Rückblick 2017: Meine Top 5 Pink Floyd Highlights!

Rückblick 2017: Pink Floyd

Was sind wir für Glückspilze, denn Nick Mason, David Gilmour und Roger Waters erfreuen sich glücklicherweise weiterhin bester Gesundheit. Trotz oder gerade wegen ihres Alters machen sie weiter mit dem was sie am besten können. Gilmour und Waters musizieren weiter, sie haben offensichtlich Spaß an den Live-Auftritten. Mason würde bestimmt gerne wieder vor Publikum spielen, stattdessen kümmert er sich um das Floyd’sche Archiv, gibt dann und wann Interviews und betreut die „Their Mortal Remains“ Ausstellungen mit, die 2018 nach Rom und Dortmund zieht! Wir erwarten Mason bei dem einen oder anderen Waters Konzert 2018 als Gast-Drummer! Das wäre schön!

Meine Top 5 Pink Floyd Highlights 2017!

Es ist dieses Jahr wieder jede Menge passiert. Was würde ich antworten, gefragt nach meinen persönlichen Pink Floyd Highlights 2017?

1. Floyd at 50: Nick Mason

Keinerlei Zweifel hege ich an meinem persönlichen Floyd-Highlight 2017! Es war der Moment, als ich am 17. Juni Nick Mason gegenüberstand! Meine Freude war riesengroß!

Weiterlesen unter: Floyd at 50: Nick Mason 17.6.2017 London V&A Lecture Theatre.

2. Roger Waters – Is This really The Life We Want?

Ein neues Album von einem Pink Floyd Mitglied ist immer ein Highlight, besonders natürlich dann, wenn man 25 Jahre darauf gewartet hat! Und so muss Roger Waters mit seiner Kollektion neuer Lieder auf Rang 2 meiner Best-Of-Liste landen! Einen Tag vor der Veröffentlichung nahm ich an der Album-Launch-Release-Party in München teil! Das Treffen mit Oliver, Gerhard, Marcus, Lukas und Richard ein Bonus!

Das Album höre ich seither regelmäßig beim Joggen! Mein Lieblingstitel ist der Titelsong „Is This The Life We Really Want?„! Es wäre toll, wenn Waters ihn auf Tour 2018 spielen würde!

Weiterlesen unter: „Is This The Life We Really Want?“ Album-Präsentation in München.

3. Pink Floyd – Their Mortal Remains

Am 18. Juni, es war ein wunderschöner Sommertag, besuchte ich die Pink Floyd Ausstellung im Victoria & Albert Museum in London! Dreieinhalbstunden oder mehr schlenderte ich durch die Gänge der Ausstellung. Quasi von einem Highlight zum Nächsten! Gekrönt durch Live 8 „Comfortably Numb“ aus allen Richtungen, das ich neben GeckoFloyd auf dem Boden sitzend, mit allen Sinnen genoss! Danach gingen es in den Floyd-Shop und zum Ausklang ins nächstgelegene Pub! What a day!

Weiterlesen unter: Zu Gast bei der Pink Floyd Ausstellung im Victoria & Albert Museum!

4. David Gilmour – Live at Pompeii CD/Blu-ray

Das Live-Album von David Gilmour’s „Rattle That Lock“ Welttour 2015-2016 kommt auf Platz 4 meiner Liste der Highlights!

5. Roger Waters – Us+Them Europa-Tour 2018

Selbstverständlich war die Bekanntgabe der Roger Waters Konzerttermine für Europa 2018 der nächste Hammer und das vorprogrammierte Highlight des kommenden Jahres! Drei Konzerte seiner ausgiebigen Europa-Tour werde ich mir ansehen! Los geht es für mich am 6. Mai in Zagreb, gefolgt vom Termin in Österreich am 16. Mai in Vienna! Mein letztes Waters Konzert, das hoffentlich nicht das allerletzte überhaupt sein wird, schniff, besuche ich am 13. Juni in München!

Weiterlesen unter: 2018 Us+Them World-Tour.

Jetzt seid dran!

Das wäre sie gewesen, die Aufzählung meiner Top 5 Pink Floyd Momente des Jahres 2017! Es würde mich interessieren, welche „Moments with Pink Floyd“ für euch die Schönsten waren?

21 Antworten

  1. Ole sagt:

    Highlight war die Ausstellung in London am 17. Juni bei herrlichem Sonmerwetter mit Frank „Red Strat“ und Nick Mason im Floyd Shop.

