David Gilmour 25.6.2016 Wroclaw Plac Wolności

David Gilmour 25.6.2016 Wroclaw

Bevor alles weg ist aus meinem Gedächtnis schreibe ich noch die eine oder Ergänzung über David Gilmour’s Konzert in Wroclaw! Die allermeisten haben wahrscheinlich das Konzert oder Teile davon bereits gesehen, deshalb beschränke ich mich auf einiges Drumherum!

Beinahe in David Gilmour und Polly gelaufen!

Um 17 Uhr traf ich Zulia, die ich letztes Jahr beim Gilmour Gig in Florenz kennengelernt hatte. Sie war mit ihrem Ehemann aus Berlin zum Konzert angereist und hatte mir ein Wroclaw Konzertposter als Geschenk mitgebracht! Wie schön von ihr! Nachdem wir uns wieder getrennt hatten spazierte ich mit meinen Freunden über den schönen Marktplatz oder war es der Rathausplatz?

Unser gedankenloses dahin schlendern bei 35° im Schatten führte zu einem beinahe Zusammenstoß mit zwei anderen Spaziergängern. Zum Glück nur beinahe, denn wir wurden rechtzeitig daran von zwei Securitys, die uns sanft vor dem Zusammenstoß auf die Seite schoben und das Aufeinandertreffen verhinderten. Als wir erkannten auf wen wir da beinahe gestoßen wären mussten wir erstaunt lachen. Denn es waren Gilmour und Polly, die da direkt vor uns standen. Gilmour’s Gesicht war von einem breiten Grinsen gekennzeichnet. Er erkannte wohl auch das wir das nicht beabsichtigt hatten und nahm das ganz locker. Wir wollten auch kein Selfie oder Autogramm von ihm haben. Alles easy! Die ganze Aktion dauerte nicht mehr als eine Minute. Danach ging Gilmour mit Polly in ein Gasthaus, als kein Platz darin zu finden war kamen sie wieder heraus und spazierten weiter in Richtung Konzertbühne.

Später als wir beim Eingang zum Konzert standen sollten wir Gilmour wiedersehen! Er saß auf der Dachterrasse des Hotel Monopol! Marcus, mit dem ich zufällig ins Reden kam, als wir uns alle anstellten, machte ich darauf aufmerksam! Er wohnte im selben Hotel wie Gilmour! Dieses Foto zeigt es genau: Gilmour sitzt mit Preisner auf dieser Terrasse!

Standing Right In Front Of Him

Ich hatte einen sehr guten Platz. Stand mit meinen Freunden im Golden Circle Bereich. „One Of These days“ nach 22 Jahren wieder von ihm zu hören war großartig! Und das er ausgerechnet „Dancing Right In Front Of Me“ spielte machte mir besonders große Freude! Denn ich mag den Song! Ich fand es toll, dass die Livepremiere des Tracks bei einer TV-Übertragung stattfand. Er hat ihn in Wroclaw nicht geprobt. Sollte wohl eine Überraschung werden!

Vielleicht spielte er ihn für seinen Sohn Gabriel, der an diesem Tag Geburtstag hatte! Das Lied handelt von seinen Kindern und den Wünschen, die er für sie hat.

Die neuen Bandmitglieder sorgen für eine Abwechslung. Ich vermisste weder Jon Carin noch Phil Manzanera!

Spielstätte: Plac Wolności
Kapazität: 25.000 Besucher (ausverkauft)
Adresse:
Web: Wroclaw 2016: David Gilmour
Ticketpreise: 125 bis 195 Zloti
Einlass/Beginn: 19h/21:30h

Band:
David Gilmour: Guitar, Vocals
Chester Kamen: Guitars,
Guy Pratt: Bass, Backing Vocals, Vocals (Run Like Hell)
Greg Phillinganes: Keyboards, Vocals (Time)
Chuck Leavell: Keyboards, Vocals (Comfortably Numb)
Steve DiStanislao: Drums, Wind Machine, Backing Vocals
João Mello: Saxophones, Clarinete, Guitar
Bryan Chambers: Backing Vocals
Lucita Jules: Backing Vocals

Gäste:
Leszek Możdżer: Piano
Zigniew Preisner: Dirigent
National Music Forum Symphony Orchestra

Setlist:

