David Gilmour 23.7.2016 Besançon Saline Royale d’Arc-et-Senans

David Gilmour 2016 Besancon

Bericht von Patric Keutschegger

Meine Eindrücke decken sich eigentlich recht gut mit dem Bericht von Robert Wagner.

Aufgrund des zu erwartenden Verkehrs (keine An- bzw. Abreisemöglichkeit per ÖV) sind wir recht früh angereist. Auf dem Gelände war alles gut organisiert und die Konzertbesucher sehr diszipliniert. Dank des trockenen Wetters gab’s glücklicherweise auch keine Schlammschlacht auf der Wiese. Security war sehr stark präsent, aber das gehört wohl in Zeiten wie diesen leider dazu. Die Stimmung war aber trotzdem entspannt und friedlich.

Kurz nach dem Soundcheck wurde um 18 Uhr der Innenhof der sehr schönen Anlage geöffnet, und wir konnten uns einen guten Platz direkt vor dem Mischpult ergattern. Da das Gelände zur Bühne hin leicht abfallend war, war die Sicht recht gut. Die Wartezeit bis zum Konzertbeginn (erst um 21:30 anstatt wie angekündigt um 21:00) zog sich dann schon etwas hin aber es hat sich schlussendlich natürlich gelohnt:

Mr. Gilmour war in bester Spiellaune und stimmlich machte er auf mich einen viel besseren Eindruck gegenüber dem Tourstart (habe allerdings nur die TV Übertragung von Wroclaw zum Vergleich). Positiv ist uns uns auch das Publikum aufgefallen. Etwas zurückhaltend, aber sehr leger und stark auf die Musik konzentriert. Beim akustischen Outro von „High Hopes“ hätte man eine Stecknadel fallen hören können, und es schien als ob alle den Atem anhalten würden um ja keinen Ton zu verpassen – da hab ich bei Openair Veranstaltungen dieser Grösse schon ganz andere Erfahrungen gemacht. Weitere Highlights aus meiner Sicht: A Boat Lies Waiting (sehr schöne, stimmungsvolle Version), In Any Tongue, Sorrow (was für ein fetter Sound!), One Of These Days, Shine On.. und natürlich Comfortably Numb – das Solo war nicht von dieser Welt und absolut auf den Punkt gespielt! Entsprechend breit war auch David Gilmours Lächeln am Schluss des Sets.

Alles in allem also ein sehr schöner Ausflug und ein Sommerabend der definitiv in Erinnerung bleiben wird. Die Vorfreude auf die RAH Show im September ist bereits wieder geweckt

Schöne Grüsse aus Liechtenstein & Shine On

PS: Hier auch noch ein 2 Kurzberichte von France TV mit Liveaufnahmen von gestern: VIDEOS ► L’inoubliable concert de David Gilmour à la Saline Royale d’Arc-et-Senans.

Bericht von Robert Wagner

Hallo Alle zusammen, ich war gestern beim Konzert und war sehr begeistert. Die Spielstätte ist schön aber nichts besonderes wie Nimes, Orange, etc. Es hätte auch fast wie auf einem Open-Air auf offener Wiese sein können. Das Publikum gemischt und sehr diszipliniert, Um die 50 wird wohl der Hauptanteil gewesen sein und dann eine schöne Verteilung herum…darum wohl auch etwas ruhiger. Der Sound war etwas basslastig, aber die Stimme von David Gilmour war 1a, und sein Gitarrenspiel unglaublich. Die Solos von Faces of Stone, The Blue, In Any Tongue und Comfortably Numb haben mir Tränen in die Augen getrieben. Selbst Comfortably Numb hab ich so noch nie gehört.

Chester Kamen sollte bei ihm auf seiner nächsten LP spielen – wenn es denn eine gibt. Keyboards – ok – Rick Wright is dearly missing – ich hab beide in der Olympia in Paris 2006 gesehen und kann nur sagen er ist unersetzlich. Joao Mello, hat mir besser als viele andere Sax Spieler vor ihm in der Band gefallen – sowohl Pink Floyd als auch David Gilmour.

The Great Gig wurde nich gespielt aber es fehlte (?) eine Backgroundsängerin, ich weiss leider nicht welche. Es war toll mal One of These Days zu hören und auch Sorrow – tiefe, tiefe soli. Was mich begeistert hat war seine zu 2006 abgewandelte Version von Fat Old Sun – die hier hat mich einfach mitgerissen.

