David Gilmour arbeitet im Abbey Road Studio am Pompeii Film

David Gilmour Pompeii Cinema

Als Teilnehmer der Rocktours London, ich nahm letztes Jahr an der Busfahrt „Pink Floyd London – Cambridge“ teil, gehört ein Stop in der Abbey Road fix zum Programm dazu! Ein benutzen des Zebrastreifen vor dem Studio und ein Selfie mit dem Studio im Hintergrund ein MUSS. Gestern erkannte der Reiseführer die Person, die sich gerade auf der Eingangstreppe des Studios befand! Es war David Gilmour! Wer sonst!

Den Grund für Gilmour’s Besuch der Abbey Road kennen wir. Er sah sich seinen „Live At Pompeii“ Konzertfilm, gemeinsam mit Andy Jackson, der auf Facebook postete, an. Wahrscheinlich wurde währenddessen der eine oder andere Tonregler verdreht! Der Film möglicherweise seinem allerletzten Test unterzogen worden sein! Einer Kinoaufführung im September steht nichts mehr im Weg!

Ich will nicht unkommentiert lassen, dass in den letzten Wochen Gerüchte und Hinweise auf neue musikalische Aktivitäten von Gilmour aufgekeimt sind! Phil Taylor hat wieder viele Laufmeter Kabel für seinen Chef bestellt! Warum auch immer, genaues Wissen wir natürlich nicht! Gilmour wird doch nicht schon am „Rattle That Lock“ Nachfolger werken! Und wäre es denkbar das nach der Mega-Tour von Gilmour 2015/2016 noch mehr kommen könnte?

Zuletzt noch die Frage: Habt ihr euch schon eine Kinokarte für „Live At Pompeii“ besorgt?

8 Antworten

  1. TW sagt:

    Klingt toll.
    Warten wir mal ab was da kommt auch jetzt dann bezüglich einer Premierenfeier!

  2. ChrisHB sagt:

    Noch immer höchst neidisch und traurig über die verpasste Chance – muss das Kinoevent aber auf jeeeeeden Fall sein. Die Karten hängen an der Wand.

  3. Klaus Schneider sagt:

    Am 6. September 2007 waren wir auch im Kino, um David Gilmour live zu sehen. Es wurde der Konzertfilm „Live in Danzig“ vorgestellt und „live“ deshalb, weil davor und danach ja tatsächlich live performt wurde. Das war dann auch der letzte Auftritt mit Rick. OK, ich weiss, das ist allen Lesern bekannt.
    Ja, ich habe Kinokarten für den 13. September 2017 – in Mainz. Ich bin gespannt, ob auch da eine Sequenz „real-live“ sein wird an diesem Abend. Ich freue mich schon sehr – bis auf „The Girl in a yellow Dress“ …. aber das geht schnell rum;-) Ciao, Klaus

  4. Christoph Buesge sagt:

    Typisch für ein Pink Floyd Album so auch Is this…Fragestellung:Album brillant oder schrecklich ?Nach 3. hören glaubt man an 4 starke Songs und Rest Lückenfüller. Nach 20 Mal rein hören wird es zum Konzeptalbum und die Stücke passen hervorragend zusammen. Die fehlenden Gitarrensound’s? Habe den Eindruck das die Live gespielten neuen Smell/Deja/Picture mit jedem neuen Set (YT) intensiver werden. Mag das neue Album.Liebe AtD.Von Pros &C vor allem Go Fishing. When the Wind blow’s gefällt mir sehr. Each small Candle auch n Burner. Denke für n Weiteres Album hat RW noch genug in Petto.. Übrigens ist auch Nick Mason kein kompositorisches Leichtgewicht. Ficticious Sports auch toll und super feeling. Jon Carin ist auch der Meinung das NM völlig unterschätzt wird auch als Drummer. Jetzt noch DG live at Pompeii. Wir haben uns alle die richtige Band ausgesucht. Bin seit 38 Jahren Freak Floyd always pink

  5. Roman sagt:

    war auch in pompeji. ohne konzertkarte. bin trotzdem kurzfristig hingeflogen, weil ich unbedingt dabei sein wollte. ich konnte nicht anders.am ersten tag habe ich einfach diese fantastische atmosphäre aufgesogen, zusammen mit fans von überall her. von draussen dem konzert gelauscht, das alles war schon unglaublich toll.
    am zweiten abend schlug dann meine stunde. jemand, wohl ein mitglied der konzertproduktion, bot 2 karten an und ich kaufte eine. nachdem ich auf einer kleinen tribüne platz genommen hatte, kam marios aus athen mit der zweiten karte. zusammen genossen wir dieses unbeschreibliche konzert und liessen die nacht mit freunden in der bar nebenan ausklingen. unvergesslich!
    nun habe ich seit längerem für den kommenden september eine griechenland-reise geplant, und ihr dürft gerne raten, wer dann dort neben mir im kino sitzen wird. 🙂

  6. Heiko sagt:

    Vorfreude auf’s Kino…und gegen neues „Material“ und eine weitere „kleine Altherrentour“ hätten wir nichts einzuwenden;)

  7. jan sagt:

    Oh ja, meine Eintrittskarte für die Vorstellung in Mainz liegt auch bereit und die Vorfreude ist schon heute riesig. Da das Kino in Mainz in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Ruinen des dortigen römischen Theaters liegt, ist auch ein kleiner Bezug zu Pompeii hergestellt. Aber wirklich auch nur ein klitzekleiner…

    So groß meine Freude auf den Gilmour-Film auch ist, aber an neue Songs oder gar eine weitere Tour glaube ich eher nicht. Viel realistischer dürften einzelne Shows an ausgewählten Standorten sein. Gilmour mit einer Reihe von Konzerten in der Royal Albert Hall? Ich wäre sofort dabei! Die Zeiten von neuen Alben und anschließenden Tourneen dürften aber endgültig vorbei sein. Gerne lasse ich mich natürlich eines anderen belehren 🙂

  8. Ina Ina sagt:

    Wir haben Kinotickets für den für den 14.9. in Palermo. Was muss das für eine tolle KonzertDVD sein, wenn sie wirklich weltweit gezeigt wird und man auch im Urlaub nicht auf das Kinoerlebnis verzichten muss.
    Altherrentour oder auch ein paar Konzerte in „Davids Wohnzimmer“ der RAH!? Wir sind dabei. Das wäre fantastisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.