Set 1:
01. 5 A.M. (with orchestra)
02. Rattle That Lock (with orchestra)
03. Faces of Stone (with orchestra)
04. Wish You Were Here
05. What Do You Want From Me
06. A Boat Lies Waiting (with orchestra)
07. The Blue (with orchestra)
08. Money
09. Us and Them
10. In Any Tongue (with orchestra)
11. High Hopes (with orchestra)
Set 2:
12. One of These Days (Premiere)
13. Shine On You Crazy Diamond
14. Dancing Right In Front of Me (Premiere, with orchestra)
15. Coming Back To Life
16. On an Island (with orchestra)
17. The Girl In the Yellow Dress (with orchestra and featuring Leszek Możdżer)
18. Today (with orchestra)
19. Sorrow
20. Run Like Hell
Zugaben:
21. Time
22. Breathe Reprise
23. Comfortably Numb

110 Antworten

  1. Jens sagt:

    Hallo ist jemand in der Lage den TV Auftritt mitzuschneiden und mir davon eine DVD/Blueray brennen ?
    Gibt es einen Livestream ?

  2. Peter Glenz sagt:

    Es gibt verschiedene Streams, aber alles eher im Graubereich. Der offizielle Livestream des Senders ist nur in Polen zu sehen, im Ausland gesperrt.
    Ich habe einen Stream gefunden der sehr gut läuft, ohne zu hängen. Die Bildqualität ist sehr gut, aber kein HD.

  3. Uwe sagt:

    TVP2 zu streamen ist kein großes Problem. Ich finde nur keinen Stream für den Sender, der den 2. Teil überträgt. Kann da jemand helfen?

  4. Max sagt:

    Hallo Ihr, habt ihr nähere Infos zu einer Streamquelle?
    Auf Google, gehts bei der suche nach nem Stream in die richtige Richtung, leider aber nur SD aber ohne Proxy…
    Einfach den Sender suchen (und hinten stream anfügen), und suchen.
    Der Weg zum Ziel ist das zweite Ergebnis von oben! -> dann Link auf Website ausprobieren, einer funktioniert immer 😉

  5. Max sagt:

    Yehaaaa ,

    erste hälfte war toll!
    Würde aber ein Orchesta nicht wirklich missen 😉

    LG
    Max

  6. Janos sagt:

    Es war der Oberhammer. Schade war nur, dass der Laser erst bei CN zum Einsatz kam. See you in Wiesbaden, Good Night, klingeling:)

  7. Christof Ziegler sagt:

    Hi, die meisten die gestern live dabei waren, werden wohl noch schlafen. Ich konnte leider nur die erste Hälfte per Livestream sehen, mit einem mehrminütigem Zusammenbruch des Streams bei „Us and Them“. Es gibt bisher bei YT nur die Aufzeichnung des Streams v. „The Blue, Money und Us and Them“ bis zu diesem Zusammenbruch, das andere sind alles eigene Handyvideos. Vielleicht taucht ja im laufe des Tages noch mehr brauchbares Material aus anderer Quelle auf? Oder hat v. Euch jemand schon was in guter Qualität? Gruß Christof u. Gute Heimreise.

  8. Olaf sagt:

    Leider ist ca. im 2/3 von „us and them“ der Stream für 10 min ausgefallen.
    Anscheinend gab es auch Tonprobleme.

    Das Interview kommt noch. Leider viel polnisch im Vordergrund vom Übersetzer.
    Aber vielleicht interessiert es euch trotzdem.

    Einen Stream vom Sender, der den zweiten Teil übertrug, fand ich leider nicht.

  9. Olaf sagt:

    Hier nun das Interview.
    (Downloadlink mkv, 240MB, ca. 20min)

    (Downloadlink rar)

  10. Rene Hase sagt:

    Ich bekomme es auch nicht hin!!!

  11. Tom sagt:

    Freizeichen löschen;-)

  12. Marek sagt:

    Danke für das Video, in any tongue scheint da zu fehlen 🙁 das waren wohl die fehlenden 10 min.

    Das Interview ist ein schon lange bekannter Beitrag bloß in polnisch

  13. Christian sagt:

    Was ein geiles Konzert. David hat getanzt, gescherzt, super gespielt…Klasse

  14. Aart sagt:

    Auf Y ist Teil 1 als HD (komplett) zu holen! Geil!