  2. Murph sagt:

    Roger Waters Konzert – Besuch

    Roger Water – Neue Platte

    Die Neuinterpretation von „Pigs – Three Different Ones“ auf der Tournee

    Weihnachtsgeschenk: Atom Heart Mother auf 180g – Vinyl; die Originalpressung von 1970 ist soundmässig schon ein wenig abgespielt

    Ein frohes Neues Jahr an alle und viel Vergnügen auf den Us+Them-Konzerten!

  3. Urs sagt:

    Mein Highlight war ein Treff mit Nick Mason im Hotel Goodwood mit kurzem Smalltalk. Darauf konnte ich am nächsten Tag seine Auto Collection besuchen, anschauen und fotografieren.
    Musikalisch war das Live Album Pompeii von David das Grösste

  4. Lukas sagt:

    Mein lieber Werner das sind wieder fragen. Gerne danke ich dir erneut für deine Seiten. Mache auch mal eine 5 Punkte Liste.
    1. Neues Waters Album
    2. 3x Waters Live in Kanada zu sehen mit der schönen Animals Würdigung!
    3. Das Treffen mir dir mein lieber Werner in München!
    4. Die Europa-Tour 2018, leider keine Überschneidung mit deinen Terminen Werner….
    5. Die Pink Floyd Ausstellung welche nach Dortmund kommt

  5. aj sagt:

    Mein fast tägliches Pink Floyd Highlight ist Deine Seite hier! 🙂

  6. Frank Gräbener Frank Gräbener sagt:

    Mein absolutes Highlight und somit Platz 1 bis 5 🙂

    David Gilmour – Live at Pompeii CD/Blu-ray

    Und dem aj muss ich mich da anschließen. Deine Seite besuch ich täglich.
    Somit auch meine Tageshighlight 🙂
    Alles Gute und weiter so Werner.

  7. Kowalski sagt:

    1. Roger Waters Konzert 2018 München
    2. Roger Waters Neues Album
    3. David Gilmour Pompeji
    4. Comfortably Numb immer zu hören

  8. Wolfgang sagt:

    1. David Gilmour – Live at Pompeii Blu-ray
    2. David Gilmour – Live at Pompeii Vinyl
    3. Karten für Roger Waters 2018 in München
    4. Roger Waters – Neue Platte
    5 . Werners Seite ist täglich ein Highlight

  9. garrett sagt:

    1. Symphonic Floyd im Theater Hagen (inkl. Atom Heart Mother!!) im Februar
    2. neues Roger Waters Album
    3. David Gilmour live at Pompeii-Box
    4. Symphonic Floyd im Theater Hagen (inkl. Atom Heart Mother!!) im September
    5. ein schönes Ticket für Roger in Köln 2018 🙂

  10. Ralf sagt:

    1. Their Mortal Remains – 2x im Mai und im Juli in London und Vorfreude auf Dortmund.
    2. Vorfreude auf Berlin Wochenende mit beiden Roger Waters Shows am 1. und 2. Juni 2018, erst mittig auf Seitentribüne für die Gesamtshow, dann 2. Reihe vorne mittig direkt vor der Band.
    3. Live at Pompei – 2x Kino im September und die geile Blue Ray Box
    4. Is This The Live We Really Want – Premiere Hören im Florida Urlaub
    5. Pulse-and-Spirit.com – als stiller Nutzer und Bewunderer der gut informierten Quellen sage ich erstmals hier Dankeschön an die Macher mit Obermacher Werner.

  11. Sven sagt:

    Meine persönlichen Pink-Floyd-Highlights 2017:

    1. Der Moment, als ich „Live at Pompeii“ zum ersten Mal im Kino sah und bei „Wish you were here“ Gilmours akustische Gitarre majestätisch einsetzte (Gänsehaut!).

    2. Der Moment, als ich im Urlaub auf Korsika im Liegestuhl saß und „Meddle“ komplett hörte. Dabei ging wunderschön die Sonne unter.

    3. Der Moment, als ich beim Plattendealer meines Vertrauens Roger Waters neue Vinyl im Regal stehen sah. 25 Jahre! Hab mich gefreut wie ein Schneekönig.

    4. Der Moment, als ich bei Eventim meine Karten für Waters Konzerte in Köln und Berlin in den Warenkorb legte und „ok“ drückte.