Noch kurz was zur An- und Abfahrt, ich komme aus Richtung Genf und fuhr durch den Jura – ging super bis zum Parkplatz, das hat gedauert war aber wie schon vorher gesagt, super diszipliniert, und das rausfahren aus der grünen Wiese hat auch gedauert aber alles war ok. Ich habe keinen Vergleich zu anderen Spielstätten dieser Tour aber ich war begeistert und bin es immer noch (auch wenn mein Rücken nach vielen Stunden sitzen im Gras und Stehen doch noch weh tut – das Alter (-: …da ist Bestuhlung oder eben Steintreppen doch besser) – ach ja- und seine Stimme muss ich nochmal anmerken war super, fest, klar, ganz anders als in Olympia 2006, und bei den ganz hohen Passagen hat eben die Sängerin ausgeholfen. Viele Grüsse, Robert…und Danke Werner für dein Forum!

Hier ein kurzer TV-Beitrag über die Konzertvorbereitungen in den Königlichen Salinen!

Spielstätte: Saline Royale d’Arc-et-Senans
Kapazität: 20.000 Besucher (ausverkauft)
Adresse: Saline Royale d’Arc-et-Senans, Grande Rue, 25610 Arc-et-Senans
Web: www.salineroyale.com
Ticketpreise: 78€
Einlass/Beginn: 18h/21h

Band:
David Gilmour: Guitar, Vocals
Chester Kamen: Guitar, Harmonica, Backing Vocals
Guy Pratt: Bass, Backing Vocals, Vocals (Run Like Hell)
Greg Phillinganes: Keyboards, Vocals (Time)
Chuck Leavell: Keyboards, Vocals (Comfortably Numb)
Steve DiStanislao: Drums, Wind Machine, Backing Vocals
João Mello: Saxophones, Clarinete, Guitar
Bryan Chambers: Backing Vocals
Lucita Jules: Backing Vocals

Set 1:
01. 5 A.M. 2:43
02. Rattle That Lock 5:19
03. Faces Of Stone 5:50
04. Wish You Were Here 4:42
05. What Do You Want From Me 4:24
06. A Boat Lies Waiting 4:47
07. The Blue 6:18
08. Money 7:57
09. Us And Them 7:40
10. In Any Tongue 7:43
11. High Hopes 9:46
Set 2:
12. One Of These Days 6:50
13. Shine On You Crazy Diamond 11:15
14. Fat Old Sun 6:43
15. Coming Back To Life 7:01
16. On An Island 6:52
17. The Girl In The Yellow Dress 6:45
18. Today 7:29
19. Sorrow 10:37
20. Run Like Hell 6:48

21. Time 5:27
22. Breathe Reprise 1:08
23. Comfortably Numb 8:18

6 Antworten

  1. misterodp sagt:

    Habe noch 1 Ticket für Besacon, La Saline Royale am 23.07.16 für den Original-Preis (78.50€) oder VHB abzugeben.

    Ich bin selbst vor Ort, und würde das Ticket mitbringen, sodass es keine Probleme mit dem Einlass gibt. Bei Interesse einfach melden unter …

  2. Tobias sagt:

    Hallo zusammen, gibt es die Möglichkeit in der Nähe der Saline zu campen bzw. im Dachzelt des Autos zu schlafen (evtl. auf dem Parkplatz)?

  3. Tobias sagt:

    Hallo zusammen, gibt es die Möglichkeit in der Nähe der Saline zu campen bzw. im Dachzelt im Auto zu schlafen?

  4. Langensteiner sagt:

    Hallo und guten Tag, hätten Sie auch zwei Karten. Bitte SMS zurück an 017……..

  5. Robert sagt:

    Hallo Alle zusammen, ich war gestern beim Konzert und war sehr begeistert. Die Spielstätte ist schön aber nichts besonderes wie Nimes, Orange, etc. Es hätte auch fast wie auf einem Open-Air auf offener Wiese sein können. Das Publikum gemischt und sehr diszipliniert, Um die 50 wird wohl der Hauptanteil gewesen sein und dann eine schöne Verteilung herum…darum wohl auch etwas ruhiger. Der Sound war etwas basslastig, aber die Stimme von David Gilmour war 1a, und sein Gitarrenspiel unglaublich. Die Solos von Faces of Stone, The Blue, In Any Tongue und Comfortably Numb haben mir Tränen in die Augen getrieben. Selbst Comfortably Numb hab ich so noch nie gehört……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.