Warren Zevon „Run Straight Down“ feat. David Gilmour

1.1.2011: Warren Zevon´s Song „Run Straight Down“ mit dem David Gilmour Gitarrensolo, vom 1989 erschienen Album „Transverse City“ kannte ich, dass es dazu auch einen Videoclip, mit Gilmour gab, das war mir neu!

Das Video findet ihr bestimmt im www!

Songs:
01. “Transverse City” 4:19
02. “Run Straight Down” 4:05
03. “The Long Arm of the Law” 3:47
04. “Turbulence” 4:08
05. “They Moved the Moon” 4:31
06. “Splendid Isolation” 4:35
07. “Networking” 3:02
08. “Gridlock” 4:34
09. “Down in the Mall” 4:28
10. “Nobody’s in Love This Year” 4:17

4 Antworten

  1. Uwe Sailer sagt:

    Hallo Werner,

    wünsche Dir auch ein gutes neues Jahr 2011. Mach mit der Seite weiter so.

    Es gibt immer wieder ein paar nette Dinge auf youtube. Habe heute auch was gefunden, was ich nicht kannte. Jan Hammer mit Jeff Beck, Ringo Starr und David Gilmour, aller Dings am Bass!! Der Titel heißt „Too much to loose“. Den Titel kannst Du bestimmt auch verlinken.

    Grüße
    Uwe

    PS: Ich bin übrigens mit 5 Mann/Frauen beim 1. Konzert in Mannheim

    • Werner sagt:

      Servus Uwe

      danke für die Neujahrswünsche, Dir und deiner Familie auch alles gute! Habe mir gerade das von dir angesprochenen »Too much to loose« Video angesehen! Habe ich vorher auch noch nicht gesehen, kannte nur Fotos davon die Gilmour, Hammer, Starr und Beck zeigen!!

      bye
      Werner

  2. Oskar Oskar sagt:

    hallo.
    Gilmour hat ja team-works mit verschiedenen musikern in einer menge zu verzeichnen, die unglaublich und vielleicht sogar unzählbar ist. Allerdings ist bei solchen Mengen auch einiges dabei, das ich einfach schlecht finde, wie zum beispiel dieser Warren Zevon Song. Ich finde ihn schlicht langweilig und einfallslos, da kann auch Gilmours Gitarrrenspiel leider nicht mehr viel ändern.
    aaahh uuuhhh werewolves of london….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.