  15. James sagt:

    Cool, dass er One of these days mit aufgenommen hat. Ich werde mir nur die beiden Pompeii Gigs anschauen, glaubt ihr, da passieren noch mehr Überraschungen? Wen kann man denn dort noch antreffen?

    Gruß
    James

  16. Simon sagt:

    Auf YT hat ein User ein Video von OOTD vom Soundcheck online gestellt, gefilmt hinter der Bühne.

  17. Daniel sagt:

    Was für eine Setlist … traumhaft … Wiesbaden kann kommen, ich wäre dann soweit 🙂

    • Peter M. sagt:

      Hm, findet Ihr die Setlist wirklich traumhaft? Bin ich der einzige, der damit nicht so ganz glücklich ist? Mit WDYWFM bin ich völlig einverstanden – das kommt live richtig gut und kraftvoll. Aber zwei meiner absoluten Favorites fehlen gegenüber letztem Jahr: Astronomy Domine und Fat Old Sun. Gut, bei AD kann man sagen, man nicht nicht beides haben – AD und OOTD. Aber wenn ich sehe, dass z.B. „The Blue“ gespielt wird (auf das ich gut verzichten könnte), aber das wunderschöne FOS geopfert wurde, dann blutet mir doch etwas das Floyd-Herz …
      Wie seht Ihr das?

      • Karl. J sagt:

        Da gebe ich dir vollkommen recht, aber wer weiß ändert er seine Setlist noch für Wien. FOS würde ich auch sehr vermissen
        LG

      • Oliver sagt:

        Genauso. Änderungen in der Setlist begrüße ich zwar grundsätzlich und sowohl OOTD als DRIFOY sind schöne Ergänzungen. Aber mit AD und FOS sind die zwei Highlight der bisherigen Tour weggefallen, während -für mich- schwache oder „unnötige“ Songs weiter gespielt werden. Aber das ist natürlich Geschmacksache. Nach der 06er Tour hätte ich einfach mehr Pre-DSOTM-Material erwartet und nicht das Greatest Hits-Programm der letzten PF-Touren. Zum Vergleich: In Gdansk wurden noch 45 Minuten aus der Frühphase gespielt, in Breslau nur noch 5. Insgesamt finde ich die Setlist jetzt noch unspektakulärer als letztes Jahr. Aber wie gesagt: Geschmacksache!
        Ich denke übrigens, dass FOS nicht mehr zurückkommt, weil mit JC ein Gitarrist fehlt. Spannend ist immerhin der doch leicht veränderte Band-Sound, der mir noch besser gefällt als 2015.

        • aj sagt:

          Was die Setlist angeht, kann ich euch nur zustimmen. Ich finde es auch enttäuschend und auch den treuen Fans gegenüber schade, dass er mit quasi unveränderter Setlist nach Europa zurückkehrt, gerade auch bei den happigen Preisen. Bin mal gespannt, ob er in Wien zwei identische Konzerte spielt.
          Sein gleichaltriger Mitstreiter Neil Young beispielsweise, der gerade zeitgleich auf Tour ist, liess seine Begleitband 100 Songs einüben und hat jeden Abend andere Setlists.

      • Nelle sagt:

        Nein, damit stehst Du nicht allein. Ich habe Fat old sun auch schmerzlich vermisst. Ein so schöner „Gilmour-Song“, der mit seiner beginnenden Sanftheit und kraftvollen Steigerung spätestens seit der Live in Gdansk ein fast nicht mehr wegzudenkender Teil der Setlist war, ist auch für mich ein echter Verlust ;-(
        Ich hoffe, wahrscheinlich Du und viele andere auch, dass das Stück wieder den Weg zurück in die Setlist finden wird.
        Dass der zweite Teil einen neuen Opener erhalten wird, war m. E. ziemlich sicher?! Hat ganz bestimmt mit der Vorbereitung der kommenden Vorstellung im Amphieteater zu tun?! Etwas unangenehm empfand ich einige der ab und an zu lauten und dadurch leicht deplatziert wirkenden Töne vom Keyboard. Es ist aber gut möglich, dass das subjektive Hörempfinden auch mit meinem Standort (hinten links vom Glashäuschen im Block B) zu tun gehabt hat? Ansonsten war es mal wieder ein sehr schöner Abend, umgeben von vielen sehr angenehmen Menschen. Ich freue mich riesig auf Pompeji!