    5. Der Moment, als ich hörte, dass die Pink-Floyd-Ausstellung nächstes Jahr tatsächlich nach Dortmund kommt.

    DANKE WERNER FÜR DEINE SEITE!
    Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Es wird wieder spannend werden.

  12. Udo sagt:

    Na da kommt ja schon einiges zusammen,
    ein Highlight für mich ist die Nachfreude über die tolle RTL Tour
    2015/2016. Es war toll einige von euch kennenzulernen, ob in
    OB, Wiesbaden, London, es war klasse, grandios!!
    Für Pompeii hatte ich beim Vorverkauf die Karten im Warenkorb, jaaaa…habe sie aber
    verfallen lassen. Frau, Kinder, Hunde, Katzen, Auto, Finanzen….es ging nicht.
    Die Krönung dieser Tour an sich ist für mich das ~Live In Pompeii~ Package. Für die
    VinylBox habe ich noch keinen adäquaten Platz gefunden. Die stellt man doch nicht
    einfachso ins Regal. 😉
    Ach ja, ein Highlight noch, es geht ja alles 2018 weiter, – Roger, Dortmund usw.
    Natürlich mit dieser Seite und Werner, – DANKE dafür!!!

  13. Alois sagt:

    Meine eindrücklichsten Pink Floyd Momente 2017 waren, ohne sie jetzt in eine bestimmte Rangfolge zu setzen, die folgenden:
    -Roger Waters neues Album + zweimal in Boston zu hören
    -MOJO Spezialausgabe Animals vom Mai
    -Kinokonzert „Live in Pompeji“
    -Brit Floyd in Basel
    -Vorfreude auf die RW Konzerte 2018 (Bologna, Paris) und allenfalls DG im 2019!

    Danke auch von meiner Seite an Werner für die tolle Seite und die Zeit, die du dafür investiert!

    Ein gutes neues Jahr an alle Pink Floyd Liebhaber!

    Alois

  14. Henning sagt:

    1. The Most Beautiful Girl
    2. Is This the Life We Really Want?
    3. The Last Refugee
    4. Part of Me Died
    5. Déjà Vu

    • Oliver sagt:

      Sehr gut, dem kann ich mich fast uneingeschränkt anschließen. Nur das Part of me died nicht alleine stehen kann, sondern Wait for her und Oceans apart zwingend dazugehören und in meiner Hitliste dann ganz oben stehen. Deja Vu dahinter und danach die anderen drei in deiner Reihenfolge.
      ITTLWRW (das Album) ist für mich nicht nur der Floyd Moment des Jahres, sondern des Jahrzehnts! Bisher…

      Mal sehen, was 2018 bringt. Euch allen einen guten Rutsch!

  15. GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

    Let There Be More „Floyd“… yeah, kann mich Deiner Liste voll und ganz anschliessen, super geschildert, einfach schön zu lesen und entspricht genau meiner Aufstellung, hmm, war ich ja quasi überall dabei 😉
    Ich stehe heute übrigens mit Bass / meiner Band auf der Bühne und hab‘ dann um 0:00 Uhr so meinen senitmentalsten Moment des Jahres, wo das vergangene Jahr nochmal im „Schnelldruchlauf“ vorbeifliegt 😉 Hmm, wobei 0:00 Uhr ja dann schon das Neue Jahr ist 😉
    Einen guten Rutsch allen! In ein weiteres Floyd-Jahr voller Überraschungen und einen lieben Werner, der uns perfekt auf dem Laufenen hält! Thank you very much, indeed. Cheers. LG

  16. Thorsten sagt:

    Wieso die besten 5 Highlights … ich habe 365 .. nämlich diese Seite, die ich fast jeden Tag besuche ….

  17. Peter sagt:

    Highlights 2017 gibt es bei mir nicht, wohl Pink Floyd insgesamt.

    1. Pink Floyd im Paradiso Amsterdam 1968
    2. Pink Floyd Philipshalle Düsseldorf 1971
    3. Pink Floyd Germersheim 1972
    4. Pink Floyd The Wall Dortmund 1981
    5. David Gilmour Oberhausen und Wiesbaden.

    • GeckoFloyd GeckoFloyd sagt:

      Hackepeter, äh… Hammer, Peter! Oder besser noch: See Peterly Play 😉 Du hast ja noch Syd Barrett gesehen! Das ist stark, da muss ich mal Deine Hand schütteln, wenn es sich ergibt und ich darf 😉 Einem echten Zeitzeugen aller Floyd-Phasen! Wie cool ist das denn. Cheers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.