil, anstatt „One Of These Days“ kam beim letzten Konzert wieder „Astronomy Domine“ an die Reihe! Und zur Überraschung spielte er wie beim ersten Konzert in Wroclaw den neuen Song „Dancing Right In Front Of me“!

Es war nicht nur Wright’s Geburtstag, sondern auch David’s und Polly’s Hochzeitstag, was er mit einem „22 years, we’ve just started“ nicht unerwähnt ließ!

Bericht von Tobias Wollgarten

Vieles ist schon über die Sommerkonzerte in diesem Jahr geschrieben worden. Also versuche ich mich kurz zu halten: Was für ein Abend!

David Gilmour zeigt sich von Beginn an in bester Spiellaune und der ausverkaufte Marktplatz in Tienen ist von Anfang an hin und weg. Alle Songs werden begeistert bejubelt und beklatscht – auch die vermeintlich schwächeren des neuen Albums -, denn der Gitarrist singt jedes der Lieder, spielt jedes seiner unverkennbaren Soli mit spürbarer Leidenschaft. Vielleicht liegt es daran, dass es das letzte Konzert der Sommer-Tour durch Europa ist, dass er heute Abend bei jedem Song meiner Empfindung nach immer noch etwas zulegt und sich seine toll aufspielende Band von seinem Enthusiasmus sichtbar anstecken lässt. Er spricht auch mehr als sonst bei ihm üblich zum Publikum und so erfahren wir kurz vor 24 Uhr nicht nur, dass in wenigen Minuten sein 22. Hochzeitstag bevorsteht, sondern auch, dass dies das letzte Konzert zusammen mit Chuck Leavell am Keyboard ist, da jener bald mit „höheren“ Aufgaben beschäftigt sein wird. Daraufhin ruft ein französischer Fan von der Seite aus der Menge: „… Roger Waters?“

Einen emotionalen Höhepunkt bildet bereits im ersten Set die wunderbare Verbindung der Songs „The Great Gig In The Sky“, „A Boat Lies Waiting“ und „Wish You Were Here“ in Erinnerung an Rick Wright. Bei seinem Kommentar zu dieser Hommage an seinen alten Freund glänzen auch die Augen Gilmours. „In Any Tongue“ und „Sorrow“ lässt Gilmour seine Strat so schreien, wie nur er es kann. Begeistertes Staunen im Publikum über die Wucht der Musik, die im Übrigen auch bei größter Lautstärke perfekt abgemischt ist. Da macht es auch nichts mehr, dass es ausgerechnet bei „Fat Old Sun“ anfängt zu regnen. Das Solo rockt wie nie und die Regentropfen lassen in „Comfortably Numb“ die Laser funkeln und glitzern. Und dem Fan wird bewusst, dass er heute bei einem besonderen Konzert dabei sein durfte.

Am Ende gibt es Sprechchöre aus dem Publikum und die übrigen Bandmitglieder tun es Guy Pratt und Steve DiStanislao nach und umarmen sich nacheinander: Was für ein Abend!

Spielstätte: Grote Markt (Marktplatz)
Kapazität: 10.000 Personen
Adresse: 3300 Tienen
Ticketpreise: Golden Circle 104€, Balcony 98€, General Admission 67€
Einlass/Beginn: 18h/21:30h

Band:
David Gilmour: Guitar, Vocals
Chester Kamen: Guitar, Harmonica, Backing Vocals
Guy Pratt: Bass, Backing Vocals, Vocals (Run Like Hell)
Greg Phillinganes: Keyboards, Vocals (Time)
Chuck Leavell: Keyboards, Vocals (Comfortably Numb)
Steve DiStanislao: Drums, Wind Machine, Backing Vocals
João Mello: Saxophones, Clarinete, Guitar
Louise Clare Marshall: Backing Vocals
Bryan Chambers: Backing Vocals
Lucita Jules: Backing Vocals

Set 1:
01. 5 A.M. 2:41
02. Rattle That Lock 5:16
03. Faces Of Stone 5:33
04. What Do You Want From Me 4:25
05. The Blue 6:40
06. The Great Gig In The Sky 5:05
07. A Boat Lies Waiting 4:47
08. Wish You Were Here 4:42
09. Money 8:08
10. In Any Tongue 7:41
11. High Hopes 9:08
Set 2:
12. Astronomy Domine 4:50
13. Shine On You Crazy Diamond 11:28
14. Fat Old Sun 6:41
15. Dancing Right In Front Of Me 6:02
16. Coming Back To Life 6:50
17. On An Island 6:55
18. The Girl In The Yellow Dress 6:32
19. Today 6:58
20. Sorrow 10:40
21. Run Like Hell 6:42

22. Time 5:30
23. Breathe Reprise 1:10
24. Comfortably Numb 8:36

Das könnte Dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. M'arc'O sagt:

    Hallo

    Für die Konzerte am kommenden Mittwoch 27.Juli und Donnerstag 28. Juli in Tienen – Grote Markt (Belgien)
    sind in diesem Moment (Sa 23.07) wieder Tickets für Golden Circle erhältlich (Stehplätze 104,5€).
    Das Konzert beginn um 21:30

    Ticketmaster
    Mi 27.07.2016 david-gilmour-tickets
    Do 28.07.2016 david-gilmour-tickets

    FAQ_DavidGilmour2016_ENG.pdf

    Doors open at 6 p.m. David Gilmour will be on stage at 9.30 p.m.
    The end of the concert is scheduled at 0.30 a.m.

    Marco

  2. Tobias Wollgarten sagt:

    Vieles ist schon über die Sommerkonzerte in diesem Jahr geschrieben worden. Also versuche ich mich kurz zu halten: ……………

    • Werner Werner sagt:

      Danke Tobias für deinen Kommentar über Konzert! Ich habe ihn oberhalb in den Artikel eingefügt! Muss ein sehr schöner Abend gewesen sein so wie du es beschreibst!! Ein tolles Abschlusskonzert!

    • PETE sagt:

      Da haste ja gestern noch ein ganz besonderes Konzert erleben dürfen, lieber Tobias! Auch wenn er „OOTD“ (für Dich) den Abend nicht spielte…aber man kann ja nicht alles haben… 😉 Bin schon gespannt was Du mir demnächst sicher dann persönlich noch erzählen wirst… 🙂

  3. Andreas (einer von vielen) sagt:

    War auch da am 28. Was für ein tolles Konzert!
    Hatte ausserdem das Glück, von Steve diStanislao ein Autogramm zu ergattern und das Plektrum von Guy Pratt ist mir zugefallen.
    Ein unvergesslicher Tag! (was allerdings auf jedes Gilmour/Floyd/Waters-Konzert zutrifft)

  4. benjamin sagt:

    Gibt es denn die Hoffnung das David nächstes Jahr nochmals in Europa tourt?

    Liebe Grüße
    Benny

    • Werner Werner sagt:

      Hi Benjamin, interessanterweise habe ich schon Hoffnung auf eine weitere Tour! Aber nicht für das nächste Jahr! Ich könnte mir vorstellen das David sich ein Jahr für sein Livealbum nimmt, nebenbei an einem neuen Album werkt, 50 Jahre Floyd steht auch an, da wird es vielleicht ein paar Dinge für ihn zu tun geben! Wenn er so fit bleibt wie er sich zuletzt gezeigt dann besteht die Chance das wir ihn auf der Bühne wiedersehen werden!

    • Heiner sagt:

      Die Hoffnung stirbt zuletzt
      Aber ich hoffe mal als Hamburger, dass er den ausgelassen Norden von Europa irgendwann mal wieder beehrt
      David Gilmour in der Elb Phili hätte was 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.