        • Christian sagt:

          Man sollte sich aber bewusst sein, dass Live in Gdansk von 2006 ist und wir jetzt 2016 haben. Andere Tour, anderes Jahr etc.

          Von daher ist es doch nicht verwunderlich, wenn man auch mal andere Songs ins Programm aufnimmt. So sehr ich Fat old Sun mag, es war eine Stimmige setlist.

          • Oliver sagt:

            „Man sollte sich aber bewusst sein, dass Live in Gdansk von 2006 ist und wir jetzt 2016 haben. Andere Tour, anderes Jahr etc.“

            Naja, das ist aber kein Argument wenn die Setlist dann die gleiche ist wie 1994.

          • Christian sagt:

            Das ist ja noch weniger ein Argument. Gilmour ist bekannt dafür, fast nur Songs zu spielen die kompositorisch zu großen Teilen von ihm sind. Deswegen wirst du bei ihm nie Material von Animals hören.
            Zwischen 1994 und 2016 liegen 22 Jahre. Run Like Hell, Shine on (in der Original Version), Money, Us & Them, Sorrow, OOTD…alles 2006 nicht gespielt.

          • PETE sagt:

            …gestern beim 1. Wien-Konzert soll er wieder AD & FOS im 2.Teil gespielt haben…scheint ja ein bisschen mehr Bewegung in die Setlist zu kommen als noch 2015! 🙂 Und noch eine Anmerkung zu „Animals“, „DOGS“ könnte er schon mal spielen, es ist ja von ihm mitgeschrieben! 😉 Und „MONEY“ (ein reiner RW Song) „dürfte“ er ja dann auch nicht ins Set nehmen… 😉

          • Oliver sagt:

            „Zwischen 1994 und 2016 liegen 22 Jahre. Run Like Hell, Shine on (in der Original Version), Money, Us & Them, Sorrow, OOTD…alles 2006 nicht gespielt.“

            Eben (außer Shine on, das er auch 06 gespielt hat). Deswegen war 2006 auch so viel interessanter, weil es nicht das selbe Programm war wie bei den 300 vorausgehenden PF-Shows.

            „Gilmour ist bekannt dafür, fast nur Songs zu spielen die kompositorisch zu großen Teilen von ihm sind.“

            Dafür ist er sicherlich nicht bekannt, sonst würde er ja Childhood’s End und Narrow Way spielen statt Money und U&T. Etwas verwunderlich ist halt, dass er während der letzten PF-Touren Fragen nach älteren Songs dahingehend beantwortet hat, dass die Konzertbesucher bestimmte Vorstellungen hätten und man daher genötigt sei, hauptsächlich Songs von den Big3 zu spielen. 2006 überraschte er uns dann alle mit diesen wunderbaren, abwechslungsreichen Setlists und sagt seitdem, nur noch das spielen zu wollen, worauf er Lust hat. Heute ist das, worauf er Lust hat, zufälligerweise exakt das, wozu er sich 87-94 wegen der Zuschauererwartungshaltung genötigt sah. Und dieselbe Show gibt’s auch noch dazu. Hm. Aber gut, er spielt, worauf er Lust hat und das merkt man ihm auch an. Spielerisch ist er besser als 2006, denke ich, aber er hat halt damals Erwartungen geweckt -nicht nur bei mir, wie die Spekulationen und Wünsche vor Tourbeginn gezeigt haben-, die er jetzt ein Stück weit enttäuscht.

            „gestern beim 1. Wien-Konzert soll er wieder AD & FOS im 2.Teil gespielt haben…“

            Ja, stimmt. Da hätte ich nicht mehr mit gerechnet.

          • GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

            Komme grad vom 2. Wien-Konzert und nach ein paar Bier mit Ina und Raike zurück!
            Schöner lauer Sommerabend! Tolles Konzert, hab mich riesig gefreut Felix und Oscar kennenzulernen, beide echte Spitzentypen zum Mitnehmen 😉
            Wieder eine Änderung in der Setlist: David hat im 2. Teil OOTD und FOS gespielt – super, genauso hatten Werner und ich tags davor spekuliert! Nächste Haltestelle: Pompeji. Gute Nacht + Cheers

  18. Christof sagt:

    Danke an Olaf. Video funzt. Jetzt fehlt nur der 2.Teil. Auf Yeeshkul schreibt Cr0nixx er hätte den 1.Teil als Broadcastversion u. nicht vom Stream u. der zweite Teil soll folgen. Aber ich find da nicht mal den ersten Teil, außer einem Link auf eine russiche Seite. Da ich beide Seiten nicht kenne habe ich die Finger davon gelassen.
    Aart, vielleicht kannst Du Dein Download uns, wie Olaf zur Verfügung stellen. Danke im vorraus. Gruß Christof

    • Peter sagt:

      Yeeshkuul hat bei mir ohne Probleme geklappt. Ich lade gerade fürn Freund die beiden Teile bei DropBox hoch. Wenn du mir deine E-Mail Adresse zukommen lässt, mail ich dir auch nen Download-Link.

      • Peter Schmitz sagt:

        Hallo Peter, Kann man sich da anschliessen ??? 😀 Bitte Bitte 😉

        musik-tiger@web.de

        LG Peter

      • Gina sagt:

        Hiiiilfeeee – ich konnte gestern den 2. Teil auch nicht empfangen und such ebenfalls eine downloadfähige Version. Das war gestern sooo vielversprechend und im 1. Teil gelungen arrangiert, so dass ich mich total auf Wiesbaden freu.
        Kannste mich in die Link-Gemeinde aufnehmen?
        Lieben Dank
        Regina

      • Holger Kippenhahn sagt:

        Hallo Peter, der 2. Teil würde mich natürlich brennend interessieren. Kannst Du mir den Dropbox-Link zukommen lassen? Danke. Shine on!

      • Olaf sagt:

        Peter, schicke mir bitte die Links oder Datei vom 2. Teil und ich mache damit es so, wie ich es mit dem ersten Teil erledigen konnte
        o t h i e d e @ g m x . a t

        Danke!

        • Peter sagt:

          Hast ne E-Mail.

          • Gina sagt:

            Sollte doch wirklich erst nachdenken, bevor ich auf senden drücke…
            j e n k e r n 7 @ w e b . d e (die unnützen Leer’s sind verzichtbar 😉 )
            Die Youtube-Version sehe ich, aber kann’s halt nicht wie gewünscht downloaden. Erhoffe mir weiterhin die Ergänzung vom 1. Teil und sende dankbare Grüße
            Regina

          • Andi sagt:

            Hallo Peter,

            zunächst vielen Dank dass du dir die Mühe gemacht hast, den Link zu verteilen. Könntest du mir den Link zu Teil 1 und Teil 2 auch schicken? Ich war auch in Breslau und würde mir das Konzert sooo gerne nochmal „One of These Days“ (haha=> Wortspiel;-) ) anschauen!!! a n d r e a s n e u d e c k e r @ g m x . d e

            Vielen lieben Dank und viele Grüße

            Andi

          • Peter Glenz sagt:

            Hallo Andi,
            hast ne Mail 😉

      • Thomas Kowolik sagt:

        Hallo Peter

        soory für die Störung aber ich war auch das Wochenende da. Einfach nur geil. Meinst du, du könntest mir auch den link von der DropBox schicken. Wäre dir echt dankbar.

        MFG
        Thomas Kowolik

        kowoliks@online.de

      • Heiner sagt:

        Bitte mir auch schicken, wenn noch aktiv

        DANKE!!!!!

  19. Aart sagt:

    Tut mir leid, ist zo gross für WEtransfer (die gratis Version).

  20. Wolfgang sagt:

    Vielen vielen Dank. Geiles Konzert. Stuttgart und Wiesbaden stehen vor der Tür. Ich freue mich riesig drauf.

  21. Wolfgang sagt:

    Kann mir jemand von euch verraten wie ich an den 2. Teil des Konzerts gelange?

  22. Jens sagt:

    Hallo villeicht könnte Peter dem Olaf den 1+ 2 Teil aus YEESHKUL! zur Verfügung stellen und Olaf verteilt ihn wie den ersten Teil. Das wäre ganz toll. !!! Olaf danke auch für den Teil 1. Ich bin gestern mehrfach rausgeflogen und konnte nur Bruchteile des 1. Teils sehen….

