David Gilmour: Rick’s Leben war das segeln!

David Gilmour 2015 Interview Matt Everitt (BBC6)

Matt Everitt war einer der ersten der mit Nick Mason und David Gilmour über das Pink Floyd Album „The Endless River“ sprach. Vor ein paar Wochen traf er Gilmour um genaueres über sein neues Album „Rattle That Lock“ zu erfahren. BBC 6 Music spielte vor 10 Tagen vier Minuten von diesem Interview. Leider kein vollständiges Interview. Vielleicht aber folgt das komplette Gespräch zur Veröffentlichung des Albums am 18. September.

Die Fragen sind gut und die Antworten interessant. „Rattle That Lock“ entwickelte sich in den letzten Stadien zu einem losen Konzeptalbum. Gilmour empfindet es als hilfreich, wenn es eine Art Chronologie oder Erzählung gibt, der man folgt. Wer mag es ihm verdenken.

Matt Everitt: Der Song über Rick Wright (A Boat Lies Waiting) ist wunderschön. War es schwer darüber zu schreiben.

David Gilmour: It didn’t start of being about Rick. I had written and recorded almost the entire musical track for it, before Polly came up with those fantastic lyrics. It suggested to her, as a kind of a rolling thing, in the second half of the music, waves and stuff. Outside of music Rick’s life was sailing. He had a Yacht, just loved living on is Yacht and that’s what I think inspired Polly to write those words.

Die ursprüngliche Version von „Rattle That Lock“, als es noch keinen Text gab, war an die 10 Minuten lang. Diesen Track zu spielen machte einfach so viel Spaß, so Gilmour.

David Gilmour: We had such fun to play it. The backing track is about 10 minutes long, we just didnt stop playing, the melody, the guitar and the bass and drums track, for ages.

Die vier Minuten des Interviews sind derzeit noch abrufbar: David Gilmour joins 6 Music Breakfast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.