    • Peter sagt:

      Schreib mir deine E-Mail Adresse hier hin., oder schick mir ne E-Mail, dann lass ich dir den Download-Link zu meiner DropBox zukommen.
      p.glenz @ oldus.de (ohne die Leerzeichen)

  23. Karl sagt:

    Ich war gestern Live dabei und es war wieder einmal magisch. Hier und da ein kleines Verspielen vom Meister aber das macht ihn so herrlich menschlich. Wir sehen uns in Wiesbaden !!!

  24. Patric sagt:

    Hallo zusammen
    der komplette 2.Teil ist (noch) auf Youtube zu finden – am besten nach der Video ID „Tly7E-WsXWQ“ suchen…

  25. Ina Ina sagt:

    Wir waren um 21Uhr im Park Schönbrunn. Die runde Leinwand hing schon, die Lautsprecher wurden ausgepackt. Ein großer Laster nach dem Anderen fuhr vor und wurde entladen. Jede Menge an Tour-Mitarbeitern war schwer am Arbeiten. Es war schon alles mit Gittern abgesperrt und „riesengroße“ A5 Ausdrucke wiesen auf das Konzert hin.

  26. Urs sagt:

    Der 2. Teil des Konzertes war auf Youtube. Dauer 1h38. Jetzt finde ich es leider nicht mehr.
    Hab aber eine „Sicherheitskopie“ erstellen können.

  27. Jens sagt:

    Der zweite Teil steht als TV Mitschnitt derzeit in D noch ungesperrt in YouTube unter „David Gilmour 25.06.2016 Wrocław Live „. Wer schnell ist kann es sich dort ansehen / ziehen !

  28. Max sagt:

    Hallo,
    kennt ihr euch aus, wann der Soundcheck für die deutschen Konzerte ansteht?
    Reist David am Konzerttag an, und macht den Soundcheck, so war es meine ich in Verona. Oder besteht bei den enger getakteten Auftritten die Chance auf einen Check am Tag vorher?

    LG
    Max

  29. Max sagt:

    Auf YT ist Wroclaw Part2 in guter Qualität Online 🙂

  30. Frank Gräbener Frank Gräbener sagt:

    Komisch das Lucita Jules fehlte.

    • Stephan sagt:

      Du meinst Louise Marshall. Sie war diesmal nicht auf der Bühne und das fand ich persönlich sehr schade. Hoffentlich ist sie bei den kommenden Konzerten wieder dabei, zumal sie ja auch Teil der Proben war.

  31. PETE sagt:

    …hab mir gerade ein paar Songs auf YT angehört…, also die „neue Version“ von „SORROW“ ist echt gewöhnungsbedürftig wie ich finde…, ganz neue Keyboardklänge…am meisten stört (mich) das ewige (zu laute?) Gitarrenspiel von Chester Kamen! Ich empfinde es als störend und zuviel des „Guten“ und lenkt viel zu sehr von DG`s Solos ab… :-/

    • GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

      War aber live nicht so zu vernehmen!!! Das bei Run Like Hell habe ist auch viel lauter im TV-Sound-Mix. LG

    • GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

      Ich habe Chester Kamen im Hotel getroffen (ich war zufällig im selben Hotel in Breslau, wie die ganze Band, habe auch alle getroffen, ausser David und Polly)
      Chester ist eine total coole Socke, ging gleich auf mich zu, als er mich mit Programmheft in der Lobby sah und hat mich original gefragt, wie mir die neue Band und Sound gefällt, ich hab ihm gesagt: „absolutely fantastic, some songs sound a bit harder influenced by you, which is pretty cool“.

      Guy Pratt hat mich das auch gleich gefragt, mit ihm konnte ich mich gestern auch kurz unterhalten, endlich habe ich ein Autogramm von ihm, das lag mir am Herzen, da ich ja selber Bass spiele, ihn seit der 88er Tour kenne und ich ihn erst letztens bei der Stage Door / RAH getroffen hatte, er aber schwuppsdings weggerannt ist (verständlich, nach über drei Stunden Konzert).

      Als ich dann Chuck Leavell gesehen habe, sagte ich ihm, dass mir sein Gesang bei CN sehr gut gefallen hat, er hat sich sichtlich gefreut, war zusammen mit Steve DiStanislao und Greg Phillinganes Richtung Fahrstuhl, also nur zwischen Tür und Angel, aber alle ganz nett, denn das war nach dem Konzert um ca. 2 Uhr nochwas. Etwas später trudelten noch Bryan Chambers und Lucita Jules ein, sie haben Kartons mit Essen dabei gehabt, habe mich nicht getraut sie anzusprechen, aber sie waren auch sehr freundlich.
      Ich sag euch, bin völlig dahin von den ganzen Eindrücken, es war phantastisch!
      Bin mal gespannt, wie die neue Band heute und morgen in Wien erstmals ohne dem gigantischen Orchster von gestern rüberkommt.
      Cheers.

  32. Kowalski sagt:

    Neue Band – das hört man, teils nicht besser. Run like Hell klingt zu verspielt. Jon Carin fehlt. Mußte leider öfters die Zähne zusammenbeißen, besonders bei „What do you want from me“, das die Stimme doch brüchig geworden ist. Aber was solls, mit 70 so eine Leistung, ist bewundernswert.

    • Werner Dornhardt sagt:

      Ich hab gestern die Clips auf YT gesehen, und fand das Keyboardsolo bei Run like hell großartig. Ich hab den Eindruck, dass es jetzt was „frischer“ klingt. Bei Money könnte DG mit Chester durchaus noch etwas mehr „Guitarbattle“ veranstalten.

  33. Klaus Schneider sagt:

    Zum Glück sahen wir gestern noch die 2. Konzerthälfte – mit „One Of These Days“ ! Nun ist es gesperrt, wie auch einige Einzel-Clips …. zumindest in Deutschland 🙁

    -> „Dieses Video enthält Inhalte von Pink Floyd. Dieser Partner hat das Video aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt“

  34. Olaf sagt:

    Peter hat mir den Link zum zweiten Teil geschickt.
    Mache ich heute Abend fertig und stelle es wie den Teil 1 rein.

  35. Philipp sagt:

    Der Sound der neuen Besetzung gefällt mir erstaunlich gut. Da ich noch immer darauf hoffe, dass es eine DVD / BluRay der Tour geben wird, ist diese Veränderung ein schöner Kontrast zu den bisherigen Aufnahmen von 2006. Über die Setlist kann man immer streiten, aber auch hier fand ich es eigentlich sehr kurzweilig. „Dancing“ hat mir viel besser gefallen als im Original und auch „Today“ fand ich ganz angenehm. Natürlich fehlt FOS aber wenn er jeden Abend das gleiche spielen würde, würden wir auch meckern. 😉

  36. Hanno sagt:

    Das was ich vom Konzert gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen. Chester Kamen und David Gilmour harmonierten prächtig, Chuck Leavell als CN-Vocalist war richtig gut und die Setliständerungen fand ich auch völlig ok. Sowohl AD als auch FOS sind viel gespielt und ich kann verstehen, dass die noch häufiger gespielten Hits eben drin bleiben müssen. DRIFOM kam sehr jazzig rüber und OOTD war über jeden Zweifel erhaben. Und war Guy Pratt nicht wieder mal ein wahres Energiebündel? Wahnsinn

  37. Sebastian sagt:

    Oh man – der erste Teil ist ja richtig toll. Leider finde ich nichts zum 2. Teil vom Konzert. Vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen.

    Freue mich schon tierisch auf Wiesbaden und hoffe, dass Gilmour dort auch OOTD im Gepäck hat.

    Wünsche allen heute und morgen viel Spaß in Wien

  38. Christof sagt:

    Bei welchem Song wurde den nun die Windmaschine eingesetzt?. Ich habe den 2.Teil leider noch nicht gesehen u. muß auf Olafs gnaden hoffen. Bitte aber nicht huddeln. Laß Dir Zeit. Im voraus aber schon mal Danke. Gruß Christof

  39. OldGrey sagt:

    Windmaschine. OOTD

  40. Olaf sagt:

    Hier nun Teil 2
    (Downloadlink mkv, 1,3GB, ca. 1:38h)
    (Downloadlink rar)

  41. Jens sagt:

    Hi Olaf Du bist der Grösste ! Danke !!! Das ist super !

  42. Jens sagt:

    Es war glaube ich auch noch die Rede von Rohversionen in besserer Qualität die vom Sender vor der Ausstrahlung kommen sollten. (Ich nehme an ohne Sendereinblendung oben). Sind das nur Gerüchte oder gibt’s die wirklich….. Eine bessere Qualität (HD) vom ersten Teil wäre für meine DVD Sammlung nämlich super.

  43. Michael sagt:

    Olaf vielen dank für deine Arbeit.
    Ich war gestern in Schönbrunn dabei, im Stehplatzbereich und heute ziemlich weit vorne im Sitzplatzbereich.
    Ich hoffe das weiter vorne einige Effekte aus hinteren LS kommen, so weit hinten kamen die Töne nur von vorne.
    Was ich, weil ich soweit hinten war, das erste mal gesehen hab, das die Leute es keine 3 Stunden ohne (mehrere) Bier aushalten können. Grundsätzlich IMMER waren sie unterwegs um Nachschub zu holen.
    Wie am Volksfest. Ich hoffe dass das heute Abend nicht so ins Bild fällt.

  44. Walter Stefan Fuchs sagt:

    Bitte steinigt mich nicht, wenn ich nun eine SAUBLÖDE frage stelle, aber welcher Link gilt nun? Wo bekomme ich „alles“ in HD her? Gerne auch per Mail: walter.stefan.fuchs @ gmail . com

    Da ich es live mit vielen Freunden sah, wäre es mir ein Herzensanliegen, das auch gesichert auf Festplatte zu haben. Vielen lieben Dank und entschuldigt nochmal

  45. Björni sagt:

    Danke für die Eindrücke, Fotos und Links. Die Vorfreude steigt. Vielen Dank.

  46. Swissdan sagt:

    Hallo zusammen
    Habe mir gestern den 2. Teil angeschaut und festgestellt, dass gegen das Ende die Tonspur zum Bild verschoben ist. habt ihr das auch? Könnte das auch vom download kommen?

    • Olaf sagt:

      Nee, die Ursache liegt bei mir.
      Im Film, den ich von Peter erhielt, ist noch der Vorspann dabei. Den habe ich weggeschnitten und eine Einblendung eingefügt und ebenfalls eine Ausblendung.
      Daher musste der Film neu gerendert werden. Und dabei ist was in die Hose gegangen.
      Bin gerade dabei.
      Wenn es was wird, lade ich es neu hoch und stelle den neuen Link hier rein.
      Sorry.

  47. Manuel sagt:

    Ich habe mir die Videos die letzten Abende angeschaut. Meine persönliche Einschätzung ist, dass Gilmour dass niemals auf DVD rausbringen kann. Die gesanglichen Probleme sind zu offensichtlich. Bei Us and them dreht er zwei mal den Kopf weg vom Mikro, weil er merkt dass das oben hin sehr schräg wird. Bei Today ist der Gesang auch alles andere als perfekt. Leztes Jahr hatte er auch schon einige Probleme mit den höheren Tönen. Hier scheinen diese aber noch augenscheinlicher zu sein. Hoffen wir mal dass er das bei den anderen Konzerten besser hin bekommt. Die Band hat auch für 2-3 schräge Töne gesorgt. Ich hoffe das noch das ein oder andere Konzert gefilmt wird und er daraus ein schönes Paket schnürt.

  48. Swissdan sagt:

    Super Olaf. Danke für deine Mühe.

  49. Olaf sagt:

    Teil 2 habe ich neu gerendert und hochgeschoben.
    h t t p : / / b i t . l y / 2 9 4 7 M C n

    Nun ist Bild und Ton synchron.
    Im Ordner ist die mkv und rar Datei.

    Alternativer Downloadbereich:
    h t t p : / / b i t . l y / 2 9 3 A t 6 t

  50. Cornelius sagt:

    Vielen Dank für Teil 1, so konnte ich mir immerhin die ersten 15 Minuten des Konzerts ansehen…..
    Grüße
    Cornelius

  51. Maik sagt:

    Hallo Olaf,

    Teil 2 ist immer noch nicht synchron!!! Vorallem am Ende sehr zu sehen

  52. TW sagt:

    Hab auf Youtube einen netten kurzen Clip zum Auftritt (Bühnenaufbau etc.) gefunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.